Nervt euch das auch?

35 Antworten

Mir fällt dazu folgendes Zitat von einem berühmten amerikanischen Atheisten ein.

,,I've always said that I don't respect people who don't proselytize. I don't respect that at all. If you believe that there's a heaven and a hell, and people could be going to hell or not getting eternal life, and you think that it's not really worth telling them this because it would make it socially awkward—and atheists who think people shouldn't proselytize and who say just leave me alone and keep your religion to yourself—how much do you have to hate somebody to not proselytize?

How much do you have to hate somebody to believe everlasting life is possible and not tell them that? I mean, if I believed, beyond the shadow of a doubt, that a truck was coming at you, and you didn't believe that truck was bearing down on you, there is a certain point where I tackle you. And this is more important than that.''

-Penn Jillette, Atheist

Kurz gesagt wir machen es aus liebe weil wir nicht wollen das einer in die Hölle kommen muss.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ihr macht es, weil ihr davon ausgeht, dass Atheisten dumm/unwissend und/oder blind/hilflos/behindert sind (das angebliche Wort Gottes zu verstehen/hören/sehen). Das ist ein kleiner aber feiner Unterschied und faktisch beleidigend.

Aber ich gebe zu, dass manche Atheisten nicht anders sind indem sie Gläubigen unterstellen psychisch krank zu sein bzw. Halluzinationen zu haben oder mindestens nicht fähig sind logisch zu denken.

2
@tommgrinn

Warum unterstellst du mir etwas was ich nicht Geschrieben habe? Ist das Zitat denn so schwer zu verstehen weil es auf Englisch ist? Ich versuche es dir in anderen Worten nochmal zu erklären.

Stell dir vor eine Person steht auf der Straße und du siehst wie ein Auto auf sie zurast würdest du die Person nicht warnen wollen?

Wenn du die Person nicht warnst, müsste du sie abgrundtief hassen eine andere Begründung gibt es kaum.

Das drückt der Atheist, Penn Jillette mit seinem Zitat aus und befürwortet das Evangelisieren obwohl er sich von Christen davon genervt fühlt.

Weil wir wiedergeborene Christen keine Person hassen aber leider sehen wie die Masse der Menschheit in ihr verderben geht (Mt 7,13.14) warnen wir sie davor. Aus liebe, aus nichts anderem.

1
@Stefan737

Ich habe sehr wohl dieses zweifelhafte Zitat rein sprachlich erfasst.

Es ist aber durchaus ein Unterschied ob man weiß, dass da ein LKW gefahren kommt oder ob man glaubt der andere sei einfach unwissend/dumm/blind.

Extremes Gegenbeispiel, um es dir bildhafter zu machen: Würdest du dich etwa geschmeichelt fühlen, wenn Atheisten dich in eine Heilanstalt stecken würden, weil sie glauben du bist religionskrank? Es wäre ja doch nur all zu liebevoll, dass sie sich um dich sorgen. Das überdeckt aber den Tatbestand, dass sie einfach mal davon ausgehen, dass du krank/geistig beschädigt seist und das ist faktisch beleidigend/unterstellend usw.. Und so sieht es eben auch mit deinem Zitat aus. Es überdeckt den Kern der Sache, dass Gläubige davon ausgehen Atheisten seien eben dumm/beeinträchtigt.

2
@tommgrinn

Ich frage dich noch einmal, wie kommst du den auf so etwas das wir über Atheisten denken sie wären dumm oder beeinträchtigt? Das hab ich nirgends geschrieben und so denkt auch kein gläubiger Christ.

Oder Spiegelt es evtl. deine Gedanken über Christen wieder? Also das du denkst wir seien dumm oder beeinträchtigt das wär eine plausible Erklärung für mich warum solltest du mir sonst solche Worte in den Mund legen?

0
@tommgrinn

Außerdem warum zweifelhaftes Zitat? Schau hier ist der link zu dem Video wo er es zum ersten mal gesagt hat. (Minute 3:00)

0
@tommgrinn
Es ist aber durchaus ein Unterschied ob man weiß, dass da ein LKW gefahren kommt oder ob man glaubt der andere sei einfach unwissend/dumm/blind.

Ich verstehe für dich mag es ein Unterschied sein, für uns Christen aber nicht den beides endet Tödlich in einer Tragödie!

Darum habe ich auch das Zitat von Penn Jillette gewählt, weil es einen guten Einblick gibt auf die Dinge wie wir sie sehen.

I mean, if I believed, beyond the shadow of a doubt, that a truck was coming at you,...

Übersetzt: ,,Ich meine, wenn ich ohne Zweifel glaube, dass ein Lastwagen auf dich zukommt,...''

Verstehst du? Ich bin davon voll und ganz Überzeugt, das dein Weg, ohne Zweifel, in die Verdammnis führt. Darum warne ich dich aus dem selben Grund wie wenn ein Lkw auf dich zurasen würde.

Also nicht weil ich dich dumm oder blind oder sonst was finde, ganz im Gegenteil, sondern weil ich dich nicht hasse sondern alle Menschen lieb hab.

—how much do you have to hate somebody to not proselytize?

Ich hoffe das gibt dir nun einen kleinen Einblick auf unsere Sicht der Dinge, mir ist klar das es dir schwer fällt das so zu sehen wie wir das sehen weil unsere Weltanschauengen Grundlegend anders sind.

Ich bin atheistisch Aufgewachsen mir ging es genau so wie dir, ich konnte nicht nachvollziehen warum Gläubige das tun was sie tun.

0
@Stefan737

Dein erfundener, fiktiver LKW ist auch

nichts weiter als erfundener Schwachsinn.

Das ganze nenne ich:

Überheblichkeit aus Unwissenheit!

1
@Stefan737

Ich habe es dir erklärt. Fändest du es also in Ordnung, dass Atheisten Gläubige in Heilanstalten stecken würden, weil sie von einer geistigen Beeinträchtigung ausgehen?

Wenn ja, dann nehme ich dir ab was du sagst.

Wenn nein dann tust du gerade nur so als würdest du es nicht verstehen.

PS: Nicht deine Zitierweise ist zweifelhaft, sondern der Inhalt des Gesagten, was ich an Hand eines Beispiels genügend erläutert haben sollte.

1
@Stefan737
Ich verstehe für dich mag es ein Unterschied sein, für uns Christen aber nicht den beides endet Tödlich in einer Tragödie!

Du setzt damit deinen Glauben über den Glauben/Wissen anderer. Das ist faktisch so ähnlich wie die Nazis gedacht haben. Ich finde das sehr erschreckend und zeigt mir wiedermal die Gefährlichkeit von Religion.

Darum habe ich auch das Zitat von Penn Jillette gewählt, weil es einen guten Einblick gibt auf die Dinge wie wir sie sehen.

Du kannst ein inhaltlich zweifelhaftes/schlechtes Zitat oft wiederholen, es wird dadurch leider einfach nicht besser.

Verstehst du? Ich bin davon voll und ganz Überzeugt, das dein Weg,  ohne Zweifel, in die Verdammnis führt. Darum warne ich dich aus dem selben Grund wie wenn ein Lkw auf dich zurasen würde.
Also nicht weil ich dich dumm oder blind oder sonst was finde, ganz im Gegenteil, sondern weil  ich dich nicht hasse sondern alle Menschen lieb hab.

Es zeigt mindestens fehlende Empathie. Auch fehlendes Bewusstsein was "Glaube" heißt/bedeutet (eben nicht Wissen und damit nicht auf Höhe des LKW). Es zeigt lediglich, dass man sich wie auch die Nazis damals die Dinge zurecht biegt, ganz nach dem Motto: es ist ja ok weil... (es Untermenschen sind) anstatt einfach anders Denkende zu respektieren.

Ich hoffe das gibt dir nun einen kleinen Einblick auf unsere Sicht der Dinge, mir ist klar das es dir schwer fällt das so zu sehen wie wir das sehen weil unsere Weltanschauengen Grundlegend anders sind.

Naja, es bestätigt faktisch meine Befürchtungen, wie ignorierend Gläubige andersdenkenden gegenüber stehen. Ich hoffe Religion wird niemals wieder mittelalterliche Macht erlangen. Ansonsten zeigst du bereits gut auf wie es laufen wird... im besten Fall lediglich Zwangstaufen... und alles im "guten Glauben". Ich hoffe das wird nie wieder eintreten.

1
Kurz gesagt wir machen es aus liebe weil wir nicht wollen das einer in die Hölle kommen muss.

>>> Andersdenkende Menschen von

fiktiven, erfundenen Märchen überzeugen

und vor einer nicht existierenden Hölle

bewahren zu wollen, hat mit Liebe

absolut nichts zu tun! Es ist lediglich

Respektlosigkeit und Inakzeptanz. Eure

Angstmacherei vor einer angeblichen

Hölle und Verdammnis ist für die meisten

Atheisten einfach nur lächerlich.

1
@Frageritikum

Das verstehe ich, bitte lies dazu meine vorherigen antworten genau durch den ich will mich nicht wiederholen. Dann verstehst du nämlich warum wir nicht anders können. Tipp, es liegt an einer anderen Weltanschauung.

Liebe Grüße

0
@Frageritikum
—and atheists who think people shouldn't proselytize and who say just leave me alone and keep your religion to yourself—how much do you have to hate somebody to not proselytize?

Das drückt der Atheist, Penn Jillette mit seinem Zitat aus und befürwortet das Evangelisieren obwohl er sich von Christen davon genervt fühlt.

Wenn du die Person nicht warnst, müsste du sie abgrundtief hassen eine andere Begründung gibt es kaum.

0
@Frageritikum

Du liest dir meine vorherigen Kommentare nicht durch weil du befürchtest das ich recht haben könnte und das bedeuten würde das Gott, Himmel, Hölle real sind und du dich von deinem sündvollem Leben verabschieden müsstest an dem du festhältst. Habe ich recht?

Wenn nicht dann lies sie dir bitte durch oder willst du nicht verstehen warum wir evangelisieren?

0
@Stefan737

Dieser Penn interessiert mich nicht die Bohne.

Wenn du die Person nicht warnst, müsste du sie abgrundtief hassen

>>> Schwachsinnige Schlussfolgerung.

eine andere Begründung gibt es kaum.

>>> Hast nix verstanden 🤦🏻‍♀️

1
@Stefan737

Omgosh ...🤦🏻‍♀️🤦🏻‍♀️🤦🏻‍♀️... wie lächerlich!! Dir

ist anscheinend nicht mehr zu helfen...🤦🏻‍♀️

0
@Frageritikum
Dieser Penn interessiert mich nicht die Bohne.

Ich habe das Zitat von Penn Jillette gewählt, weil es einen guten Einblick gibt auf die Dinge wie wir Christen sie sehen.

I mean, if I believed, beyond the shadow of a doubt, that a truck was coming at you,...

Übersetzt: ,,Ich meine, wenn ich ohne Zweifel glaube, dass ein Lastwagen auf dich zukommt,...''

Verstehst du? Ich bin davon voll und ganz Überzeugt, das dein Weg, ohne Zweifel, in die Verdammnis führt. Darum warne ich dich aus dem selben Grund wie wenn ein Lkw auf dich zurasen würde.

—how much do you have to hate somebody to not proselytize?

Ich warne Leute weil ich dich nicht hasse sondern alle Menschen lieb hab.

Ich hoffe das gibt dir nun einen kleinen Einblick auf unsere Sicht der Dinge, mir ist klar das es dir schwer fällt das so zu sehen wie wir das sehen weil unsere Weltanschauengen Grundlegend anders sind.

Ich bin atheistisch Aufgewachsen mir ging es genau so wie dir, ich konnte nicht nachvollziehen warum Gläubige das tun was sie tun.

0
@Stefan737
... weil es einen guten Einblick gibt auf die Dinge wie wir Christen sie sehen.

>>> Brauche ich nicht und nervt. Bin in

einer christlichen Familie aufgewachsen

und bin heilfroh, dass ich seit früher

Jugend weg von diesem Schwachsinn bin

🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀

... wenn ich  ohne Zweifel  glaube,...

>>> "ohne Zweifel“ und "Glaube“

schließen sich einander aus!!

Kennst du noch nichtmal den

Unterschied zwischen:

glauben und wissen⁉️

.. . Ich hoffe das gibt dir nun einen kleinen Einblick auf unsere Sicht der Dinge, mir ist klar das es dir schwer fällt das so zu sehen wie wir 

>>> Es fällt mir nicht schwer ... ich weiß schon sehr lange, wie eure Sicht der Dinge ist und es interessiert mich schon lange nicht mehr die Bohne. Du brauchst mir also garnichts zu erklären.

1
@Frageritikum
und es interessiert mich schon lange nicht mehr die Bohne.

Warum schreibst du dann hier Kommentare? Es muss dich eben doch noch ein klein wenig interessieren, Gott hat dich noch nicht aufgegeben.

>>> " ohne Zweifel“ und "Glaube“
schließen sich einander aus!!
Kennst du noch nichtmal den
Unterschied zwischen:
glauben und wissen⁉️

Es gibt unzählige Gottesbeweise im Grunde ist jeder wiedergeborene Christ, der eine persönliche Beziehung zum Herrn Jesus pflegt, einer. Es gibt aber auch rationale, logische und mathematisch belegbare Beweise.

Hier ein Video, ein mathematischer Beweis falls du mal eine freie Minute hast und deinen Horizont erweitern möchtest.

0
@Stefan737

Kapierst du es denn nicht?? Ich schrieb: dass es mich nicht die Bohne interessiert!

Es gibt keine unzähligen Gottesbeweise, sondern keinen einzigen!
= 0,00000000000000000000000000

Es gibt auch keinen einzigen rationale, logische oder mathematisch belegbare Beweise! Deine Lügen-Geschichten habe ich jetzt endgültig satt!
Mein Horizont ist sicherlich weiter als deiner ...ich guck mir keine verdummenden, schwachsinnigen Videos an. Auf deinen erfundenen Käse habe ich auch keinen Bock mehr ...

ENDE

1
@Frageritikum
Es gibt keine unzähligen Gottesbeweise, sondern  keinen einzigen!
= 0,00000000000000000000000000

Deine Aussage ist schlichtweg Falsch. Ich versuche den Beweis von Herrn Dr. Gitt Werner so kurz wie möglich und einfach hier zusammenzufassen, mit Quellen. Danach kannst du ja selber entscheiden was du davon hältst.

Der mathematische Beweis baut auf die 3268 erfüllten Prophetien* der Bibel und die Wahrscheinlichkeit das diese sich durch Zufall erfüllen konnten auf.

Wenn es in der Bibel nur eine einzige Prophetie gäbe dann wäre die Wahrscheinlichkeit für die Erfüllung 0,5 also die Wahrscheinlichkeit würde 50% betragen.

Gäbe es zwei Prophetien dann müssten wir rechnen 0,5 mal 0,5. Das ergibt nach der Wahrscheinlichkeitsrechnung 0,25 . Wenn wir drei Prophetien in der Bibel hätten müssten wir rechnen 0,5 * 0,5 * 0,5 das sind 0,125.

Bei 3268 Prophetien müsste man rechnen 0,5^3268 das Ergebnis ist 1,7 * 10^-984!! Eine Zahl mit über 900 Nullen!!

Kann es sein, dass alle eingetroffenen Prophetien sich zufällig so erfüllt haben, oder bedarf es eines Gottes, der hinter allem steht? Wenn der Zufall ausgeschlossen werden kann, dann ist damit gleichzeitig auch die Vertrauensfrage zur Bibel beantwortet!

Um zu verdeutlichen wie klein diese Zahl ist hat sich Dr. Gitt ,,Das Ameisenmodell'' ausgedacht.**

Wasserglas:

In ein Wasserglas passen 20.000 Ameisen davon gibt er nur eine rote sonst lauter schwarze Ameisen rein. Die Wahrscheinlichkeit wenn man Zufällig rein greift und dann die Rote in der Hand hält beträgt 1/20.000 = 0,00005 = 0,0005%.

Badewanne:

Die Zahl ist viel zu Groß er erhöht die Zahl der Ameisen auf 36 Millionen, das würde einer Badewanne voll entsprechen. Das ergäbe eine Wahrscheinlichkeit von w = 0,000000028 das wäre gleich als hätten sich nur 25 Prophetien erfüllt.

Berg:

Er erhöht die Zahl auf 20 Billionen Ameisen also einen Berg aus Ameisen. Ergebnis, Zahl noch immer viel zu klein entspräche 44 Prophetien.

Portugal:

Nun die nächste Stufe. Was erhält man wenn man ganz Portugal mit einer 5m Schicht schwarzer Ameisen bedecken würde und man müsse die eine rote durch Zufall raus picken. Dieses w beträgt (gerade einmal) 1/n = 2 · 10^-20. In der Physik betrachtet man Vorgänge mit dieser geringen Wahrscheinlichkeit als in unserer Welt «unmöglich». Wir sind aber immer noch weit entfernt von w = 1,7 · 10^-984.

Gesamtes Universum:

Nach heutigen Abschätzungen hat das Universum einen Durchmesser von 30 000 Millionen Lichtjahren. Ein Lichtjahr sind etwa 9,5 Millionen Millionen km. Geht man von einer Kugelgestalt aus, dann kommen wir auf ein Volumen von V = 1,2 · 1070 km3 = 1,2 · 1088 mm3. Von unserer genormten schwarzen Ameise passen dann n = 1,2 · 1087 Exemplare hinein.

Die Wahrscheinlichkeit, dabei gerade auf die eine rote Ameise zu treffen, liegt bei w = 1/n = 8,3 · 10^-86. Hätte die Bibel nur nP = 288 erfüllte prophetische Aussagen, dann hätten wir mit dem eben beschriebenen Modell gerade die gleiche Wahrscheinlichkeit.

Was aber ist nun zu tun? Wenn ein gesamtes Universum mit Ameisen nicht reicht, dann müssen wir mehrere nehmen. Aber wie viele? Brauchen wir 10, 100 oder gar 1000 Universen? Wir kommen auch mit 1000 oder gar Millionen Universen der Lösung nicht näher; wir müssen so viele Universen nehmen, wie in einem Universum Ameisen hineinpassen!

Kann es sein, dass alle eingetroffenen Prophetien sich zufällig so erfüllt haben, oder bedarf es eines Gottes, der hinter allem steht? Wenn der Zufall ausgeschlossen werden kann, dann ist damit gleichzeitig auch die Vertrauensfrage zur Bibel beantwortet!

Klare Sache oder? ;)

Quellen:

*Statistik in der Dake's Bible, S 521

**Ameisenmodell

0
@Stefan737

Was sich da ein angeblicher Herr

Dr. Igittigitt in seinem 🐜🐜🐜

🐜🐜 kleinen Ameisenhirn 🐜🐜 so

🐜🐜🐜 zusammenfantasiert, 🐜

geameist 🐜🐜🐜🐜 hat, 🐜🐜

interessiert mich nicht die Bohne...

ääh Ameise 🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜

🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜.

🐜🐜🐜 Ne, keine klare Sache,

sondern dämlicher Ameisen - Kleinsthirn

🧠 - Humbug‼️ 🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜

🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜

🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜

🐜🐜🐜🐜🐜 😹💦💦💦💦💦💦

0
@Stefan737

Ja, du und die Ameisen auch 😁

Apropos „Berg:
Er erhöht die Zahl auf 20 Billionen Ameisen also einen Berg aus Ameisen.“

Hat denn der Herr 🐜Dr. Igittigitt die 20 Bill. Ameisen ....🐜🐜 🐜wenigstens per Hand genau 🐜🐜🐜🐜 abgezählt?
Frage ...:..: 🐜🐜🐜🐜🐜🐜.
Wie hoch🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜 ist denn dieser 🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜Berg ...🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜.🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜🐜überhaupt ❓

0
@Stefan737
Der mathematische Beweis baut auf die  3268 erfüllten Prophetien * der Bibel und die Wahrscheinlichkeit das diese sich durch Zufall erfüllen konnten auf.

Und hier liegt bereits der Fehler. Wenn die Basis nicht stimmt ist auch der Rest leider falsch. Also nicht die Mathematik an sich, aber eben das, was man versucht zu beweisen. Es ist noch keine Prophezeiung jemals von der Wissenschaft bestätigt worden. Warum? Weil alles so unsauber geschrieben wurde, dass man alles mögliche hineindeuten kann. Du bist da aber nicht allein. Viele Muslime bemühen sich auch darum.

Wenn du aber mal nachforschst wie z.B. Koran und Bibel entstanden ist, dann wird dir schnell bewusst wie unsinnig eine solche Beweisführung ist.

1

السَّلاَمُ عَلَيْكُمْ

Friede mit dir.

Ich gehöre auch zu diesen, um ehrlich zu sein. Wir tun dies um z.B. Atheisten davon zu überzeugen, denn wir sind, wie ihr sicherlich wisst, der Auffassung, dass unsere Religion die richtige ist, wofür wir Belege liefern.
Dadurch entstehen viele Diskussionen. Man macht dabei z.B Erfahrung mit Christen, wie ich, welcher so nett sind, dass es einem gar nicht um die Diskussion geht. Allerdings gibt es auch Rassisten, welche unsere Religion beleidigen. Diese sollten sich dringendst ändern, sonst müssen sie sich selber belügen um in den Spiegel schauen zu können. Manchmal können Menschen für so ein Verhalten aber kein wenig etwas.
Umfelder verändern Menschen, oder sie kommen aus einer anderen Lebenssituation.
Worauf ich hinaus will: Wir sind nicht die einzige Partei auf Gf.de, welche so ein Verhalten hat.
Das letzte ist alles nicht böse gemeint. Wer es so aufnimmt: Ich übernehme keine Verantwortung.

MFG

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Wir tun dies um z.B. Atheisten davon zu überzeugen, ...

>>> Ich z.B. (+ sehr viele andere) möchte nicht ungefragt überzeugt werden!

... dass unsere Religion die richtige ist, wofür wir Belege liefern. 

>>> Es gibt keinen einzigen Beleg für fiktive, erfundene Götter. Deshalb könnt ihr gar keine Belege liefern.

Allerdings gibt es auch Rassisten, welche unsere Religion beleidigen.

>>> Religionskritiker sind keine Rassisten‼️Oder bist du der Meinung, dass Muslime einer "Rasse“ angehören ⁉️

Diese sollten sich dringendst ändern,

>>> Nein, Quatsch‼️Religionskritiker und Atheisten müssen sich überhaupt nicht ändern ... und dringenst schonmal überhaupt nicht‼️

sonst müssen sie sich selber belügen um in den Spiegel schauen zu können. 

>>> Auch totaler Quatsch‼️

2
@Frageritikum

Gut zerlegt das ganze! 👍

Das mit dem Spiegel schauen Kommentar finde ich immer super spannend. Daran erkennt man immer die Hardliner die nur in ihrer eigenen Gedanken-Welt leben.

2
@tommgrinn

👍🏻 Ich frage mich, ob die selber in den Spiegel schauen können, ohne sich ...

2

Die müssen das so machen, weil ihnen das andere Menschen so in ihre Bücher geschrieben haben. Das dies uns Atheisten faktisch beleidigt dumm zu sein, ignorieren sie einfach, weil unsere Meinung für sie nicht zählt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn man mich nach meinen Glauben fragt, antworte ich, ich bin eben ein höflicher Mensch - und damit ich nicht nur meine eigene Meinung verbreite, sondern das, worauf meine Meinung gegründet ist, zitiere ich dabei zuweilen die Bibel.

Nein, nervt mich nicht. Mich nerven Menschen, die andere Menschen dauernd diffamieren müssen. Dazu gehören auch die Atheisten, die meinen ständig Religionen beleidigen zu müssen und das unter dem Deckmantel der sachlichen Kritik sowie Satire. Vorallendingen hier, auf Gutefrage.

Man kann "Religionen" nicht beleidigen.

"Religion" ist das Abfeiern eingebildeter unsichtbarer Figuren.

"Religion" ist keine Person, also auch nicht zu beleidigen.

5
@Anastasia65

Richtig !

Und kein MENSCH wird beleidigt wenn man klarstellt das Donald Duck nicht existiert sondern irgendeine Phantasiefigur ist. Oder irgend ein "Gott", das ist exakt das Gleiche. Kein Mensch wird beleidigt wenn man Phantasiefiguren wie sprechende Erpel oder sprechende Dornbüsche als Märchen bezeichnet. Oder irgend so einen imaginären "Gott".

2
...  die Atheisten, die meinen ständig Religionen beleidigen zu müssen 

Wenn ich zum Beispiel schreibe, dass es mMn keine erfundenen, fiktiven Götter, keinen Himmel und keine Hölle, usw.. gibt und Bibel und Koran erfundene Märchenbücher sind … ist das meine Meinung und keine Beleidigung.

1

Was möchtest Du wissen?