Nervenzusammenbruch ohne Weinen?

1 Antwort

man muss bei einem nevenzusammenbruch nicht zwingend weinen. oft steht man nur kurz davor oder ist einfach nur zu fertig um zu weinen. es kommt auf die person und und die situation drauf an.

Ist er berechtigt wütend auf mich?

Hallo,

Ich habe jetzt seit 5 Monaten etwas mit einem Jungen für den ich auch meine Beziehung beendet habe. Wir sind immer noch kein Paar, weil er noch vor 3 Monaten meinte keine Beziehung zu wollen. Dienstag hatte ich mit ein Paar Freunden einen sehr sehr sehr lustigen Abend mein fast Freund war aber nicht dabei. Naja es kam dann zu einem Vierer zwischen zwei Jungs und einem anderen Mädchen und mir. Das habe ich halt mit einem anderen Jungen als mit meinem fast Freund geschlafen, allerdings kam es halt noch zu 5 weiteren malen mit einem der Jungs aus dem Dreier. Ich Hab aber keine Gefühle für ihn ich hatte ihn vielleicht zwei mal vorher gesehen. Ich fand, dennoch sehr anziehend. Ich dachte mir halt so wenn er mich eh nicht als feste Freundin sieht, kann ich weiterhin die positiven Seiten genießen vom Single sein. Heute habe ich es ihm gebeichtet. Zwar nur dass ich mit einem anderen geschlafen habe, weil seine darauffolgende Reaktion gezeigt hat dass der Rest für ihn nicht erträglich war. Er konnte nicht mehr aufhören zu weinen und wollte mich nicht bei sich haben. Wir hatten sogar an diesem Tag über eine mögliche Beziehung geredet und wie er immer Angst hat dass ich was mit einem anderen haben wenn ich feiern oder so bin, was mir direkt ein schlechtes Gewissen gemacht hat. Ich kann ihn definitiv verstehen. Dennoch waren wir kein offizielles Paar auch wenn wir uns sagen das wir uns lieben. Das tun wir auch wirklich, aber ich tu mich generell schwer mit Beziehungen und es war ein Abend den ich in dem Sinne auch nicht bereue. Nur will ich diesen Jungen nicht verlieren. Ich würde ihm treu sein und auch zu diesen Leuten den Kontakt abbrechen. Ich weiß nur nicht wer von uns Recht hat und ich weiß nicht was ich machen soll. Ich bitte um Hilfe und falls Leute Drogen vermuten ja Xanax, Weed und Alkohol.

...zur Frage

Unterlassene Hilfeleistung wegen Cannabiskonsum?

Also ich habe am Wochenende eine Geschichte von einer bekannten gehört, die mich zutiefst schockiert hat.

Sie und ihre Freundin haben vor einigen Wochen einen Joint geraucht. Für die Freundin das erste mal. Sie hats wohl nicht vertragen, bekam Schwindel, Herzrasen und fing an zu zittern. Da der Zustand anhielt, wählten sie den Notruf. Der Mensch vom Notruf fragt nach Alkohol oder Drogen. Da die beiden dachten es müsse gezielt geholfen werden, antworteten sie ehrlich. Der Telefonist sagte in einem schroffen Ton "und das finden sie wohl normal!" Nach der Erklärung, dass man nur so ehrlich sei, weil man denkt, das Fachpersonal sollte schon genauestens über den Zustand der Betroffenen im Bilde sein, sagt der Herr nur "ich schicke wen!" und legt auf ohne die Verabschiedung der Anruferin zu erwidern. Dieses Verhalten finde ich unmöglich, wenn der Anrufer sich in einem Not befindet. Egal unter welchen Umständen. Kurze Zeit später erschienen drei Sanitäter von Malteser zusammen mit zwei Polizisten. Es werden Personalien aufgenommen. Blutdruck und Puls werden gemessen, beides ungewöhnlich hoch. Die Patientin wird gefragt ob sie ins Krankenhaus gebracht werden soll. Sie entgegnet die Frage ob es denn nötig sei, da sie ja keine Expertin ist und der Sanitäter das einschätzen muss. Dieser erwidert man würde sie im KH untersuchen. Labortests machen etc. Sie willigt ein. In der Notaufnahme angekommen geschieht nichts, was angekündigt war. Die körperlichen Symptome wurden nicht berücksichtigt. Stattdessen wurde sie zum Psychiater geschickt. Dieser stellte sie vor die Wahl, dass sie entweder in die Psychiatrie oder wieder nachhause gehen könnte. In solch einem Fall sei es wohl normal, dass keine Untersuchung stattfindet, sondern gleich von einer Sucht und einer damit einhergehenden psychischen Störung ausgegangen wird. Die Patientin besteht darauf zu erfahren, wie es nun um ihren physischen Zustand steht. Dies wird ihr verweigert und sie steht immer noch zitternd auf der Straße. Das ganze zieht folgendes nach sich: Meine Bekannte steht im Verfahren wegen Besitz von btm. (Aber darum soll es hier jetzt nicht gehen.) Der Freundin geht es wieder gut und sie hat daraus gelernt. Dennoch kann sie nicht sagen, woher die Reaktionen ihres Körpers kamen und ob es wieder kommen könnte etc. Aufgrund Selbstverschulden durch Drogen, wird sie den Krankentransport selbst zahlen müssen. Jetzt meine Fragen: - Ist das Verhalten des Herren vom Notruf unangemessen oder sehe nur ich das so!? - wo könnte man sich über diesen Herren beschweren? - ist es gerechtfertigt, dass die Patientin trotz körperlicher Beschwerden direkt zum Psychiater geschickt wurde? - ist es angebracht sich hier zu beschweren? - Die Sanitäter versprachen, man würde sich um sie kümmern und sie untersuchen. d.h. die Patientin fuhr unter Annahme dessen mit. Hätte sie von dem Psychiater gewusst hätte sie ablehnen können. Jetzt muss sie zahlen? Wo sollen sie sich beschweren?

...zur Frage

Frau geschlagen Anzeige wegen Körperverletzung was nun?

Ich war vor 10 Tagen auf einer Party und dort war eine mir von Früher bekannte Frau, mit der ich aber nichts mehr zu tun habe. Nach einem längeren privaten (unfreundlichen) Gespräch hat sie angefangen mich zu beleidigen (Versager, A-loch) ich bin einfach vom Platz gegangen und zu einer andere Gruppe flaniert. Ungefähr zehn Minuten lang war dann Ruhe, bis sie dann zum Büffet ging und mir im Vorbeigehen wieder Beleidigungen an den Kopf geworfen hat. Daraufhin habe ich sie als dumme Schl...e bezeichnet, die das Maul halten soll. Das war die erste Beleidigung von meiner Seite. Sie ist dann ausgeflippt und hat das ganze Weinglas über mich ausgeschüttet, mein ganzes Hemd war kirschrot, ich bin megaausgerastet und habe im Affekt mit der Faust sie in den linken Augenhöhlenbereich geschlagen, sie ist mit dem Kopf auf dem Boden gefallen und fing an zu weinen. Deren Freundinnen haben gemeint, das wird noch ein gerichtliches Nachspiel geben. Sie soll ein blaues Auge und eine Kopfverletzung haben. Der Abend war in dem Zeitpunkt für mich im A..sch.

Jetzt habe ich wirklich eine Anzeige wegen Körperverletzung bekommen in der ich zu einer Vorladung gebeten werde. Was soll ich jetzt machen. Soll ich mich zum Vorfall äußern oder eine Gegenanzeige wegen Nötigung und Beleidigung stellen ? Ich will nicht sagen, dass meine Reaktion gut war, aber sie hat angefangen, für mich ist es die erste Anzeige überhaupt.

...zur Frage

Nervenzusammenbruch oder einfach weinen?

Heyy Leute, Mache gerade eine sehr schwierige Zeit durch und immer wieder (egal ob ich alleine bin, mit anderen unterwegs, drauf oder nüchtern) falle ich um, fang an zu weinen und rede komisches Zeug aber ich kann das nie richtig beeinflussen weil ich wie weg bin, kann es gar nicht richtig beschreiben. Weiß jemand was man dagegen tun kann? Weil Bekannte meinen ich will Aufmerksamkeit und das tut dann auch nochmal weh zu meiner schon blöden Situation.. Wäre nett wenn mir jemand sagen könnte was das ist und wie ich es wegbekomme.. LG

...zur Frage

Unheimliches Erlebnis im Wald?

Ich und eine Bekannte rätseln über folgendes Ereignis. Ich rezitiere mal ihre Frage, da sie hier kein Profil hat.

"Folgendes ist passiert: Ich war im Wald (ländliche Gegend)alleine joggen und musste mal pinkeln. Also ab ins Unterholz und außer Sichtweite des Weges. Jedenfalls hab ich mich dann doof angestellt und mein Höschen angepinkelt... Gut dachte ich, zieh ichs eben aus, unter der Jogginghose fällt das ja nicht auf. Das Höschen hab ich dann neben dem Baum, unter Blättern "vergraben".

- Mit dem Gedanken es mitzunehmen, wenn ich übermorgen wieder an der Stelle vorbei komme. (natürlich mit Tüte, um es dann ordentlich zu entsorgen) -

Nun das Unheimliche an der Sache. Als ich nun eben wieder an die Stelle kam, wo ich mein Malheur "vergraben" hatte, fand ich exakt an der Stelle, unter den Blättern, eine Walnuss (noch in grünem Fruchtkörper, also frisch vom Baum)und das Höschen war weg. Im ersten Moment hatten sich mir dermaßen die Nackenhaare gestellt, dass ich fast anfangen musste zu weinen.

Sagt mir jetzt bitte, dass Hunde sowas machen oder es sonst eine harmlose Erklärung dafür gibt...

Ich hab seit dem total nen Verfolgungswahn und trau mich erst recht schon gar nicht mehr alleine in die Natur. .... Ich werd einfach nicht die Vorstellung los, dass mich ein Perversling im Wald beobachtet hat."

...zur Frage

Ich habe einen Nervenzusammenbruch, was soll ich nun tun?

Also letzte Woche hatten wir Schularbeit und diese Woche haben wir 4 Tests! Ich bin noch in der Unterstufe dürfen das die Lehrer?? 4 Tests NACHEINANDER😢 Ich habe wirklich einen Nervenzusammenbruch wenn ich alle versaue! Deutschtest= Mega schwere Grammatik! Erdkunde= 20 Seiten aus dem Buch Mathe= Langer Test Religion= Jahreswiederholung. Ich bin psychisch am Ende!! Was kann ich tun?? Danke schon im Vorraus für die Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?