nervös bei telefonaten mit kunden

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das wird mit der übung besser werden. ich würde dir einen notizblock empfehlen, so wie schon mehrmals hier erwähnt, wo du die wichtigsten punkte ausfüllst, damit du nichts vergisst.

ich habe als kunde oder patient immer wieder die erfahrung gemacht, dass ich später nach dem namen gefragt werde. die sagen dann: ich nehme jetzt ihre daten auf, zur sicherheit nochmal den namen blabla, oder könnten sie mir den namen nochmal sagen. ich wundere mich niemals darüber, das ist normal, den namen bekommt man selten gleich mit.

vielleicht kannst du zu hause telefon spielen, lass dich von freunden, verwandten anrufen und übt schwierige gespräche mit undeutlicher aussprache der kunden und mit unpräzisen aussagen. dann kannst du das nachfragen trainieren. es ist auch gut, zum ende des gesprächs eine eigene zusamenfassung zu geben: habe ich jetzt richtig verstanden, dass die das und das wollten?

gegen nervosität: lächeln, notfalls ein lustiges bild auf dem schreibtisch oder ein mut-maskottchen auf dem stift, alles ist erlaubt, was hilft. manchmal ist auch aufstehen ganz gut. aufgerichtet biste sicherer und bekommst außerdem etwas bewegung statt den ganzen tag am stuhl zu kleben. viele bei uns im büro machen das so.

Ich habe festgestellt, daß ich nie den Namen verstehe, wenn sich jemand gleich mit Namen meldet. Daher habe ich mir für mich angewöhnt, immer erst zu grüßen und dann zu sagen: mein Name ist..., damit der am anderen Ende den auch versteht. Es ist also recht normal, wenn du den Namen nicht verstehst. Und etwas Nervosität ist normal, das legt sich mit der Gewohnheit. Sieh es als Lampenfieber an. Ich kann mir auch vorstellen, daß es besonders schlimm ist, wenn Kollegen oder Vorgesetzte dabei sind. Es ist wirklich eine Gewöhnungssache.

" Übung macht den Meister !" Also trau Dich, notiere Dir als erstes den Namen des Anrufers und sein Anliegen, kannst auch nochmal nachfragen, wenn Du nicht gleich Alles verstanden hast. Dafür hat jeder Verständnis ! Keine Sorge, das wird schon !

Wie knüpfe ich Kontakte zu Ultras (Bielefeld) oder wie werde ich Teil der Ultra/Fanszene?

Hallo zusammen,

ich suche Rat von Leuten mit persönlichen Erfahrungen ;)

Ich, m/19, würde mich gerne bei den Ultras einbringen (aber ein direkter Beitritt kommt für mich derzeit nicht infrage, einfach so beizutreten ist ja auch nicht möglich...), aber ich bin mir unsicher, wie man sowas "angehen" sollte. Ich war früher immer schon extrem gerne im Stadion, die Atmosphäre und die Emotionen packen mich, ich mache Stimmung und vergesse sogar manchmal, dass da noch ein Spiel läuft... Letzte Saison war für mich so eine gewisse Eingewöhnungsphase, das erste Mal eine Dauerkarte (Block 1 natürlich), die ersten Auswärtsspiele (Bochum, Duisburg, Braunschweig, St.Pauli, Düsseldorf, also alle, die man mit Sonderzug oder so erreichen konnte) und ich kann nicht mehr genug davon haben. Da ich aufgrund des anstehenden Abiturs es nicht schaffen kann, diese Saison zu Auswärtsspielen zu fahren, will ich mich dennoch möglichst gut integrieren, um die nächste Saison richtig durch zu starten und dann nicht zuhause hängen müssen weil man keine Möglichkeit zu einer Anreise oder co. hat. Deshalb die Frage, kennt sich diesbezüglich jemand aus und kann mir Hilfestellung geben? Gerne auch per pn sofern es notwendig ist.

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Zu viel Kritik (Azubi)

Guten Morgen,

ich mache derzeit meine Ausbildung bei einer Anwaltskanzlei, als Rechtsanwalts- und Notarfachangesteltin.

Ich fühle mich dort total falsch am Platz, da ich immer nur kritisiert werde, wenn ich etwas nicht so richtig verstanden habe.

Zum Beispiel kommt meine Ausbildnerin zu mir, gibt mir mehrere Aufgaben, "tun sie das, danach das, anschließend das" usw. werde ich beim Nachfragen "was sollte ich anschließend noch mal tun wenn ich das und das erledigt habe?" kritisiert sie mich, ich würde nicht richtig zu hören oder wäre mit meinen Gedanken woanders.

Wenn ich dann mich nicht traue nachzufragen und das dadurch letzendlich vergesse zu erledigen was mir aufgetragen wurde, wird mir vorgeworfen, wieso ich nicht gefragt habe.....

Ich komm mir wie in einer Sackgasse vor, am liebsten will ich alles auf den Tisch werfen und gehen!

Meine beiden Ausbilder sind dafür bekannt, die Azubis zu ermahnen. Vor mir haben Azubis binnen wenigen Monaten die Ausbildung abgebrochen, weil ihnen das zu viel mit den Ermahnen wurde. (Mir wurde gesagt, dass vor mir, 5 Azubi abgebrochen haben!)

Ab und an werd ich auch gelobt, unteranderem, dass ich nicht abbreche. Aber die Kritik überwiegt leider.

Das problem ist, mein Selbstwertgefühl sinkt dadurch ENORM! Sobald mich irgendwer ermahnt oder ähnliches, bin ich entweder total depri (Habe teils Gedanken dass ich nimmer leben will, da ich ja alles falsch mache!!) oder raste aus und fang Streit an! Ich lass das derzeit seit April über mich ergehen, somit bin ich bereits aus der Probezeit raus. Und das kann ja nicht Sinn und Zweck sein....

...zur Frage

Werde ich am Arbeitsplatz für dumm gehalten?

Hallo,

ich bin wirklich irritiert und auch sehr verärgert. Auch wenn es sich um eine Kleinigkeit handelt, so empfinde ich es so, dass man mich an meinem Arbeitsplatz im Büro (Minijob) für absolut doof hält! Dabei tue ich alles, um keine Fehler zu machen und die Aufgaben gewissenhaft und möglichst schnell zu erledigen.

Ok, ich habe mir wohl letzte Woche einen Fauxpas geleistet und war dem Chef gegenüber zu vertrauensselig. Er fragte mich, warum ich mir nicht einen Job im Discounter an der Kasse suche. Man müsse nun mal Abstriche machen, wenn man keine Arbeit im gewünschten Tätigkeitsbereich findet. Oder ob ich darauf etwa keine Lust habe? Ich hatte das Gefühl, mich rechtfertigen zu müssen. Sagte dann leider ehrlich, dass ich mir eine Tätigkeit an der Kasse nicht zutraue, da ich unter Zeitdruck sehr schnell nervös werde. Im Büro herrscht zwar auch oft Zeitdruck, aber es ist etwas anderes, wenn an der Kasse eine Schlange mit maulenden Kunden steht. Wenn ich nervös werde, geht bei mir gar nichts mehr, was ich ihm allerdings nicht sagte. Trotzdem musterte er mich so komisch und fragte, ob ich denn gesund sei. Natürlich sagte ich ihm nichts von meinen gesundheitlichen Einschränkungen.

Am Mittwoch kam eine Mitarbeiterin auf mich zu und sagte, ich müsse ihr bitte jede Menge Bögen mit Zeitangaben meiner geleisteten Arbeitsstunden unterschreiben. Nächste Woche komme ein Mitarbeiter vom Finanzamt. Sie würde mir die Bögen am Freitag hinlegen und ich müsse es dann sofort erledigen, weil ich nächste Woche Urlaub habe. Ich antwortete, dass das kein Problem sei.

Heute fand ich die Bögen an meinem Arbeitsplatz. Mit einer ausführlichen Anleitung! Ich möchte doch bitte alle Blätter über die geleisteten Arbeitsstunden unterschreiben. Es sei auch nur meine Unterschrift erforderlich, da ihre Kollegin schon das jeweilige Datum eingetragen habe. Dabei konnte ich ja auf Anhieb sehen, dass vor dem Kreuzchen, wo ich unterschreiben sollte, schon ein Datum eingetragen war. Ich hätte dort gar nichts mehr hinschreiben können.

Mir kam es so vor, als wenn sie sich gedacht hat, lieber genaue Anweisungen geben, damit das ganze auch idiotensicher ist!

Wie würdet ihr das empfinden? Glaubt ihr, man hält mich dort für etwas unterbelichtet?

LG Myamara

...zur Frage

Aushilfsjob: Besorgt wegen Kassieren

Hallo ihr :)

Ich mach mir momentan ein wenig Sorgen, weil ich demnächst eine Arbeit beginnen werde, die ich noch nie gemacht habe, und ich nicht weiß, was auf mich zukommt :(

Folgende Situation: Ich (Studentin), habe mich als Aushilfskraft bei einem großen Discounter beworben, da mein Auto ja irgendwie zur Uni kommen muss und ich in letzter Zeit Engpässe mit dem Tankgeld hatte. Nun hatte ich bei dem Unternehmen heute ein Gespräch, wo man mir eine Zusage für den Job gab. Ich kann dort nun auf 400€ Basis 4x6 Stunden im Monat, immer Samstags, arbeiten. Allerdings hat man mir heute auch gesagt, dass ich wohl nicht nur Regale einräumen würde sondern auch an der Kasse sitzen würde. Ich hatte mich eigentlich drauf eingestellt, nur Regale zu befüllen und Paletten zu rangieren (da hab ich durch Ferienjobs auch Erfahrung drin). Aber an der Kasse hab ich noch nie gearbeitet und ich bin etwas verunsichert, was das ganze angeht. Ich habe kein Problem damit mit Menschen zu reden, oder auf sie zu zugehen, aber ich stelle mich manchmal etwas dumm an (denk ich ma von mir...) :-/ Ich lerne schon recht schnell dazu, aber oft wenn ich nervös bin, oder wenn ich etwas unter Druck stehe, werd ich unsicher und vergesse schonmal offensichtliche Sachen. Aber eben nur weil ich nervös bin, und nicht weil ich zu doof oder so wäre :(

Jetzt wollte ich mal hier nachfragen, ob ihr Erfahrungen in dem Bereich habt? Ist es schwer zu lernen? Muss man sich viele Artikelnummern oder so merken? Dass das alles net ganz unstressig ist, ist mir auch klar...wenn da 20 Kunden oder so anstehen^^ Aber kann man das Ganze auch gut machen wenn man etwas verpeilt oder unsicher ist? Kopfrechnen war auch nie so meine Stärke (trotz gutem Matheabi^^) aber die haben ja Scanner an der Kasse soweit ich weiß? Ist da auch ein Rechner integriert?

Ich hoffe ihr könnt mir etwas den Bammel nehmen :D

Liebe Grüße,

Jojo

...zur Frage

Bewerbung nach früherem Praktikum gut so?

Dies ist nun mein Anschreiben. __________

Bewerbung als Aushilfe Büro.

Sehr geehrter Frau XXX,

nachdem ich von September 2005 bis Juli 2006 ein Praktikum bei Ihnen absolvierte, fand ich mich in keiner weiteren Berufsbranche so sicher wie bei Ihnen.

Zurzeit bin ich Hausfrau und möchte wieder in das Berufsleben einsteigen. Aufgrund meines großen Interesses am täglichen Umgang mit verschiedensten Menschen möchte ich jedoch auch gerne weitere praktische Erfahrungen im Büro sammeln.

Bei meinen früheren Jobs und dem Praktikum konnte ich unter Beweis stellen, dass ich auch bei starkem Arbeitsanfall den Überblick bewahre und stets kunden- und serviceorientiert auftrete. Meine offene, freundliche Art macht es mir leicht, auf fremde Menschen zuzugehen und neue Kontakte zu knüpfen. Ich arbeite ordentlich und gewissenhaft, strikt nach Anweisung wie auch eigenständig und teamorientiert. Ehrlichkeit, Pünktlichkeit und Fleiß werden mir ebenso bescheinigt wie Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein. Meine persönlichen Stärken sehe ich in meiner Lern- und Leistungswilligkeit, meiner Konzentrationsfähigkeit und meinem vielseitigen Interesse. Als junge Frau bin ich flexibel, Neuem gegenüber aufgeschlossen und körperlich fit. Ich bin sicher im Umgang mit dem Computer und dem MS-Office-Paket, verfüge über eine rasche Auffassungsgabe und arbeite mich zügig in mir unbekannte Anwendungen und neue Abläufe ein. Ein modisches, gepflegtes Erscheinungsbild können Sie als selbstverständlich voraussetzen, ebenso wie einen verantwortungsvollen Umgang mit der Ware und den zur Verfügung gestellten Arbeitsmitteln.

Natürlich bin ich auch zu einem erneuten Praktikum bereit. Über weitere Fragen oder ein persönliches Gespräch freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen ________

Findet Ihr das OK? Was könnte ich ändern?

Danke im Voraus. MfG Firelein

...zur Frage

Kaufland heimlich schokocroissant gegessen und erwischt worden Strafanzeige u hausverbot?

Hallo erstmal,

Ich und mein Kumpel waren gestern Abend im Kaufland und hatten auch dermaßen Hunger. Ich hab gesagt lass uns ein schokocroissant holen. Wir hatten wirklich sehr hunger und haben angefangen im Kaufland die crossaints undercover fertigzuessen, darauf haben wir die tüte auch weggeschmissen und wollten ohne zu bezahlen den Laden verlassen. Als wir die kasse ohne Probleme überquerten haben uns zwei security angestellte ins Büro reingezogen und gefragt „Na, hat es geschmeckt?“. Wir waren richtig nervös, mein Kumpel konnte sich auf die peinliche Lage nicht äußern, aber da ich ein sehr offener Mensch bin hab ich gesagt dass es wirklich gut geschmeckt hat. Daraufhin hat er unsere Personalausweise genommen und hat gemeint, dass wir eine Strafanzeige und 3 monate Hausverbot bekommen werden. Als er sah dass wir noch Studenten sind hat er auf die Strafanzeige verzichtet und wir haben mur 3 Monate Hausverbot bekommen. Die gegessenen crossaints mussten wir zum Schluss auch bezahlen. Nun die frage ist ob wir in dem Kaufland wo der Betrug aufgeflogen ist nur Hausverbot haben oder auch bei der gesamten kette?Ich habe mich natürlich für die Lage entschuldigt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?