Nennt doch mal eure besten Spritspartricks!

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Unnötigen ballast aus dem PKW entfernen (dachträger und sonstige teile die nicht wirklich gebraucht werden). Fenster geschlossen halten (bessere aerodynamik). Unnötige elektrische verbraucher ausschalten. Das auto gleich fahren nach dem starten. Schnell auf die geschwindigkeit beschleunigen und sehr früh hochschalten (heutige motoren kann man auch Untertourig fahren ohne das sie schaden nehmen). Bei 2000 (benzin) oder 1700 (diesel) hochschalten. Ich fahr zum beispiel in der stadt mit dem 5ten gang und schaffe es so mit einer tankfüllung mehr als 860 km zu fahren (1,6 benziner 64 liter tankinhalt).

Du solltest auf jeden Fall Kurzstrecken vermeiden.Ein normaler PKW braucht auf den ersten zwei,drei Kilometern(bis er Betriebstemperatur hat) locker 15ltr./100km.Dann solltest Du jeglichen Ballast über Bord werfen(Kleinvieh macht auch Mist).Und vor Allem solltest Du den Reifendruck auf 2,8 bis 3 Bar erhöhen.Das verbessert das Kurvenverhalten, senkt den Kraftstoffverbrauch und vermindert die Abnutzung der Reifen beträchtlich.Keine Angst, weil die Autohersteller andere Werte empfehlen:Ein normaler Reifen hat einen Berstdruck von 30Bar.

das mit dem unnötigen ballast ist auf jeden fall schon mal gut. möglichst früh in den nächsten gang schalten. ich schalt bei meinem auto bei 1500-2000 U/min in den nächsten gang (kommt auf motorisierung an und ob man grad bergauf fährt)Mit Motorbremse fahren. Klimaanlage schluckt sprit. Standheizung natürlich auch. den motor niemals treten bis zum geht nicht mehr. ist abgesehen vom hohen spritverbrauch auch katastrophal für den motor.

oh ja, die liebe klimaanlage, da sagen die verkäufer klimaanlagen verbrauchen fast nix, aber bobsacamano hat recht, gluck gluck gluck

0
  1. Das Auto nur nutzen wenns unbedingt nötig ist, öfter mal das Rad nehmen.

  2. Den Reifendruck etwas erhöhen (ca. 0,2 - 0,4 bar höher als angegeben).

  3. Früh schalten aber dabei nicht untertourig fahren. Der Motor darf sich nicht "gequält" anhören oder gar ruckeln.

  4. Wenn du bergab fährst oder auf eine Ampel zu auf keinen Fall den Gang rausnehmen, dann verbraucht der Motor Sprit damit er nicht ausgeht. Lässt du den Gang drin wird der Motor über das Getriebe "mitbewegt" und verbraucht annähernd 0 Liter.

  5. Entspannt und vorausschauend fahren um unnötiges Beschleunigen zu verhindern.

Gang rausnehmen nur bei Vergasermotoren. Einspritzanlagen stoppen die benzinzufuhr wenn du den Fuss vom Gas nimmst

0

Reifen etwas höher aufpumpen als angegeben. Ab 2000U/min schalte ich hoch. Beim Beschleunigen das Gaspedal ganz durchtreten. Wenn ich den Wagen rollen lasse (z.B.) auf eine rote Ampel, den Gang möglichst lange drinlassen und NICHT die Kupplung treten. Im "Schiebebetrieb" geht der Spritverbrauch auf annähernd Null zurück. Versuchs mal, du wirst überrascht sein

Im höheren Gang fahren. das heißt im fünften. Nicht viel Bremsen sondern den Wagen rollen lasesen wenn möglich. Wenn es kein Automatikgetriebe ist.

wenn es bergab geht, lass den gang drin und lass dich rollen. dann brauchst du in dem moment gar keinen sprit. und da du gleichzeitig die motorbremse nutzt, sparst du auch noch bremsbelege

  1. Reifendruck 0,3 bar über herstellerangabe
  2. keinen unnötigen ballast mitnehmen.
  3. früh hochschalten
  4. keine klimaanlage anschalten
  5. heizung ausschalten.
  6. radio ausschalten.
  7. nicht in der nacht fahren wegen licht benötigt auch sprit.
  8. an ampeln die lange rot sind motor aus.
  9. auf der autobahn mal nur 140 keine 200 fahren

Schalten muss ich gar nicht, ich vermeide halt Kickdowns. Außerdem versuche ich, so vorausschauend wie möglich zu fahren; dieses "Mitschwimmen" halte ich für sehr effizient. Logisch auch, wie jaguar sagt, kein unnötiges Gewicht. Reifendruck 0,2 über der Angabe.

Am liebsten gondele ich so vor mich hin, das ist entspannt und spart auch noch. Glaub' ich.

das mit den kickdowns ist absolut richtig. die meisten leute wissen gar nicht, was sie ihrem motor mit nem kickdown zumuten. vor allem morgens auf dem weg zur arbeit. da fahren die 1-2 kilometer bis sie auf der autobahn sind, der motor noch schön kalt und dann gib ihm. der motor sagt dankeschön.

0

auf jeden fall solltest du so wenig wie möglich unnötigen ballast mitnehmen. wenn du also schon seit tagen irgendwas schweres im kofferraum hast, raus damit.

Ich schalte ab 2000 Touren in den nächsten Gang wie vom Händler empfohlen.

Da ich nen Diesel habe und in Grenznähe wohne, tanke ich fast nur in Holland und spare bis zu 13ct den Liter!

mir bitte beim nächstenmal was mitbringen.danke

0

@Mafdet:

Damit sparst Du vielleicht Geld, aber ganz sicher keinen Sprit - die Fahrt zur Tankstelle zählt ja auch!

0
  • 0.2 at höheren Reifendruck als vorgeschrieben

  • Bei voller Beladung den Druck weiter erhöhen

  • Nichts herumtransportieren, das gar nicht gebraucht wird

  • Vorausschauend fahren und rechtzeitig Gas wegnehmen

  • Möglichst "mit Anlauf" überholen und nicht durch hartes Gas geben

  • Möglichst früh hochschalten

  • Am Berg rechtzeitig herunterschalten

  • Zusätzliche Verbraucher, (Klimaanlage, Gebläse, Heckscheibenheizung,...) nur dann einschalten, wenn sie wirklich gebraucht werden

  • Gelassen fahren und nicht ständig mit dem Gasfuss zappeln

Das machst Du wirklich?!

0

absolut richtig

0

fehlt noch: ..an der roten Ampel das Auto ausschalten ..

Hab ich noch nie gemacht.

0

Was möchtest Du wissen?