Nerz als Haustier und wenn ja kann man die mit Katzen halten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, 1. Nerze haben (im Gegensatz zu Frettchen) eigentlich GAR KEINEN Eigengeruch, können aber in Stresssituationen auch den Iltis machen ( ein streng richendes Sekret absondern). Europäische Nerze stehen unter Schutz, amerikanische (auch Mink genannt) bekommt man schon mal aus Farmen freigekauft. Minks können sehr zahm werden und dann u.U. auch im Haus gehalten werden, eine große (richtig große!) Voliere ist aber sicher die bessere Wohnung sind aber viel temperamentvoller und auch viel ruppiger/ brutaler im Spiel als Frettchen und sind NICHT Katzenverträglich! Mehr über Nerze als Haustier findest du zB in diesem Forum, wo einige Nerzbesitzer schreiben: http://www.nagetierforum.de/wbb2/board.php?boardid=71

LG

Er riecht sehr streng! Die Haltung des "Europäischen Nerz" ist nicht erlaubt, da unter strengem Schutz. Der "Amerikanische Nerz" darf gehalten werden. Nerze sind zwar Einzelgänger, sollten aber paarweise gehalten werden. Zusammen mit Katzen würde ich Nerze allerdings nicht halten.

Allerdings ist eine artgerechte Haltung nicht einfach, sie brauchen eine Möglichkeit zum Schwimmen und sind im übrigen auch selten handzahm zu bekommen!

1

Als Haustier im klassischen Sinne nicht, da sie halt immer noch Wildtiere sind. 

Mit Katzen, das würde ich ganz schnell wieder vergessen, denn es kann gut sein, nein es ist sogar höchstwahrscheinlich, das die Katze das nicht lange überlebt. 

Zudem sind Nerze ganz schön Brutal was die Wohnung angeht. Seien es nun Polstermöbel, Gardinen oder Pflanzen, die zerstören wirklich alles! 

Daher denke ich, hat sich der Rest erübrigt ^^^

Informiere dich mal über Frettchen, vielleicht wäre das was für dich! 

Hallo, der Nerz ist ein Wildtier. Er kann draußen in einer Voliere gehalten werden. Diese muss jedoch Artgerecht sein mit Teich ect. In der Wohnung macht der Nerz alles kaputt und er würde beissen.

Was möchtest Du wissen?