nervöses pferd

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nehme an, die Zäumung ist verkehrt. Oder das Gebiss paßt nicht - wiei n den meisten Fällen. Es kann zu kurz sein, dann drückt es auf die Lefzen, ist es zu lang verschnallt, liegt es an der falschen Stelle der Zunge auf und drückt dort. Man kann auch mal schauen, ob man statt eines einfach gebrochenen Gebisses, das bei vielen Pferden einen Nussknacker-Effekt hat, ein doppeklt gebrochenes Gebiss verwendet. Oder ein Gummigebiss anstatt eines Metallgebisses. Abgesehen davon kann es auch an den Zähnen liegen. Wenn diese Haken aufweisen, kann es sein, dass sich das Pferd damit auf der Zunge oder im Backenbereich verletzt und somit Schmerzen hat. Sollte man alles erst mal überprüfen. Hoffe, es gibt jemand kompetenten im Stall. Am besten ist ein Tierarzt, der selbst Pferde hat und reitet, der hat in der Regel auch eine Ahnung von Verschnallen der Trense bzw. des Gebisses. Oder natürlich ein kompetenter Reitlehrer!

das kann es geben, wenn ein pferd sehr nervös ist, aber da spielen sicher noch andere dinge mit, wie zu fest geschnallte riemen etc.... also als ausdruck von mißgefallen und schmerz!!! ich habe selber ein pferd, das schnell nervös wird, aber das zeigt sich in "zappelei" und nicht durch solche "äußerungen". meist ist da echt irgendwas "falsch gemacht worden". aber es gibt pferde, die anspannung und nervösität durch spielerei mit dem maul, schäumen (sabbern) und durch kopfschlagen zeigen.

Falsch, wahrscheinlich zu fest gezäumt.

Was möchtest Du wissen?