Nervenzusammenbruch mit 15 Jahren?

3 Antworten

Hi, ja, das ist normal, wenn man solche Sachen zu einem Termin fertig bekommen muss. Plan B bereit halten, die Arbeit auf einen Stick speichern und damit zum Copyshop in der Stadt, zu deiner Schule ins Sekretariat oder zur Druckerei, Buchbinderei gehen, die z.B. Diplomarbeiten, Bachelor-, Masterarbeiten binden, findet man immer in der Nähe von Unis. Dort ausdrucken und einbinden lassen :) Wenn man bis nachts dran sitzt, gingen bei mir auch meist einige Schachteln Zigaretten drauf, aber ich hatte den Stress noch nicht mit 15. Nach der Abgabe muss man sich erst mal entspannen, ins Schwimmbad oder in die Sauna und dann chillen. 24 Seiten in 3 Tagen schreiben ist irgendwie ein bischen heftig, hast auf den letzten Drücker gemacht? :) Sei froh, dass es geklappt hat. Gruß

Danke für die Antwort, nein ich habe direkt als wir die Aufgabe bekommen haben damit angefangen aber wie gesagt wir hatten 3 Tage

1

das ist ja Wahnsinn, in 3 Tagen kann kein Mensch vernünftig 24 Seiten schreiben. Daraus könnte man schon eine Hausarbeit machen, da sitzt man Wochen dran, bis die Formulierungen und die Gliederung stimmen. Das kann man dann schon nachvollziehen, dass du da fertig warst :) das war Stress... dann gute Erholung!

0

Das dürfte eher frust und zuviel stress sein der dich so fertieg macht und manchmal will man sogar den pc bzw drucker aus dem fenster wefen wen der aufeinmal streikt oder mist baut!

Was hielf ist das du dich erstmal um was anderes kümmerst was dich entspant und beruhigt egal ob ein buch manga,Film oder ein spiel wo du deine frust abläst! Das sind dan oft kampf spiele bei einiegen!

Beim nächsten mal sagts du deinen leher das das zuviel ist !

joa ein kleiner Nervenzusammenbruch. Versuche es in Zukunft ein wenig entspannter anzugehen.

Was passiert bei einem Nervenzusammenbruch eigtl.?

Hallo, meine Frage die mich schon seit geraumer Zeit interessiert ist: was genau passiert bei einem Nervenzusammenbruch? Ist das wirklich so das das passiert wenn man zu viel Stress hat und psychische Probleme und man einfach fertig mit den Nerven (akut) ist? Man sagt ja auch "das geht mir auf die Nerven" hat das alles wirklich was mit den Nerven zu tun? Was genau passiert da?

...zur Frage

Wie merkt man das man ein Nervenzusammenbruch hatte?

Ich muss immer um die gleiche zeit schlafen gehen sonst kann ich morgens nicht aufstehen und letzten wollte ich schlafen doch meine verwandten waren da und konnte nicht schlafen und hab angefangen zu weinen und bisschen zu zittern ich wollte einfach nur noch schreien und die tür zu knallen. Ist das normal?

...zur Frage

Wohin bei Nervenzusammenbruch?

Ich glaube, ich habe grade sowas wie einen Nervenzusammenbruch. Die letzte Zeit war mehr als anstrengend und hektisch, ich musste unheimlich vie leisten. Dann habe ich gestern auch noch eine Unzahl an Hiobsbotschaften bekommen.

Ich konnte nicht schlafen, mir ist total übel, ich zittere, weine ohne Grund und würde mich am liebsten...naja, ich spreche es nicht aus. Ich bin fix und fertig. Ich brauche Hilfe. Aber wo bekomme ich die?

...zur Frage

Hilfe - Nervenzusammenbruch?

Seit den letzten 2 - 3 Monate werde ich über jede Kleinigkeit aggressiv oder fange an einfach so zu weinen. Wenn ich aggressiv bin gehe ich in mein Zimmer schmeisse Sachen rum, fange an zu weinen und schreien und meine Hände zittern. Das alles dauert etwa 15 min. Ich weiss nicht einmal ob das Nervenzusammenbruch oder Wutausbruch ist. Ich war nicht so, brauche dringend Hilfe.

...zur Frage

Nervenzusammenbruch wegen zu viel Schulstress - Welcher Arzt hilft?

Guten Tag, bei mir siehts schulisch momentan leider nicht so rosig aus. In meinen LK's bin ich zwar gut, aber in meinen schriftlichen GK's bin ich in allen Klausuren bis jetzt durchgefallen. Mein Abi steht deswegen auf der Kippe.

Ist nicht so, als hätte ich nicht gelernt, denn das habe ich ziemlich viel. Hatte schon ein Gespräch mit den Lehrern, wie ich meine Note noch auf eine 4 bekommen könnte, damit ich keine Defizite bekomme. Die Lehrer waren super nett und haben mir viele Möglichkeiten gegeben. Seit letzter Woche lerne ich noch intensiver und bemühe mich im Unterricht wie nie zuvor. Meine Lehrer haben das auch schon bemerkt und mich gelobt.

Gestern saß ich an meinen Lernmaterialien für meinen LK (heute Klausur), mit dem ich normalerweise überhaupt keine Probleme habe. Plötzlich konnte ich einfach nicht mehr lernen und mein Kopf tat mir ziemlich weh. Ich bin total in Tränen ausgebrochen und hab am ganzen Körper gezittert. Ich fühlte mich einfach wie eine Versagerin, wie eine, die sowieso nichts schafft und war kurz davor, alles hin zu schmeißen. Das zog sich gestern mindestens drei Stunden so durch. Zum Glück war mein Freund da, der mich beruhigen konnte, denn es wurde immer schlimmer.

Ich weiß nicht, ob das ein Nervenzusammenbruch war, auf jeden Fall etwas Ähnliches. Ich hab Angst in die Schule zu gehen und bin innerlich einfach total leer... Zur Klausur bin ich dann heute nicht gegangen, weil ich da dann ganz bestimmt nichts auf die Reihe bekommen hätte. Mein Attest krieg ich schnell, das ist kein Problem. Welcher Arzt ist aber generell für solche Fälle da? Wer kann mir aus dieser Phase helfen? Wäre schön, wenn irgendjemand die Antwort weiß, denn ich will ungern mit einem Burn-Out die Stufe wiederholen :/

Liebe Grüße

...zur Frage

Hatte ich einen Nervenzusammenbruch oder eine Panikattacke?

Hallo, Seit ungefähr 2-3 Wochen hab ich sehr viel Stress! Dementsprechend geht es mir nicht gut, ich fühl mich innerlich leer, lebensmüde und antriebslos. Das größte Problem ist dabei, dass ich mit meinen engsten Freunden nicht darüber reden kann, weil ich einfach meinem Mund nicht aufkriege, ich möchte sie damit nicht belasten. Die letzten 3 Tage kam alles über mich her, ich hab 2 Stunden geweint und hatte das Gefühl mich zerfrisst innerlich was. Mein bester Freund hat dies gestern mitbekommen und mich beruhigen können. Wir sind dann zusammen auf eine Geburtstagsfeier einer guten Freundin gegangen, es ging mir gut ich hab auch 2 Bierchen getrunken und sind dann heute morgen um 4 Uhr zu ihm nachhause gegangen und sind dann eingeschlafen. Um 5 Uhr bin ich aufgewacht mit Herzrasen. Ich hab mich hilflos gefühlt und hab dann auch wieder einen "Weinanfall" bekommen, aber einen stärkeren, als die Tage zuvor. Mir war heiß, ich habe meine Hände an meine Beine gekrallt und wollte einfach nur, dass es aufhört. Mein bester Freund ist daraufhin aufgewacht und hat erst versucht mich zu beruhigen, aber erfolglos. Er hat mir ein Bad eingelassen, damit ich mich etwas entspanne. Es hat dann auch etwas geholfen, aber ich frag mich jetzt was genau diese "Anfälle" sind. Kennt sich jemand von euch in dem Bereich irgendwie aus? War es ein Nervenzusammenbruch, eine Panikattacke oder doch was ganz anderes? Danke im vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?