Nenne Eingriffe des Menschens in die Natur?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Oh, das fängt eigentlich ganz klein an. Ein paar Menschen tziehen in ein nnoch unbewohntes Gebiet, Also bauen sie sich erst einmal Behausungen, also werden Bäume gefällt, nicht die schwachen, sondern die besten, es werden Löcher in den Boden gegraben, um Lehm oder Ton abzubauen, auch wird viel Holz benötigt, um aus sdem Ton Gebrauchsgegenstände zu fertigen, vielleicht noch mehr brennmaterial um Glas zu erschmelzen. Er baut Wege zu seinen Tongruben, zunächst nur Trampelpfade, dann breiterem, von der Vegetation befreite Wege, die dan nauch mit Steinen befestigt werden. Auch hällt der Mensch Haustiere. Die abgeholzen Landstriche zäunt er ein, gräbt fdas Land um und planiert es, sop gut es geht, um darauf Nahrungspflanzen anzubauen, oder Futterpflanzen für seine Haustiere, auch lässt er diese auf seinem frei gemachten Land weidemn. Seine Haustiere muss er auch vor selbst jagendem Wuild schützen, also sucht er diese gefährlichen Tiere zu beseitigen, ebenso Pflanzenfresser, die er nicht nur des Fleisches wegen jagt, sondern auch um seine Anpflanzungen zu schtzen. Um sein Land besser zu bestellen braucht er Werkzeuge aus Metallen. Also greift er weiter in die Landschaft ein, um Erze und Kohle abzubauen, auch errichtet er seine Werke, wo es das Erz verhttet und die Metalle bearbeitet. Auch in die Pflanzen, die er vorgefunden hat, greift er ein, indem er aus diesen Sorten gezielt züchtet, die höhere Erträge haben. Mit diesen verdrängt er die natürliche Vegetzation. Höhere Erträge bedeuten auch mehr Schädlinge, wie Feldmäuse, die es zu bekämpfen gilt. Auch ist es zu mühsam, das Getreide, aus dem er sein Brot backt - und dazu wieder Bäume fällt - mit Muskelkraft zu mahlen, also staut er Bäche um damit Wassermühlen tzu betreibenm, und gleichzeitig vom Wasser der Bäche einen Teil auf die Felder umzuleiten. Mittlerweile produziert er Dinge, die er auch dort hin verkaufen möchte, woher die Gruppe einst kam, also werden wieder Straßen gebaut, und eben Fahrzeuge, für die wieder Material gebraucht wird... Und so kommt eines zum anderen, bis diese Gegend vom Menschen vollständig umgestaltet ist, denn selbst wen ner vWälder neu anbaut, pflanzt er eben die Bäume, an denen er interessiert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verlegung von Straßen, Bahnstrecken, Ölpipelines. Bau von Tunneln und Brücken. Aufforstung und Kahlschlag der Wälder. Bau von neuen Häusern an de Stadträndern. Absonderung verschiedenster Gase und Flüssigkeiten. Entsorgung von Müll aller Art in die Wälder, Meere, an die Straßenränder und Ufer der Gewässer. Verklappung von Altöl in die Meere. Das Ritzen von " romantischen" Nachrichten in die Baumrinde. Gewinnung von Kautschuck und Baumharz. Flugverkehr. Fangen von allerlei Tieren zum Zwecke der Ernährung. Das Verbrennen von Stoffen wie Gas, Erdöl, Kohle zum Heizen, Kochen, Autofahren und zur Stromgewinnung. In der Landwirtschaft stattfindender Anbau von immer den gleichen Pflanzen( Monokultur), das Halten von viel zuviel Tieren , welche nicht gebraucht werden und die Überbelastung der natürlichen Werte( z.B. Methan beim Pupsen der Rinder). Das Rauchen. Das Einbringen von medikamentösen Abwässern in die natürlichen Gewässer durch das nehmen von Medikamenten( z.B. die Antibabypille- ganz schlimm wegen der Hormone).
und
und
und.
Gruß, 🐱

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Erde ist wie ein Organismus und der Mensch ist wie ein Parasid der sie aussaugt/ ausbeutet.

Fast alles was wir tuen, greift in die Natur ein.

Steinbruch -Hausbau

Bäume fällen- Papier, Feuer

Öl  -für Kfz  - Abgasse

Essen -töten Tiere -ernten Pflanzen

wir nutzen Windkraft-aber um die Windräder herzustellen massiver eingriff in die Natur

Solarenergie- Solarplatten = Sondermüll

usw...

Ich denke die Erde ist dafür da um genutzt zu werden (sprich es muß keiner wie damals die Indianerleben)  ABER da wir eine Wegwerfgesellschaft sind und jeder etwas verdienen will wird das Gleichgewicht zwischen Natur und Mensch gestörrt.

Des weiteren hat der Mensch keine natürlichen Feinde, deshalb ist der Planet völlig überbevölkert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erhöhung der CO2 Konzentration in der Luft.

Freisetzung von in der Natur nicht vorkommenden Isotope.

Freisetzung von Genveränderten Lebewesen.

Verbringen von Lebewesen in andere Lebensräume.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Straßenbau , Hochwasserschutz , Lawinenschutz , Sollbruchstellen schneiden ,  Renaturierung , Bewässerung von Mooren , Begradigung von Bach ,- Flussläufen .... Die Liste währ leider schier endlos

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dorota1104
25.06.2016, 20:13

brauche ich solche Liste :D

0
Kommentar von ingwer16
25.06.2016, 20:14

Darf ich fragen wozu ? Kannst du mit den Begriffen was anfangen ?

0

Landwirtschaft, Industrie, Hochseefischerei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ganz schlimm finde ich Die Erderwärmung allgemein. Fakt ist um so Wärmer es wird- um so kälter wird es. Ich weis klingt krank, ist aber so.

Um so wärmker es wird, um so schneller schmilzen die Pol-Kappen.

Um so schneller die Pol-Kappen schmelzen um so mehr Süß-Wasser gelangt ins Meer.

Das hat zu folge das der Wasserspiegel steigt und denn sog. Golf-Strom unterbricht.

Der Golf-Strom bringt die Wärme nach Europa. Und wenn dieser nicht mehr fließt, kriegen wir eine Neue Eiszeit. (Bibber)

Ergo: Um so Wärmer - desto Kälter

Gruß Antraxxx

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ingwer16
25.06.2016, 20:18

Erderwärmung allgemein .... Wo fängt es an ?
Wo hört es auf ?

0
Kommentar von ingwer16
25.06.2016, 20:28

Stimmt ! Alle wollen Natur " genießen " , abschalten , nehmen sich zB n Bier mit , trinken das , lassen die 💩Flasche einfach liegen .
Unglaublich find ich s ja auch das Verhalten manch Hundehalter .. Hunde machen ihr Häufchen , die Halter packen dieses feinsäuberlich in vorgesehene Tütchen , werfen diese ins Gebüsch 😡solche leut soll doch sonstwas treten !

0
Kommentar von ingwer16
25.06.2016, 20:38

Wollen wir das mal machen 😁 ?

0

Die Rheinbegradigung. Staudämme, Kanäle.

Der Bau von Straßen über die Natur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fracking Müllablagerung Ausrottung von Arten CO2 Emmision,....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles, was der Mensch gebaut und geschaffen hat war ein Eingriff in die Natur. Alles.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trockenlegung von Mooren z.B. Norddeutschland, Friedrichsmoor (und viele weitere)

Überfischung...

Bebauung, Städte, Dörfer etc.

such doch im Internet, ist ja deine Hausaufgabe x3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?