Nesselsucht? oder doch nicht- was tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Meine Tochter hat die Nesselsucht von klein an. Tritt immer wieder auf. Meist Stress-bedingt. Egal ob schulisch, beruflich, privat... oder auch einfach nur weil der Körper auf Stress reagiert wenn nur ein Infekt oder auch nur eine Entzündung im Körper ist. Schon ein leichter Schnupfen führt dazu. Es gibt aber auch Allergene die dazu führen. Die besten Erfahrungen haben wir mit Heilpraktikern gemacht. Akupunktur soll sehr gut dagegen sein. Da hat meine Tochter sich aber aus Angst vor den Nadeln nicht beigetraut und lebt lieber damit, obwohl sie es sehr schlimm hat. Sie nimmt, wenn es richtig heftig ist, inzwischen auch nur noch Cortison und zusätzlich Allergietabletten. Das sind die Sachen mit dem die Schulmedizin arbeitet. Ich empfehle es erst mal auf die Sanfte Tour über den Heilpraktiker zu machen. Da gibt es inzwischen verschiedene Therapien. Durch eine Blutuntersuchung kann man auch eine evtl. Allergie herausfinden und dadurch die Therapieform. Es gibt da auch noch die Bioresonanztherapie. Wie die genau funktioniert kann man sicherlich im Netz nachlesen. Viel Erfolg!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bonsai2012
05.12.2012, 19:08

Dankeschön für deine Hilfreiche Antwort. Durch öftere Artztbesuche hat sich herausgestellt das ich Histamin-intoleranz habe, jetzt weiß ich ja woran es liegt.

LG :)

0

Hej, Ich habe anscheinend das selbe wie du. Ich bekomme ständig diese furchtbaren Quaddel, und ich kann nicht erkennen, woran es liegt. Manchmal, weil ich mich stoße . Manchmal weil mein Shirt meine haut berührt und manchmal einfach nur so. Weil ich mich gekratzt habe oder so. Ich war bei einem Hautarzt, der mir cortisonsalbe verschrieben hat. Allerdings hat mir die gar nicht geholfen... Ich setze mittlerweile auf :"damit leben" und mir hilft es manchmal wenn ich : - viel Wasser trinke (3 Liter am Tag ) - schwitze ( Sport mache, in die Sauna gehe, drei Pullis übereinander anziehe...) - heiß Dusche oder besser noch: Bade ! - auf Klamotten umsteige, die größtenteils aus relativ unbehandelten Stoffen ( also weniger Synthetik ) bestehen - nicht mehr so viel rauche, wegen der durchblutung und so...

Ich hoffe, das hilft dir auch ein bisschen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bonsai2012
05.12.2012, 19:11

Hey, dann scheinst du ja genau das gleiche Problem wie ich zu haben, leider. Es ist echt nervig und ich habe es auch fast aufgegeben.. Jetzt aber weiß ich woran es liegt es hat sich herausgestellt das ich Histamin-intoleranz habe, löst auch Nesselsucht aus, habe jetzt meine Nahrung äußerst Histamin frei umgestellt und jetzt habe ich es auch nicht mehr bekommen.

LG

1

Die bleibt nichts anderes übrig als zu einem normalen Hausarzt zu gehen. Ich hatte so etwas auch mal nach einem Schwimmbadbesuch. Der Arzt hat mir damals etwas verschrieben und nach 4 Tagen war alles weg. In einigen Fällen muss man dann mal zu einem "normalen" Arzt gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte da einmal, also diesen Sommer aber nur 1. Ich bin aufgewacht und in den Spiegel geschaut und hatte Panik weil ich nicht wüsste was das ist. Danach war ich schlafen und ab nächsten morgen war es weg. Bis jetzt weiss ich nicht was das war. Ist mir auch eigentlich egal, denn hoffentlich habe ich das nie mehr in meinem Leben.

Aber wenn du das öfters hast dann geh zum Arzt !

GUTE BESSER & LG BRANi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann geh doch bitte zu einem Arzt: Hautarzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?