Nervt Pessimismus bei Verwandten/Bekannten/Freunden?

1 Antwort

Ja, das ist so, und ganz normal, da eine sehr ausgeprägte negative Einstellung, also eine Angstgerittene, sich ja durch die Projektion auch reflektiert, kurz gesagt, man kann und sollte diesen Menschen, wenn man möchte explizit helfen, indem man Sie freundschaftlich in Gruppen aufnimmt und Ihre Rolle finden lässt. Oft ist die Einstellung introvertiert, sodass, im Angesicht der derzeit sehr dominant extravertierten allgemeinen Einstellung,  MEDIEN MEDIEN MEDIEN KONSUM  KONSUM KONSUM usw. sind introvertierte Typen - und zwar dem Kräftegesetz entsprechend fair und zu Recht, vermeintlich in der Defensive. Man wähnt sich mit dieser Haltung, der des Unterdrückten, alleine, und dann kann sich das einschleifen. Ganz normal. Also eine Frage der Haltung, wie man miteinander umgeht, welchen Raum man sich lässt usw.

Kann man das als Ausnutzen ansehen?

Ich habe Verwandte, die sich nur dann melden, wenn sie etwas brauchen. Ansonsten fragen sie weder mich noch meine Eltern wie es denen geht etc.
Ich sehe das als Ausnutzung aus, weil für mich gehört es zum guten Ton ab und zu wenigstens zu schreiben wie es einem geht und was es Neues gibt.

Genauso ist es mit einigen Bekannten: Die melden sich nur dann, wenn sie etwas brauchen. Etwas zusammen zu unternehmen etc. kommt nur dann in Frage, wenn man selber nachfragt.

Ich habe mir vorgenommen, solche Bekanntschaften mit solchen Verwandten und Bekannten zu minimieren, weil diese Zeitverschwendung sind. Wie seht ihr das? Wie geht ihr mit solchen Menschen um?

...zur Frage

schnell genervt von Menschen

Hey, ich bin 15 jahre alt [ mädchen] und bin unheimlich schnell von vielen menschen genervt. Das heißt das ich nicht länger gerne etwas mit ihnen mache als 2 stunden. Danach fuehle ich mich genervt und/oder gelangweilt. Ich weiß das dies natürlich nicht an meinen freunden oder meinem freund liegt sondern das ich ein problem habe..aber woher kommt das?

...zur Frage

Wieso bin ich so pessimistisch?

...zur Frage

Ist Pessimismus etwas Schlechtes?

Hallo! Ich bin geborener Pessimist und habe mir eben überlegt, ob das schlecht von mir ist. Zuerst wollte ich schreiben '' Ist Pessimismus etwas Negatives?''. Aber natürlich wird eine pessimistische Einstellung negativ sein, denke ich, vor Allem für die Mitmenschen. Aber ist das gleich etwas 'Schlechtes'? Also so, dass kein Mensch eigentlich pessimistisch sein sollte? Denn meine optimistischen Mitmenschen sind doch sehr genervt von meiner Einstellung und wollen langsam auch nichts mehr mit mir zu tun haben...

Freue mich auf überlegte Antworten , danke!

...zur Frage

An die Zwillinge: Nervt es euch wenn ihr ständig verwechselt wird?

An die Zwillinge unter euch: Werdet ihr von Bekannten, Freunden verwechselt? Und stört es euch?

...zur Frage

Woher kommt die Ähnlichkeit von nicht miteinander verwandten Menschen?

Warum sehen sich manchmal Menschen, die überhaupt nicht miteinander verwandt sind und meist am anderen Ende der Welt leben, ähnlicher, als miteinander verwandte Menschen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?