Nervige Kopfschmerzen - was tun?

5 Antworten

Du solltest deine gesundheitlichen Probleme mit deinem Hausarzt besprechen.

Der weiß warum du ins Krankenhaus eingeliefert wurdest (Befunde) und Kopfschmerzen können hundert verschiedene Ursachen haben.

Hier wurde schon gefragt, wegen HWS und wenn alles pelzig wird, könnte es auch auf eine Migräne hinweisen.

Einen Trick gibt es hier nicht, solange du zusammen mit deinem Hausarzt nicht die Ursache gefunden hast.

Lese dir mal alles über Skoliose durch und Hohlkreuz.

Auch Stress kann viel auslösen, aber ich vermute (nur persönliche Meinung), dass es duchaus mit der Skoliose und dem Hohlkreuz zusammenhängen könnte. Dagegen kann man was tun, das erklärt dir dein Arzt.

Du solltest trotzdem versuchen, deinen Stresspegel niedriger zu bekommen. Das kann man, vielfach macht man sich Stress auch zusätzlich noch selber.

Ja, also den Stresspegel, den muss ich so oder so irgendwie senken. Ich denke, dass Stress ne zentrale Rolle spielt, weiß aber nicht genau, was ich da tun kann. Ins Krankenhaus eingeliefert wurde ich, weil ich dehydriert war beim ersten Mal und beim zweiten Mal wegen Verdacht auf eine akute Nierenschwellung (eventuell ne Entzündung). Das hat sehr viel Stress mit sich gebracht.

0
@NoIdeaWhy

Finde heraus, wann du unter Stress gerätst. Beruflich wird man sich nicht jedem Stress entziehen können, das geht heute allen so.

Wie sieht es privat bei dir aus, finde heraus ob es sich bei vielen Situationen bei dir rentiert, dass du dir da Stress machst.

Kommt du gleich in Stress, wenn du dir zu viele Gedanken über viele Dinge machst, die sich vielleicht von alleine lösen könnten?

Kommst du gleich in Stress, wenn du nicht gleich dein Handy rausholst und dann sofort jede Nachricht beantworten oder lesen musst?

Organisiere deine Freizeit so, dass du trotzdem noch etwas Zeit für dich herausholst, denn dein Kopf, dein Körper, deine Gedanken die brauchen auch mal Erholung.

Viele müssen heute erst mal wieder lernen, dass einem zu gewissse Zeiten richtig "faulenzen" auch eine Entpannung bringen kann.

Wer ständig unter Strom steht, der sollte spätestens dann die Reißleine ziehen, denn der Körper zeigt einem schon, wann es Zeit ist, sich vom Stress zu entschleunigen.

Wenn man dann nicht auf diese Signale hört, dann ist es meistens zu spät und die Auswirkungen vom Stress können sich psychosomatisch auswirken.

1

Hi,

Ich bin leider kein Fachmann, aber vielleicht könnte man mal ein CT von deinem Kopf und ein MRT von deiner Halswirbelsäule machen (das wurde bei Bekannten gemacht)? Wäre auf jeden Fall mal gut abzuchecken.

Vielleicht wäre es auch ratsam mal einem weiterem Fachman, wie einem Schmerzarzt zum Beispiel, einen Besuch abzustatten.

Nur nicht aufgeben, das wird schon wieder ;)

Lg und gute Besserung von der LeuchtturmMoewe :)

Geh mal zu einem Orthopäden/Chiropraktiker und lasse deine Wirbelsäule untersuchen, denn sehr oft kommen solche Schmerzen daher.

Was möchtest Du wissen?