Neigen Liberale zur Selbstdarstellung und Scheinheiligkeit?

5 Antworten

Nein.

Ich finde, du analysierst gar nichts, sondern bekrittelst nur öffentliches Einstehen für grundsätzlich liberale, also freiheitliche, also positive Ideale in der Manier eines borniert von Sozialneid Getriebenen.

Mir ist jedenfalls lieber, wenn Konzerne oder Sängerpromis mit vernünftigen Positionen und Botschaften ihr Geld verdienen, als korrupte Politiker wie Trump mit dümmlichen Anti-Establishment-Sprüchen, der für seine Freunde dann mal ganz nebenbei die Banken- und Finanzdienstleisterkontrolle aufweicht, deren Defizite für die Finanzkrise verantwortlich waren und weltweit die Steuerzahler zum Vorteil von Trmp und seiner Freundesklientel Mrd. Euro gekostet haben..

Es handelt sich bei deinen Ausführungen nicht um eine Analyse, sondern um eine Ansammlung von Behauptungen und durch deine subjektive Brille betrachtete Begebenheiten.

Deine Analyse hat den gravierenden Fehler, dass ALLE, die öffentlich auftreten, sich selbst darstellen, vorzugsweise als Edelmenschen. Das können Rechtsradikale oder Linksextremisten sein und alles, was dazwischen liegt. Die Liberalen sind da eher eine Nummer zurückhaltender, aber nicht viel


Was möchtest Du wissen?