Neigung zu Hypochondrie?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Entschuldige, aber was ist das für eine blödsinnige Idee!

Hättest du dich über irgend eine andere Krankheit ebenso gründlich schlau gemacht, sagen wir Diabetes, Multible Sklerose, Kreuzfeld-Jakob, würdest du dann herumlaufen, und dir die Krankheit dann einbilden.

Weil irgend jemand drei Straßen weiter an Krebs gestorben ist, musst du dann auch davor Schis haben?

Wo bleibt denn dein gesunder Menscheverstand? Man bekommt eine Krankheit nicht schon dadurch, dass man über sie bescheid weiß. Dann müssten alle Ärzte spätestens nach Studienabschluss ins Altersheim gehen als Pflegefall mit mindesten zwanzig unheilbaren Krakheiten.

Hypochondern sollte man den Zugang zum Internet verbieten. Fast täglich kann man hier Fragen von Usern lesen, die sich eine Krankheit zusammen gegooglet haben. Wenn dir dein Hausarzt versichert hat, dass du gesund bist, dann sei froh darüber und lass es gut sein. Du musst auch mal daran denken, dass alle unnötigen Arztbesuche von der Solidargemeinschaft bezahlt werden müssen. Deutsche gehen etwa 3 mal so häufig zum Arzt wie Skandinavier. Trotzdem sind wir nicht gesünder. Also reg dich ab und beschäftige dich mit schöneren Dingen als mit Krankheiten die du nicht hast.

Vielen Dank für deine Antwort.

Ich bin eigentlich ein Mensch der nicht oft zum Artzt geht und seine Psyche in vielen Dingen extrem gut unter Kontrolle hat. Ich beziehe mich mit meiner Angst ausschließlich auf diese eine Krankheit. Krebs, obwohl es in meiner Familie öfters Fälle gab war und ist für mich nie ein Thema. Ich versuche mich abzulenken, aber wie du bestimmt weist kann man angstzustände nicht einfach wegknipsen, selbst wenn das viele nicht verstehen. Dennoch gestehe ich mir meine Angstzustände selber ein, was sehr untypisch für eine Hypochondrie ist(ich lerne gerade in diese Richtung). Auch liegt der Hypochondrie keine Seelische ursache zugrunde sondern einfach nur die Angst davor in meinem Körper gefangen zu sein

0

Hallo :) Ich kann sehr sehr gut verstehen wie es dir geht. Früher hatte ich sehr große Angst vor Zecken, bzw die Krankheit die sie übertragen FSME oder Borreliose. Ich hab mich fast nichtmehr nach draußen getraut und verbrachte Stunden meinen Körper abzusuchen wenn irgendetwas kratzte oder juckte. Dann hab ich einfach mal darüber geredet. Mit einem Lehrer. Denn meine Eltern verstanden es nicht. Seitdem bleib ich einfach ganz easy-peasy ruhig ;) Ich denk nicht mehr daran und suche nicht im Internet nach Informationen. Achja und noch ein Tipp: Man sollte seinem Arzt vertrauen, denn früher als mein einer Wellensittich schon zum wiederholten Mal erkrankte, da war ich beim Tierarzt und als er nichts gefunden hat hab ich das auch nicht geglaubt und mich krank gemacht vor Sorge. Und heute ist der Piepmatz kerngesund. Hatte also nichts ;)
Also bitte, nimm es dir nicht so zu Herzen und versuch ruhig zu bleiben. Achja und ein persönliches Gespräch bringt meist mehr als im Internet zu fragen... Alles Gute dir ;) Und LG, Sel

Ich denke, dein Hausarzt hat Recht. Wenn du irgendwo hin gehen solltest, dann zum Psychotherapeuten für eine Therapie deiner Hypochondrie. Der Neurologe nützt dir nix, weil du demnächst dann Symptome von Krebs oder sonstwas bei dir findest, solange du dir sowas einbildest.

Vielen Dank für deine Antwort.

Es ist so das krebs für mich nie eine große Rolle gespielt hat und wahrscheinlich auch nie wird. Meine Angst bezieht sich rein auf die Angst mich nichtmehr bewegen zu können.

0

Sich selbst lieben heißt auch, darauf zu achten, was wir in uns rein lassen und worüber wir uns Gedanken machen,denn sie beeinflussen uns ständig und bestimmen die Ausrichtung unseres ganzen Lebens.

Gesundheit - (Krankheit, Angst, Nerven)

Danke für deine Antwort.

Leider verstehe ich den Sinn deines Ausgedrückten nicht. Wenn du von Ernährung redest, ich ernähre mich grundsätzlich gesund. Wenn du Gedanken meinst, normalerweise habe ich solche Angstzustände nicht.

0
@derNeue142

was ich dir damit sagen wollte, ist das man sich Krankheiten aus so lange einbilden kann,bis sie wirklich dann auch kommen.

gesunde Seele= auch gesunder Körper

0
@oxygenium

Vielen dank für die Antwort.

Also ich denke an einer ALS kann man jetzt nicht erkranken weil man sich gedanken darüber macht, jedoch ist das Risiko and einer Viralen oder Bakteriellen infektion erhöht durch den gesteigerten Stress

0
@derNeue142

unser Immunsystem ist der Steuermann unserer Gesundheit und hier sollten wir gut darauf achten..... das auch gesund zu erhalten. ;-)

0

Was möchtest Du wissen?