nest anfassen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich denke nicht, dass der Tod des Babys damit zu tun hatte, dass ihr das Nest angefasst habt. Zur Kontrolle der Babys fasst man immer die Babys und das Nest an, das ist dann auch okay und stört die Häsin nicht (altes, falsches Gerücht, dass die Babys dann verstoßen würden...). Es kann viele Gründe haben, warum das Baby gestorben ist. Gesunden Kaninchennachwuchs zu züchten, ist eine Welt für sich und man sollte es Profis überlassen. Nicht nur die Babys können sterben, auch die Häsin. Man muss auch Ahnung von Genetik haben, wenn man Hauskaninchen zwecks Nachwuchs zusammenführt. Unsere Hauskaninchen sind ja keine Wildkaninchen, sie sind auf bestimmte Merkmal hin gezüchtet, und wenn man einmal in die Natur eingegriffen hat durch solche Züchtungen, kann man nicht mehr einfach weiter "mixen", ohne viel Wissen von Genetik zu haben. Sonst hat man hinterher unter Umständen Babys, die keine Chance auf ein gesundes, glückliches Leben haben.

Jap,.. anderer Geruch ist im Normalfall das Totesurteil.

Tiermütter sind sehr empflindlich, was den Geruch ihrer Jungen angeht. Kann sein, dass es nicht mehr nach Baby, sondern mehr nach Mensch gerochen hat und sie es deshalb aus dem Nest verstoßen hat. Oder es ist einfach gestorben und sie hat es DESHALB aus dem Nest befördert. Man kann da nur Vermutungen anstellen. Das nächste Mal besser nicht nach dem Jungen suchen, sondern abwarten, bis man es von selbst sieht.

Höchstwahrscheinlich. Lass das Nest nächstes Mal total in Ruhe, die Mutter reinigt es selbst. Erst wenn die Kleinen öfter rauskommen, kannst Du vorsichtig mal nachsehen. Nach ca. 2 - 3 Wochen machen wirs immer.

"Das nächste Mal" wird hoffentlich gar nicht erst vorkommen. michschnuffduffanschließ

0

wahrscheinlich nicht.die mutter wollte das kind einfach nicht,das passiert.bei mir hat die mutter sogar einmal ihre 4 neugeborenen aufgefressen.Aber man sollte trotzdem das Nest nicht zu oft anfassen.

Manche Haustiere haben so großes Vertrauen zu ihren Haltern, dass es nichts ausmacht. Ich musste zwangsläufig(alter Käfig war kaputt) das Nest meiner Maus mit ihren noch nackigen Babys komplett umquartieren, also anfassen und sogar in eine völlig neue Umgebung bringen, und es hat ihr nichts ausgemacht, sie hat die Babys weiterversorgt. Allerdings habe ich darauf geachtet, die Babys nicht zu berühren. Ich denke in deinem Fall auch, dass die Kaninchenmutter das Junge sowieso abgestoßen hätte, es sollte nicht weiter dramatisch sein, dass Nest anzufassen, man muss ja auch mal drumherum saubermachen. Nur die Babys sollte man nicht anfassen, die erste Zeit. Versuchs nach ner Weile wider mit Decken lassen und achte darauf, dass die werdende Mutter an einem ruhigen Ort steht, wo sich sicher und ungestört fühlt. Dann klappts auch mit dem Kaninchen-nachwuchs.

Kaninchenmama hat sich wohl gedacht, bei solchen Leuten, die sogar im Nest rumgrabbeln, sollen meine Kinder nicht aufwachsen. Schade, daß sie keine andere Möglichkeit sah, ihr Kind zu töten.

Warum läßt du dein Kaninchen decken?Laß das Männchen kastrieren und nach 6 Wochen kannst du die Beiden wieder zusammen setzen.Kaninchen sind Rudeltiere die mindestens einen Partner brauchen...keine Einzelhaltung!Es gibt genug Tiere die verzweifelt auf ein gutes neues zu Hause warten!Und es war total überflüssig im Nest rum zu wühlen! http://www.diebrain.de/k-index.html

Kaninchen fressen oft ihre Jungen. Besonders kritsch ist es zudem, wenn man das Nest anfasst, es riecht dann nach Mensch und das mögen die dann nicht

Was möchtest Du wissen?