Nervt euch Klavierspiel?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Meine Kinder haben mehrere Instrumente (auch Klavier) gelernt und ich hab mich sehr darüber gefreut. Klar - manchmal waren die Etüden nicht so prickelnd, aber sowas muss man inkauf nehmen. Wenn Dein Vater genervt reagiert, dann lass es nicht an Dich ran und üb', wenn er nicht da ist. Und lass Dir den Spaß an der Musik nicht vermiesen.

Meine Eltern waren von den ersten Klarinettenübungen wahrscheinlich auch nicht sonderlich begeistert, aber sie haben mich trotzdem immer gelobt und weiter motiviert. Jetzt spiel ich schon seit über 10 Jahren in einer Kapelle, nicht nur Klarinette sondern mittlerweile auch Querflöte und ab und zu auch Saxophon.
Ich finde, dein Vater sollte sich schon etwas mehr für dein Hobby begeistern und dich auch mal loben (was ja auch motiviert). Vielleicht mag er einfach kein Klavier? Lass dich davon aber bitte nicht vom Musizieren abhalten. Rede doch einfach mal mit ihm, was ihm nicht passt, warum er sich nicht freut - dafür muß es ja irgendeinen Grund geben.

Hab grad in deiner vorherigen Frage gelesen, daß dein Vater selbst Musiker ist. Dann könnte es einfach sein, daß sein Maßstäbe etwas zu hoch liegen, daß er einfach ein "perfektes" Spiel erwartet, obwohl er eigentlich wissen müsste, daß jeder mal klein anfängt.
Ich schätze dann hört er einfach besonders gut zu und somit die Töne, die daneben gehen, ganz besonders. Das könnte mit der Zeit evtl. schon an den Nerven zehren.
Übe einfach so oft wie möglich, wenn er nicht da ist. Und laß dich nicht beirren.

0
@littletiger

Danke, ja Du hast Recht, er ist sehr kritisch und er hört natürlich viel Musik jeden Tag bei der Arbeit, dann hört er zu Hause z.B. auch kaum noch CDs und will einfach seine Ruhe. Er sagt immer, dass ich so spät angefangen habe (mit 14 ungefähr) dass es zu spät für mich ist, dass ich richtig gut werde. Manchmal spiele ich mit Absicht wenn er da ist weil ich will dass er mich lobt, aber er sieht...ähm hört nur das Negative

0

Also ich spiele selbst Klavier so 2h am Tag und meinen Bruder nervt es schon sehr, aber meinen Eltern gefällt die Musik und sie hören auch gerne zu.

Nein, gar nicht. Ich spiele 2-3 Stunden täglich.

Nervend ist Üben immer.Hol dir doch so ein EPiano, Kopfhörer auf und fertig.

Klavier klingt schöner...

0

Ja, da hast Du recht, das mache ich auch, ich habe schon angefangen zu sparen, aber es ist sehr teuer.

0

Was möchtest Du wissen?