Nervosität durch Schule, was tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo :) 

Das hatte ich früher auch.

Bin dann zur schulpsychologin gegangen. Die hat mir dann Tipps gegeben die mir sehr weitergeholfen  haben.

Wenn du vor tests auch sehr nervös bist und denkst du schaffst das nicht, hilft es vielleicht wenn du dir auf einen zettel schreibst ,, ich kann das,, ,, ich kann das,, oder dir persönlich ein paar sätze aufschreibst,  die dir helfen. Diesen zettel nimmst du dann mit in die Prüfung und liest ihn immer wieder durch.  Musst du halt den Lehrern Bescheid geben und ihnen zeigen nicht dass sie meinen dass ist ein Spicker :D das muss dir dann auch nicht peinlich sein! 

Wenn die Nervosität durchgehend ist, würde ich dir auf alle fälle raten ,dass du dich jemandem  erwachsenem anvertraust. Sei es ein lehrer, ein beratungslehrer oder ein bekannter. Die verstehen  deine probleme weil sie ja alle mal in der schule waren  :)

Prinzipiell hilft es dir vielleicht, Kaugummi zu kauen ( in den meisten Schulen ist es zwar verboten aber was solls ;) ).oder dir mal alles aufzuschreiben, warum du nervös bist. Auch wenn dir im ersten moment nichts einfällt, überlege, dir wird etwas einfallen auch wenn du denkst, du weißt es nicht.

Dann einen anderen zettel zu schreiben was du gut kannst und warum du eigentlich keine angst/Nervosität haben müsstest.  Die liest du dir dann beide paar mal durch und lässt es dir durch den Kopf gehen.

Du kannst die zettel danach verbrennen  etc. Oder ihn aufheben und wenn dich die Nervosität wieder packt, wieder durchlesen und darüber nachdenken.

Wenn du dir aber nicht sicher bist, lass dir Tipps geben. Du bist nicht die einzige mit diesem Problem. Das muss dir auch nicht peinlich sein. Spreche es offen an. Und du wirst sehen du wirst wieder Spaß am lernen haben :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lebkuchenpferd9
20.08.2016, 22:27

Danke für die guten Ratschläge!!

1

Hallo :)

Ich rate dir, das Ganze einfach viel lockerer & lässiger anzugehen.. du musst dir keinerlei Sorgen machen & solltest dir viel eher sagen, dass doch alles prima ist und du zufrieden sein kannt. Wenn du schreibst, dass du den Auslöser für diese Angst noch nicht mal klar definieren kannst, dann würde ich sagen --------> es ist mehr die "Angst vor der Angst", die dir zu schaffen macht!

Gewinne einfach eine gewisse Ruhe & versuche, deine Nerven auf Null fahren zu lassen.. entspanne dich, denke an nichts mehr, und schon garnicht an die Schule, die offenbar deine Gedanken stark beeinflusst.. und gönne dir Pausen im Alltag um zur Ruhe zu kommen! Vllt. mit Entspannungsmusik oder so, wenn dir das hilft.. und belege evtl. einen Kurs im Autogenen Training, um zur Ruhe zu finden bzw. bewusster entspannen zu können; "progressive Muskelentspannung" ist auch toll, ich habe beides schon gehabt & wollte im HErbst wieder 'nen Kursus belegen :) Ehrlich, ich kann's dir nur empfehlen!

Abrundend kann ich dir nur diesen alten Klassiker von Truck-Stop empfehlen: "Take it easy, altes Haus" :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lebkuchenpferd9
20.08.2016, 22:24

Vielen dank für die Antwort, hat mir wirklich weiter geholfen (:

1

Hallo, vielleicht setzt du dich zu viel unter Druck ohne es zu merken. Also in bezug auf deine Noten aber auch in Bezug auf die anderen, wenn du die anderen beeindrucken möchtest oder einfach nur dazu gehören möchtest. Das könnte ein Grund sein
Du müsstest dir klar machen, was genau der Grund dafür ist und dann dagegen steuern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es geht sehr vielen so wie dir, trotzdem würde ich vielleicht mit jemandem mal darüber reden. Aber wenn alles gut läuft ist das schon komisch. Vielleicht bist du wegen etwas anderem angespannt und das hält in der Schule an. Versuche einfach rauszufinden, ob es sonst noch mögliche Ursachen für deine Nervosität gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

werde locker flockig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?