Nervenwasser entnahme danach kranschreiben?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Danach kannst Du noch nicht arbeiten gehen..es kann gut sein das Du durch die Entnahmen starke Kopfschmerzen bekommst...und ich würde auch so an deiner Stelle noch nicht arbeiten gehen..wenns schwere Arbeit ist sowieso nicht...

also ich bin azubi zur hauswirtschafterin ...

un hab bald prüfung ,deswegn... naja ich hab das mit den kopfschmerzen schon mitbekommen, wie lang knann ich denn nicht arbeiten gehn ?  danke

0

Ganz ruhig, Liebes. Es wird nix so heiß gegessen wie es gekocht, wengleich ich schon dazu neige, wovon immer mal Brandblasen in meinem Mund zeugen. Dein Problem könnte von zu hohem Hirnwasserdruck bzw. einer Abflußstörung dessen kommen und da wird dir die Liquorentnahme nur gut tun ( senkt den Druck ). Das Liegen im KH dient dazu, dass sich die Einstichstelle, ist ja immerhin im Rückenmark,  wenn auch nicht in den Nerv selber - grins -klar - egal ob Nacken- oder Lendenwirbel erholt. Und du solltest auch still möglichst liegen bleiben, denn sonst könntest du Mörderkopfweh bekommen. Arbeiten solltest du nach den 2 Tagen wieder können. lg keine Angst- hab' das genauso schon hinter mir.    

Kommt drauf an wie du es verkraftest,denn du mußt danach unbedingt Stillliegen,sonst wird du heftig zu leiden haben,wenns Dumm komm tmit Folgen

Kann Schielen enstehen, wenn ein Auge eine schlechtere Sehstärke hat?

Ich hab folgendes Problem: Mein linkes Auge hat eine viel höhere Sehstärke als mein rechtes. Nun habe ich Angst, dass ich anfangen könnte zu schielen. Ich war mal vor ca einem Jahr beim Augenarzt, wo dieser auch schon festgestellt hat, dass mein rechtes Auge viel schlechter ist. Allerdings hat er nichts von Schielen erwähnt. Ich wollt jetzt nur mal wissen, ob durch verschiedene Sehstärken Schielen enstehen kann und ob man dies verhindern kann. Ich will halt keine Brille tragen und wollte deshalb noch wissen, ob man das schwächere Auge auch "trainieren" kann, damit ein nicht alll zu großer Seeunterschied ensteht. Schonmal danke im Vorraus

...zur Frage

Benommenheit Schwindel Tinnitus?

Hallo Leute, Ich habe folgendes Problem. Vor 3 Wochen hat das ganze angefangen das ich Benommenheit, Schwindel hatte. Ich war im Kh die haben CT, MRT, EEG, EKG gemacht, ein HNO Arzt hat sich das angeschaut ein Augenarzt genau so. Mir wurde Blut abgenommen und Nervenwasser aus dem Rücken. Blutdruck Ok. Blutzucker Ok. Alles ok sagen die Ärzte doch habe ich weiterhin schlimmen Benommenheit Schwindel. Die Ärzte meinten das ich ein Leichtes Liquorunterdruck habe aber im MRT vom kopf und Lendenwirbelsäule sehen die nichts. Nur bei der Lumbalpunktion haben die das gesehen aber nur minimal haben die gesagt. Zusätzlich habe ich seit 1,5 Wochen schlimmen Tinnitus bekommen. Die Neurologen meinten ein Blutpatch ist nicht nötig weil die im MRT nichts auffälliges sehn. Das komische ist wenn ich ca. Halbe bis 1 Std laufe oder mich im stehen bewege bekomme ich Starke Nackenschmerzen und das zieht dann bis zum Kopf. Es ist so schlimm das ich nicht mehr zur Arbeit gehen kann geschweige denn irgendetwas unternehmen kann. Liege meistens nur daheim rum. Meine frage ist kann das von Verspannungen oder Blockaden, Verklemmungen kommen ich bin seit 2,5 Jahren als Gerüstbauer tätig. Oder kommen die Nackenschmerzen doch mittlerweile vom dauernd liegen. Weil ich das am Anfang nicht so hatte oder so wenig war das es mir nicht aufgefallen ist. Muss man zu erst eine Blockade oder Verspannung am Rücken spüren weil die Symptome haben ja nur mit Schwindel und Benommenheit begonnen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?