Nennt man jemanden, der was erbt nicht einen Erben?

11 Antworten

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)

§ 1922 Gesamtrechtsnachfolge

(1) Mit dem Tode einer Person (Erbfall) geht deren Vermögen (Erbschaft) als Ganzes auf eine oder mehrere andere Personen (Erben) über.

(2) Auf den Anteil eines Miterben (Erbteil) finden die sich auf die Erbschaft beziehenden Vorschriften Anwendung.

Nennt man jemanden, der was erbt nicht einen Erben?

Doch.

Also der Erbe erbt das Erbe?

Nein, es sei denn, er ist Alleinerbe. Ansonsten erbt er seinen Erbteil. Das Erbe ist der gesamte Nachlaß (oder die Summe aller Erbteile).

Leute die erben, nennt man doch Erben oder?

Genau so.

Genau.

Und derjenige, der etwas vererbt (hat), ist der Erblasser.

Einen Nachlassempfänger.

Was möchtest Du wissen?