Nerv bei Weisheitszähne ziehen lassen. Risiko?

5 Antworten

Im Unterkiefer läuft unter der Wurzelspitze der Zähne ein Nerv entlang, von dem Abzweigungen in die einzelnen Zähne gehen. Zwischen den Wurzelspitzen und dem Nerv ist noch eine Knochenschicht. Bei einer Spritze kommt die Nadel nicht bis zu diesem Nerv. Dadurch kann er nicht geschädigt werden. 

Nur wenn beim Zahnziehen diese Knochenschicht beschädigt wird, kommt man bis zum Nerv. Und nur wenn der Nerv durchgetrennt wird, würde die ganze Seite taub. Wenn die Gefahr besteht, was man auf dem Röntgenbild sehen kann, kann ein Kieferchirurg die Operation so durchführen, dass nichts passiert. 

Könnte man den so einen durchtrennten Nerv wieder heilen?

0

Wenn der Nerv beschädigt würde, wäre die betroffene Gesichtsseite gefühllos. Das kommt aber sehr selten vor. Mir wurden beide Weisheitszähne im Unterkiefer sogar herausoperiert, da sie querlagen, es wurde auch etwas vom Kieferknochen entfernt. Der Nerv wurde dabei nicht beschädigt.

Ich habe die Weisheitszähne auch rausbekommen. Dein Mund wird betäubt, dabei kann eigentlich nichts passieren. Du bekommst die Zähne rausgehebelt (hört sich schlimmer an als es ist da du es nur spürst es aber nicht wehtut). Außerdem bekommst du nur zwei Zähne gezogen und bei einem anderen Termin die anderen Zwei, da du sonst verhungern würdest.

Nein man kann alle gleichzeitig gezogen bekommen. hatte ich auch, ist ganz normal. dann kann man halt nur Suppe etc essen

0

ok ich hab die an verschiedenen Tagen rausbekommen (Wieder was dazu gelernt ) :)

0

Ich bekomme alle 4 gezogen. Es soll nur 15 min dauern.

0
@Cruiser01

hört sich unrealistisch an. Aber kommt darauf an wie die liegen und ob die schon draußen sind

0

Was möchtest Du wissen?