Neoprenstiefel warme Füße aber leider auch nassgeschwitzt Was kann ich gegen dagegen tun?

3 Antworten

Einlegesohlen aus Zedernholz

Wer sich für Einlegesohlen aus Zedernholz entscheidet, tut den schweißigen Füßen etwas richtig Gutes. Die Zeder hat ein natürliches Abwehrmittel gegen den Pilzbefall, der sich aus Mikroorganismen entwickelt. Zum eigenen Schutz der Zeder funktioniert dieses Abwehrmittel genauso gut wie für den Schutz der Füße. Zudem haben die Zedernholzsohlen den großen Vorteil, dass sie Fußschweiß sehr gut aufsaugen und die Füße so trocken halten, ohne dabei aber die Fußsohlen unnötig auszutrocknen. Dadurch, dass der Schweiß aufgesaugt wird und die Abwehrmechanismen der Zeder die Bildung von Mikroorganismen verhindern, kann auch der übliche Geruch an den Füßen nicht mehr entstehen. Mit Zedernholzeinlagen kann man beim Sport und auch als Gast problemlos und völlig ohne Scham die Schuhe ausziehen.

Die Idee ist gut. Danke!

0

Hallo

wie wäre es mit atmungsaktiven warmen Stiefeln, wo soll die Feuchte hin?

z.B.

http://www.kraemer-pferdesport.de/Thermostiefel-Winter-Rider.htm?websale8=kraemer-pferdesport&pi=M740495&ci=247387

Gruß

Ich habe ja nicht irgendwelche Stiefel genommen weil sie billig waren. ich habe sie bei einem Sportversand für Reitsportartikel gekauft. ich habe mich für die Variante entschieden weil mir die Thermoschuhe bisher nicht den wärmenden Effekt gebracht den ich benötigt hätte...

0

Du könntest etwas Katzenstreu oder Baby-Puder einfüllen.

Ich will nicht wissen, wie sich Katzenstreu im Schuh anfühlt und wie bekommst man das Baby-Puder wieder raus?

1
@Y0DA1

Ich weiß, es ist nett gemeint aber katzenstreu wäre jetzt auch nicht wirklich meine Wahl. :-) obwohl es bestimmt funktioniert.

1

Was möchtest Du wissen?