Neonfisch und Schildkröten

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich versteh deine Frage nicht ganz, aber ich glaube du willst wissen ob du die Fische noch extra zufüttern musst? Das kommt natürlich immer ganz auf die Schildkröte an. Gib ihr am besten etwas zu futtern, mit dem sie etwas länger zu tun hat (großer Regenwurm oder anderes Lebendfutter) und füttere dann schnell die Fische. Sonst musst du halt beobachten, ob die Fische genug abbekommen.

Genau das meine ich und danke...

0

Also entweder hältst du Schildkröten oder Fische, beides zusammen geht mit Sicherheit nicht, jedenfalls nicht was Neons betrifft. Dazu sind Neons Schwarmfische und sollten auch als Schwarm ( mind 15 - 20 St ) gehalten werden.

Von was für Schildkröten redest du ? Geier, Aligator, Schnapp, Weichschildkröte oder Schmuckschildis ? Guppys und Schmuckschildkröten wären eine Alternative gewesen, denn wird mal ein Guppy gefressen , ist das kein Beinbruch. Neon und Schildis funktioniert jedenfalls nicht, denn Sk koten extrem viel, und somit sind die Wasserwerte für Neons sicher nicht gerade Ideal. Wie groß ist das Becken ?

Gruß Wolf

Es sind Rotwangenschmuchschilkröten 2 und ich hab ein 300l aquarium

0
@Neboj

Entferne deine Neons, und besorge dir bald ein größeres Becken, denn dein Aquarium wird bald zu klein für die Rotwangenschildkröten werden. Neon sollten das Futter bekommen was sie auch benötigen, denn nur von den Abfällen des Schildkrötenfutters zu leben macht nicht viel Sinn.

0

Neons sind keine Schwarmfische. Die sind meistens in kleinen Gruppen aber auch kurzzeitig mal einzeln unterwegs. Damit sie solche kleinen Gruppen bilden können reichen die empfohlenen 10 Stück völlig aus. Nur wenn sie sich unsicher fühlen, zB wenn man im Becken herumhantiert hat, bilden sie mal so etwas wie einen Schwarm. Wenn Neons dauerhaft im Schwarm schwimmen stimmt irgendetwas im Becken nicht.

http://www.scalare-online.de/aquaristik/suesswasser/schwarmfisch.html

0
@WeVau

Mit dem Unterschied zu dir, das ich hier meine Meinung vertrete, und auch wenn 10 St passen, bin ich der meinung das es mehr sein sollten. Dazu kommt es auf die Art der Neons an. Wenn ich von Neon rede, dann von P . axelrodi, und die halten ihren Schwarm gut zusammen, wenn das Becken groß genug, und der Besatz passt.

0
@mikewolf

Auch ich vertrete hier meine persönliche Meinung, was soll dieser überflüssige Satz?

Für Rote Neons gilt das gleiche.

Zitat:

so ist der Rote Neon in Artaquarien selbst in großen Gruppen von mehreren Hundert Tieren eher ein leicht territorial organisierter Fisch, die Individuen verteilen sich im gesamten zur Verfügung stehenden Lebensraum und vor allem die männlichen Tiere grenzen dort kleine Individualreviere ab, die sie gegen Artgenossen verteidigen. Erst bei Anwesenheit äußerer Störfaktoren, wie Fressfeinden in der Natur, sammeln sich die Tiere zu einem Schwarm und zeigen dann die Kriterien für Schwarmfische.

http://www.scalare-online.de/aquaristik/suesswasser/schwarmfisch.html

Wenn deine Neons, hast du überhaupt welche?, sich dauerhaft wie ein Schwarm verhalten passt der Besatz oder die Einrichtung ihnen eben nicht !

Auch wenn du lieber mehr einsetzt, das bleibt ja dir überlassen, sollte man nicht den Eindruck erwecken das mehr von der Art dauerhaft einen richtigen Schwarm bilden.In vielen Foren gibt es Beiträge von Aquarianern die sich so etwas vorgestellt haben, die dann die gleiche Erfahrung machen das dem eben nicht so ist , und entäuscht sind.

0

Besser ist das hier. Von Schwarmverhalten keine Spur. Das Becken scheint für sie richtig.

http://www.youtube.com/watch?v=VUrCk6dFsns&feature=related

0
@WeVau

Guck mal was das Thema ist,.

Neonfisch und Schildkröten

Du ziehst Aquarien mit rein, die nicht zum Thema gehören. Oben schrieb ich, das Schildkröten und Neons gar nicht zusammen gehören, und wenn Neons dann nur ab einem gewissen Schwarm, aber ohne Schildis. Nun kommst du mit Disken.

0
@mikewolf

Wenn deine Neons, hast du überhaupt welche?

Nein ich pflege Malawi. Jedoch hat wieder deine Frage nichts mit der Sache zu tun, denn was ich pflege und einmal hatte sind 2 paar Stiefel, wenn man über 30 Jahre das Hobby betreibt. Undf wenn man das Video betrachtet, brechen keine 10 Tiere aus dem Schwarm aus, sondern mehr als 10 St. Daher Schwarm.

0
@mikewolf

Das erste Video zeigt tatsächlich das sie versuchen einen Schwarm zu bilden. Es gelingt aber nicht weil einfach zu viele Fische in einem ungeigneten Becken sind. Es stützt aber die Behauptung in dem Artikel über Schwarmverhalten...sie fühlen sich dort nicht wohl. Die Diskusfische sind mit ein Grund dafür.

Im zweiten ist ganz klar zu sehen das sie gar nicht daran denken sich wie ein Schwarm zu verhalten.

Nein ich pflege Malawi. Jedoch hat wieder deine Frage nichts mit der Sache zu tun, denn was ich pflege und einmal hatte sind 2 paar Stiefel, wenn man über 30 Jahre das Hobby betreibt.

Dacht ich mir. Vielleicht mal ein wenig nachlesen und beobachten. Alles verändert sich und nicht alles was vor 30 Jahren mal geschrieben wurde hat heute noch Gültigkeit.

Fakt ist das die wenigsten der Aquarienfische zu den Schwarmfischen gehören.

0

Das scheinen ca. 20 Stück zu sein.

http://www.youtube.com/watch?v=fvxOvBl-gEU

Es ist ganz deutlich zu sehen das sich immer wieder mehr oder wenig große Gruppen bilden und in alle mögliche Richtungen schwimmen. Schwarmverhalten ist das nicht.

0
@WeVau

Dacht ich mir. Vielleicht mal ein wenig nachlesen und beobachten. Alles verändert sich und nicht alles was vor 30 Jahren mal geschrieben wurde hat heute noch Gültigkeit.

Du denkst zuviel. Und genau deshalb schrieb ich Malawi, denn was hat meine jetzige Pflege von Barschen damit zu tun. Ich schrieb absichtlich das ich seit 30 J Aquarianer bin, und wenn du denkst ich hatte immer nur Cichliden, dann irrst du dich gewaltig.

Das in dem Video hat aber immer noch nichts mit der Frage zu tun. Zudem sieht man in dem letzten Video nur ein sehr kleinen Bereich. Aber nach deinen Wissen würde das bedeuten, daß die Neons sich unwohl fühlen wenn sie einen Schwarm bilden und geht es ihnen gut bilden sie keinen. Eine komischere Erklärung habe ich in mein Leben noch nie gehört. Das einzige was hier stimmt, ist der Überbesatz an Disken, die den Neons Stress bereiten.

0
@mikewolf

Das einzige was hier stimmt, ist der Überbesatz an Disken, die den Neons Stress bereiten.

Eben, so ist es.

Aber nach deinen Wissen würde das bedeuten, daß die Neons sich unwohl fühlen wenn sie einen Schwarm bilden und geht es ihnen gut bilden sie keinen. Eine komischere Erklärung habe ich in mein Leben noch nie gehört.

Und wenn du das noch nie gehört hast kann das nicht stimmen? Das sind meine eigenen Beobachtungen und Dank Internet kann man sich das auch ansehen und auf vielen Seiten nachlesen, z.B. hier:

Zitat:

Salmler gelten als Schwarmfische und erwecken dabei unwillkürlich die Vorstellung eines dicht gedrängten Fischschwarms, der ständig gemeinsam durch das Aquarium zieht, ähnlich wie ein Heringsschwarm.

Sehr viele Salmler zeigen aber keinerlei Schwarmverhalten, wenn ihnen keine Gefahr droht. Die meisten Salmler schwimmen im Schwarm, wenn sie noch sehr jung bzw. ängstlich sind. Mit zunehmendem Alter schwimmen sie seltener im Schwarm.

Einer der wenigen Salmler der echtes Schwarmverhalten zeigt, ist der Schwarze Neon. Der beliebte Rote Neon zeigt normalerweise kein Schwarmverhalten. Die Tiere stehen vielmehr in kleinen Balzrevieren. Nur in der Eingewöhnungsphase schwimmen Rote Neon im Schwarm, oder wenn ständig ein Feind mit im Aquarium ist.

http://www.drta-archiv.de/wiki/pmwiki.php/FischeSalmler/Schwarmverhalten

Und deswegen:

Du denkst zuviel.

Und du zu wenig. Aber so kann man nichts lernen.

0

Neonfische jagen sich. Kann mir jemand sagen, was ich da machen kann?

Ich habe die Kleinen schon seit 4 Wochen und dazu noch andere Arten. Ich dachte ja eigentlich, dass ich mit diesen Fischen ein Gesellschaftsbecken halten werde, aber das sieht irgendwie nicht so aus. Die Arten sind: Neonsalmler, Guppys, Kirschflecksalmler, Eilandbärblinge, ein blauer Zwergfadenfisch mit einem Weibchen und Antennenwelse. Die Fische jagen sich, aber nur unter ihrer Sorte. Ich dachte ja, dass die Salmler Schwarmfische wären, aber bei mir zeigt sich das so überhaupt nicht. Jeder schwimmt wohin er will. Auf jeden Fall weiss ich, dass keiner von den Fischen irgendwie gestresst ist, ausser der ältere Antennenwels. Der verzieht sich immer ganz schnell, wenn ich komme. Warum benehmen sich die Kleinen bei mir so anders? Bei meinem Onkel verhalten sich alle Fische so, wie man es von ihnen erwarten würde. ABER BEI MIR NICHT! Ich mache doch nichts seltsames mit ihnen, außer, dass ich sie mir anschaue. Ich weiß nicht ob das geht, aber vielleicht ist es weil vorher Buntbarsche in dem Becken gelebt haben. Und die waren überhaupt nicht friedlich. Mit niemandem. Sogar mich haben sie gebissen, obwohl ich nur irgendetwas zurecht rücken wollte. Immer wenn ihnen etwas nicht gefallen hatte, haben sie geschoben, gegraben, gebissen, kaputt gemacht,... was man halt machen muss, damit es weg ist. Meine Fische sind halt seltsam. Im übrigen ist mir noch ein alter Buntbarsch geblieben, der natürlich nicht mehr in dem Becken lebt, sondern in einem Anderen. Falls jemand etwas über so ein Verhalten weiß, bitte bescheid sagen. Danke im Voraus ;D

...zur Frage

Was dürfen Schildkröten fressen?

Hi ich bekomme Schildkröten welche Kräuter dürfen sie essen welche sind giftig dürfen sie obst

...zur Frage

Wie halte ich Schildkröten richtig?

Griechische Landschildkröten Frage steht oben

...zur Frage

Massensterben von Aquarium Fischen?

Um zurück zu führen von meiner letzten Frage waren mehr Vorwürfe von Usern als irgend ein Tipp zu geben.

Nun gut, ich habe mit meiner Fisch Tierärztin telefoniert und mein sogenanntes Problem geschildert, trotz Ferndiagnose meinte sie das im Aquarium sich explosionsartig Aeromonas - bakterielle Infektion - Flossenfäule und Pseudomonas - Infektiöse Bauchwassersucht gebildet hat.

Bei Früherkennung kann man aufsalzen, bei sichtbaren Geschwüren etc. schlug Sie mir vor Ektol fliud Plus 125 zu verwenden dies ist für beide Krankheitsbilder geeignet, nur wird es bei einer Behandlung nicht bleiben den, man dosiert nicht volle Dosis sondern immer zu 50% Pause und wieder 50%.

Punkto Wasserwerte ist alles in Ordnung trotz Guppys und Neonfische, liegt nur daran welche Krankheit sich gebildet hat. Temp. 22 - 24°, Ph 7,0 , GH 15, Nitrat 0, Nitrit 0, Kh 6. Wasser wird Stabilisiert mit Koi Stabil. Gefiltert wird mit dem eingebauten Innenfilter Juwel mit Substrat und Schwämme, Zusatz UVC - Strahler 8 Watt.

So und jetzt zur meiner Eigentlichen Frage, wenn alles wieder heile ist muss ich td mein Aquarium Desinfizieren wegen Verminderung des Ausbruches. Kann ich da mein Kaliumpermanganat verwenden das hätte ich Zuhause. ? Im Zoofachgeschäft war ich leider bis jetzt nicht fündig. Heiße Dusche unmöglich weil das Aquarium in einen Rahmen eingebaut ist., und das ginge ja sonst kaputt.

...zur Frage

Bewohner für 60 Liter Aquarium

Hey Leute, ich bekomme ein 60l Aquarium mit Fischen und wollte fragen ob ich darin ein paar Neonfische, Guppys und ein oder zwei Antennenwelse halten kann. Dazu kommen ja noch die Pflanzen und ich möchte, dass die Fische noch genügend Platz haben. Gibt es Probleme wenn ich die Fische zusammen halte? Brauch ich ein größeres Aquarium? Welche Pflanzen würdet ihr empfehlen? Wie viele Fische kann ich maximal halten?

...zur Frage

Neonfisch plötzlich tot?

Hallo zusammen

Mein Freund und ich haben kürzlich ein 60l-Aquarium gekauft. Das Wasser und die Pflanzen haben wir jetzt ca. seit 4 Wochen im Becken. Vor 4 Tagen haben wir die ersten Fische zugelegt - 10 Neonfische und 2 Antennenwelse. Das Wasser haben wir 1 oder 2 Tage vor dem Einsetzen der Fische zu 1/3 gewechselt und einen Test durchgeführt (die Werte waren alle i.O.). Heute haben wir einen toten (?) Neonfisch entdeckt, der mit dem Rücken zum Boden des Aquariums liegt und nur noch teilweise schnappt und zuckt. Er ist ziemlich ausgebleicht. Den anderen Fischen scheint es prima zu gehen - schwimmen, fressen und sind altiv. Farbe ist bei allen auch gut. Wir haben jetzt zur Sicherheit einen weiteren Wassertest durchgeführt. Die Werte sind alle immer noch tip top: GH = 12 KH = 10 PH = 8/8.5 No2 = <0.3 (Anbei noch ein Bild zum Nitrit) (Bitte beachten, dass wir in der Schweiz wohnen = etwas härteres Wasser)

An was könnte der plötzliche Tod liegen? Müssen wir nun Angst um die anderen Fische haben?

Danke im Voraus für die Antwortet/Tips (Anbei Bilder)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?