Neigen die Grünen eher zu Polizeifeindlichkeit?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 7 Abstimmungen

Ja, Tendenzen sind erkennbar 42%
Nein, tun sie nicht keinesfalls 28%
Eher verhältnismäßig normal 28%

10 Antworten

Nein, tun sie nicht keinesfalls

Herr Wendt ist CDU-Mitglied und Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei.

Und da in diesem Jahr Bundestagswahlen sind und die CDU den Sieg der Grünen in Baden-Württemberg bis heute nicht verkraftet hat, werden halt wieder alte Vorurteile aus der Schublade gezogen. Einen Beweis bleibt der Herr Gewerkschaftsfunktionär allerdings schuldig. Und das obwohl man doch annehmen könnte, dass die Vorlage von Beweisen, zur Routine eines so herausragenden Polizisten gehören sollte.

Wenn ich die Vorsitzende der Grünen neulich richtig verstanden habe, wollen sie zunächst einmal, dass die bestehenden Gesetze umgesetzt werden, bevor neue Gesetze aus reinem Aktionismus verabschiedet werden.

Dies halte ich für einen vernünftigen Vorschlag.

_______________________________________________________________

Wenn man die verpfuschten Arbeiten der Verfassungsschützer (NSU, NSA, usw.) der letzten Jahre betrachtet, da kann man schon auf die Idee kommen, dass man eine solche Behörde nicht braucht.

Besser wäre es, wenn man den Verfassungsschützern ein effektiveres Kontollorgan zur Seite stellt, damit nicht laufend derartige gravierende Fehler und Rechtsbrüche passieren, wie in der Vergangenheit. Aber auch die Grünen haben dazugelernt. Meines Wissens verlangen sie heute nicht mehr die Abschaffung des Verfassungsschutzes.

Wie fast jede politische Partei haben auch die Grünen Mitglieder mit verschiedenen Meinungen (ausser der AfD, die sind alle gleich braun).
Das nennt man Spektrum oder Meinungsfreiheit.
Es schadet der freiheitlich demokratischen Grundordnung auch keinesfalls wenn es noch Menschen gibt die nicht der allgemeinen
Hysterie hinterher hecheln sondern Maßnahmen hinterfragen. Das muss man schon noch dürfen.

MickyFinn 16.01.2017, 15:28

Das mag ja sein, dennoch sollte man unter angebrachter und unangebrachter Kritik unterscheiden können... das hat was mit gesunden Menschenverstand zu tun.

0
ES1956 16.01.2017, 15:32

Dann mach doch bitte eine Liste was deiner Meinung nach angebracht/unangebracht ist. Kannst ja dann veröffentlichen und schauen ob es jemand interessiert.

1
Ja, Tendenzen sind erkennbar

Ich denke schon, dass die Grünen ihr Feindbild gegenüber staatl. Autorität und somit auch gegenüber der Polizei sorgsam pflegen. Ich halte das aber auch nicht grundsätzlich für verkehrt.

Dass grüne Politiker wie Kretschmann oder Palmer als Verantwortungsträger anders darüber denken, ist für mich nachvollziehbar.

Nein, tun sie nicht keinesfalls

Neigen Grüne vermehrt zu Polizeifeindlichkeit? In der Historie der Grünen,  die aus den Anti-Atomkaft Bewegungen hervorging, war die Polizei deren "natürlicher Feind" gegen die sie sich bei den Demos zur Wehr zu setzen hatten. Mitlerweile ist das ja Vergangenheit und Grünwähler die damals Demonstrierten sitzen heute im Wohnzimmer, hüten ihre Familien und nehmen an öffentlichen Auseinandersetzungen wenn überhaupt dann nur noch verbal teil. Deswegen würde ich behaupten, die Polizeifeindlichkeit von früher ist wenn überhaupt nur noch in Resten vorhanden.


MickyFinn 16.01.2017, 13:56

Wegen der Atomkraft, oder wegen den Versuch Sex mit Kindern zu legalisieren? Ich komme damit oft durcheinander, weshalb sie so häufig mit der Polizei zusammenstießen. 

0
steefi 16.01.2017, 14:17
@MickyFinn

Um Dein Durcheinander zu klären, müßtest Du Dich direkt mit den verschiedenen Parteien befassen, andere Parteien haben Spendenaffären usw. so daß ich glaube, daß es auch nicht häufiger als bei den Anderen ist.

0
earnest 16.01.2017, 14:22
@MickyFinn

Mal wieder die übliche Tour, so einen Durchgeknallten wie Cohn-Bendit auch Jahrzehnte später zu benutzen, um die Grünen von heute zu diskreditieren, ja, zu diffamieren.

0
MickyFinn 16.01.2017, 14:55
@steefi

,,andere Parteien haben Spendenaffären"

Stimmt... Kretschmann hatte ja von der Südwestmetall welche angenommen ;)

0
MickyFinn 16.01.2017, 15:28
@earnest

Da braucht man doch niemanden für... das schaffen die alleine schon ganz gut ;)

0
Ja, Tendenzen sind erkennbar

Die Grünen sind die Polizeifeindlichkeit in Partei. Schon mal mit der Geschichte der Partei beschäftigt? Ex-Außenminister "Joschka" Fischer hat auf einem am Boden liegenden Polizisten eingeprügelt. Das machen sie heute nicht mehr, dafür werfen sie der Polizei politisch Knüppel zwischen die Beine wo es nur geht.

Was Rainer Wendt angeht: Natürlich ist der rechts (im Sinne von konservativ). Das ist in einer pluralistischen Demokratie genau so legitim wie links zu sein. Problematisch wird es, wenn jemand rechts- oder linksextrem ist. Selbst das ist aber nicht verboten.

Eher verhältnismäßig normal

Es ist Aufgabe der Opposition die Regierung zu kritisieren. Das sind aber deshalb keine wissenschaftlich neutralen Analysen.

MickyFinn 16.01.2017, 15:23

Aber auch beim ausüben der Kritik, muss man ein Auge für die Situation haben.

0
archibaldesel 16.01.2017, 15:36
@MickyFinn

Das wäre bei Politikern wünschenswert, entspricht leider aber nicht der Realität.

1

Die grünen waren meines Erachtens immer Polizeifeindlich oder zumindest kritisch. Jüngst die Kritik an der Bezeichnung Nafri oder der Kritik an den Todesschüssen gegen den Axtmörder

earnest 16.01.2017, 14:15

Und dir gefällt also die Bezeichnung "Nafri"?

0
Derschnupfen 16.01.2017, 14:20

Ich finde es falsch sich auf einer eher scherzhaften Bezeichnung festzukrallen, anstatt sich darüber zu freuen dass der Polizeieinsatz erfolgreich war und es nicht erneut zu Vergewaltigungen kam.

Darüber hinaus werden Ostdeutsche als Ossis bezeichnet, Polen als Polaken oder Holländer als Käseköppe ist das etwa auch rassistisch und sollte so stark Kritik werden?

In übrigen bezweifle ich dass sich diese Nordafrikaner da den Chor anschließen wollten. Denn die Vergewaltigungen wurden letztes Jahr an genau dieser Stelle von eben diesen  Leuten (Nafris) begannen

0
earnest 16.01.2017, 19:30
@Derschnupfen

Das war überhaupt nicht "scherz"haft von der Polizei gemeint.

Vielleicht ist dir entgangen, dass sich der Polizeipräsident von diesem Begriff ganz schnell und ganz gründlich distanziert hat?

Vielleicht ist es dir auch entgangen, dass - anders als lange dargestellt - die "Nafris" bei der massiven Polizeikontrolle in Köln in der Minderheit waren (um es mal vorsichtig auszudrücken)?

0

Die Grünen sind eher Täterfreundlich als Polizeifeindlich.

Eher verhältnismäßig normal

Wolltest du nicht irgendwelche Links zu dem Thema liefern? Wo sind die jetzt? Dämliche Behauptungen des politischen Gegners taugen dafür nicht.

BTW: Möchtest du jetzt behaupten Herr Wendt sei links?

MickyFinn 16.01.2017, 12:47

Wenn jemand nicht rechts ist, ist er nicht automatisch links AalFred2... traurig das ich dir das noch erläutern muss -.-

Links fand ich übrigens zu unangebracht, daher bediente ich mich mit Zitaten.

P.S. Herr Wendt ist doch kein politischer Gegner... er ist Bundesvorsitzender der DPolG. Nur weil er von der Polizei ist, ist er ein Gegner? Du stellst ja abenteuerliche Behauptungen auf^^

0
AalFred2 16.01.2017, 12:50
@MickyFinn

Wo im politischen Spektrum verortest du Herrn Wendt denn so?

Dabei hattest du doch Links versprochen.

Nein, er ist politischer Gegner, weil er als Vorsitzender einer gesellschaftspolitischen Vereinigung konträre Ansichten vertritt. Das ist doch nicht so schwierig.

2
MickyFinn 16.01.2017, 13:13
@AalFred2

,,Wo im politischen Spektrum verortest du Herrn Wendt denn so?"

Warum sollte das wichtig sein?

,,weil er als Vorsitzender einer gesellschaftspolitischen Vereinigung konträre Ansichten vertritt"

Soll er etwa brav nicken, wenn eine naive Person die Polizeiarbeit an Silvester kritisiert? ...oder gar nichts sagen? Dir geht es einfach gegen den Strich, das diese weltfremde Äußerung von Fr. Peters nicht den Anklang bekam, was sie sich erhoffte.

Achja... hier hast du noch 2 Links

http://www.moz.de/details/dg/0/1/1506265/

https://www.come-on.de/kino-tv/polizeichef-wendt-schiesst-gegen-kuenast-wo-waren-sie-als-amri-erschossen-wurde-zr-7205546.html

 

 

 

0
AalFred2 16.01.2017, 13:21
@MickyFinn

Warum sollte das wichtig sein?

Uihh, da drückt sich aber jemand. Du greifst doch meine Verortung als rechts an, willst aber selber keine liefern? Schwach!

Soll er etwa brav nicken, wenn eine naive Person die Polizeiarbeit an Silvester kritisiert? ...oder gar nichts sagen?

Es ging um Belege für Polizeifeindlichkeit. Dafür taugen Wendts Äusserungen eben nicht. Gar nichts sagen, kann Herr Wendt übrigens nicht. Egal zu welchem Thema.

Dir geht es einfach gegen den Strich, das diese weltfremde Äußerung von Fr. Peters nicht den Anklang bekam, was sie sich erhoffte.

Wie kommst du jetzt darauf?

Was sollen mir zwei weitere Behauptungen der politischen Gegner jetzt sagen? Du wirst doch auch nicht Gott, nur weil ich behaupte, du seist es. 

2
MickyFinn 16.01.2017, 13:54
@AalFred2

Ehrlich mal... warum ist es so wichtig welche politische Orientierung er hat? Das es dir wichtig ist, weiß ich bereits.. dem hast du schon die ,,rechte-Keule" übergezogen.

Es ist doch kein Geheimnis, das sich überproportional oft die Grünen über die Polizeiarbeit beschweren, wenn der/die Täter einen Migrationshintergrund haben. Es wundert mich, das du so etwas offensichtliches nicht erkennst...

Ich traue zu, das Frau Peters ein Mensch ist, der in der Lage ist zu denken (das hoffe ich zumindest). Wer solche Äußerungen von sich gibt, erhofft sich etwas. Der gewünscht Effekt blieb aus.. sie erhoffte sich wahrscheinlich brüllende Zustimmung (diese gab es nur von Antifanten).

 

0
AalFred2 16.01.2017, 14:02
@MickyFinn

Du behauptest doch die ganze Zeit, er sei nicht rechts. Warum willst du nicht sagen, wo du ihn verortest? Ist doch ganz einfach. Oder etwa nicht?

Es ist doch kein Geheimnis, das sich überproportional oft die Grünen über die Polizeiarbeit beschweren, wenn der/die Täter einen Migrationshintergrund haben. Es wundert mich, das du so etwas offensichtliches nicht erkennst...

Es wundert mich, dass du für so etwas angeblich so offensichtliches keinen Beleg hast. Mit der eigentlichen Frage hat das auch gar nichts zu tun.

Ich traue zu, das Frau Peters ein Mensch ist, der in der Lage ist zu denken (das hoffe ich zumindest). Wer solche Äußerungen von sich gibt, erhofft sich etwas. Der gewünscht Effekt blieb aus.. sie erhoffte sich wahrscheinlich brüllende Zustimmung (diese gab es nur von Antifanten).

Warum erzählst du mir das? Möchtest du mir jetzt noch einen Schwank aus deiner Jugend erzählen?

2
MickyFinn 16.01.2017, 14:14
@AalFred2

Ich habe mich enthalten... der Einzige der in politisch zuordnen wollte, bist DU.

Können wir es nicht einfach abkürzen und schreibst einfach, das du dich mit alternativen Medien kaum auseinandersetzt? Es ist ermüdend ständig Links und Texte hier bereit zu stellen.

 

 

0
AalFred2 16.01.2017, 14:20
@MickyFinn

Ich habe mich enthalten... der Einzige der in politisch zuordnen wollte, bist DU.

Nein, du hast mir widersprochen. Das ist keine Enthaltung. Aber offensichtlich ist die ziemlich simple Frage zu schwierig für dich oder dir ist sehr bewusst, dass er rechts ist, du willst es nur nicht benennen.

Können wir es nicht einfach abkürzen und schreibst einfach, das du dich mit alternativen Medien kaum auseinandersetzt?

Was sollen denn deine tollen alternativen Medien sein? Wenn die Belege für irgendetwas haben, setze ich mich gerne mit ihnen auseinander.

Es ist ermüdend ständig Links und Texte hier bereit zu stellen.

Vielleicht versuchst du es mal mit irgendwelchen, die deine Behauptungen belegen und nicht mit Links zu anderen, die beleglos denselben Stuss behaupten.

2

Die Grünen sind die totalen Fundis. Die wollen keine staatliche Ordnung, die wollen die totale Anarchie. Beten wir, dass diese Gesellen NIE NIE NIE wieder an die Regierung kommen!

martinhg 16.01.2017, 12:30

In BaWü z.B. herrscht im Prinzip Anarchie, das ist wirklich schlimm.

Was für ein verquertes Weltbild muss man eigentlich haben, um so etwas wirklich ernsthaft zu denken?

3
earnest 16.01.2017, 14:15

Quatsch.

Stammtischgedröhne.

0
archibaldesel 16.01.2017, 15:39

Was für ein substanzloser Beitrag. Die Grünen sind in 11 von 16 Bundesländern in der Regierung. Nirgendwo herrscht Anarchie, außer im Kopf der Ahnungslosen....

1

Was möchtest Du wissen?