Nerve ich ihn (kann er mir nicht antworten weil es ihm zu schlecht geht)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Durch die Diagnose alleine ist schon ein Gefühlschaos ausgebrochen. Das ist einfach unbeschreiblich.

Das kann sich kaum bis gar nicht, ein gesunder Mitmensch vorstellen.

Nun läuft das "Programm" im Krankenhaus ab.

Er wird zahlreiche Untersuchungen haben, Arztgespräche, Behandlungen - möglicherweise Chemo und/oder Bestrahlung...

Die Medikamente und Infusionen belasten den Körper, die Folgen auch die Psyche. Da ist es ihm mitunter einfach "nicht danach" auch nur Hallo zu sagen. Eventuell sind die Nebenwirkungen sehr heftig, es kommt hierbei auch fallweise zu fast schlaflosen Nächten. Das entkräftet ...

Schreibe ihm, sowie dir von den anderen Usern vorgeschlagen wurde, dass du gerne für ihn da bist...usw.

Selbst in nicht erkrankten Zustand oder nur mit einem Beinbruch hätte er vermutlich nicht Zeit, sich täglich zu melden. Die große Entfernung - eine andere Stadt, eine andere Umgebung, ein anderer Alltag...dazu.

Ehe du dich zusammenpackst und nach Frankreich fährst, würde ich vorher Kontakt zu einer Bezugsperson von ihm aufnehmen. Du weißt ja nicht, in welcher Phase der Therapie er sich dann befinden wird. Mitunter ist dann sein Immunsystem geschwächt und er darf nur engste Familienbesuche erhalten. Möglicherweise ist er nicht in der Lage, ausgerechnet zu dieser Zeit sich über dein Kommen zu freuen.

Das kläre mal ab. Auch kannst du dazu ev. im KH anrufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde auf keinen Fall den Kontakt abbrechen, du weißt ja nicht, was gerade in seinem Kopf vorgeht... wenn ihr davor immer Kontakt hattet, wird er jetzt nicht plötzlich keinen mehr wollen, ich geh mal davon aus, dass es ihm tatsächlich zu schlecht geht oder dass er vielleicht sogar will, dass du dich nicht mit ihm rumschlagen "musst"? (Nicht, dass ich das denke, ich könnte mir nur vorstellen, dass er das denkt) ich weiß aber ja nicht, wie euer Verhältnis ist oder wie er so tickt deswegen... 

Brich nicht den Kontakt ab und schreib ihm einfach nochmal! Könntest du nicht theoretisch auch mal nach Frankreich fahren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gesund12
19.05.2017, 19:15

Ja ich will an Pfingsten hinfahren und ihn besuchen, Danke

0

Du wirst ihn spätestens durch den Tod verliern. Aber du liebst ihn doch oder nicht? Ich verstehe ihn nicht. Wenn er wirklich den Kontakt abbrechen will Alá "Findest schon nen neuen" Dann ist das unreifes verhalten. Sorry aber  er ist noch nichtmal tot und will dich schon zu 'nem anderen schieben?

Ich würde an deienr stelle Kontakt zu seinen Verwandten suchen ob die nicht villeicht etwas wissen das dir helfen könnte.

Wahre Liebe hält BIS zum SCHLUSS!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Gesund12,

ich würd ihn auch nicht ständig mit Nachrichten 'zuballern'.

Wer weiß, was bei ihm gerade läuft... da kann man nur wild drauf los spekulieren - und das ist bescheuert.

Ich würde ihm noch eine Nachricht schreiben.
Mit der Ansage das du für ihn da bist. Das du gerne weiterhin Kontakt mit ihm hättest. Aber sehr unsicher bist, da du ihm nicht auf den Keks gehen willst.

Und dann würd ich abwarten - dann liegt es an ihm...
Vielleicht meldet er sich und freut sich über dein ehrliches Intersse...
Vielleicht möchte er aber auch auf Distanz bleiben..

Was auch immer dabei rauskommt, du solltest das dann respektieren!

Tremsi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest ihm nur jeden 2. Tag schreiben, dann fühlt er sich nicht bedrängt. Er hat wahrscheinlich im Moment keine Möglichkeit, dich ständig auf dem Laufenden zu halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?