Nehmen wir mal an, dass die Menschen beispielsweise durch einen Meteoriten ausgelöscht werden (wie die Dinos)... zukünftige Wesen trotzdem chancenlos?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Was soll den fehlen? Alle Rohstoffe die wir "verbrauchen" erneuern sich entweder selbst, oder können dort gefunden werden, wo unsere Metropolen einmal waren. Nicht zu vergessen, kann auchn der Meteorit neue Rohstoffe auf die Erde bringen.

Je nachdem wie sich eine weitere intelligente Rasse entwickeln würde, sollte sie das tun, ist sie vielleicht gar nicht auf diese Rohstoffe angewiesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DudelFlanders
10.03.2016, 23:19

Aber die Rohstoffreserven regenerieren sich ja nur ein bisschen... bei uns gab es die Erde schon über 4 Milliarden Jahre. 4 Milliarden Jahre lang wurden die Rohstoffdepots gefüllt.

Bei denen wäre es extrem viel weniger Zeit.

Und nein, die finden nicht alle Rohstoffe in unseren Großstädten wieder... wenn der Rohstoff wie Erdöl zum Beispiel umgewandelt wird in andere Energieformen.

0

Wenn diese spezies in 300 oder sogar erst in 400 Millionen Jahren erscheint, hat sie zuerst einmal gute Chancen. In dieser langen Zeit werden sich neue Ressourcen gebildet haben, es gibt neue fossile Brennstoffe (die von heute entstanden überwiegend im Karbon, was ungefähr genau so lange zurückliegt) und sogar alles, was wir an Atommüll auf unserem Planeten zurückgelassen haben, ist inzwischen nicht mehr wirklich gefährlich.

Aber es ist gut möglich, dass sie dann die gleichen Fehler macht wie wir. Ihre "Ausgangssituation" könnte ähnlich sein wie unsere heute. 

Allerdings kann man schlecht vorraussagen, wie genau unsere Erde dann aussehen wird. Zwar wissen wir ungefähr, in welche Richtung unsere Kontinente driften, aber in einer so weit entfernten Zukunft sind alle Annahmen über ihre genaue Lage beeeits spekulativ. Da das Klima auf der Erde von der Lage der Kontinente abhängig ist, kann man nicht sagen, ob es dann heißer, feuchter, kälter oder trockener sein wird. Aber eine Sache halte ich für so gut wie sicher: nach so langer Zeit hat sich die Erde von den Zerstörungen, der Mensch angerichtet hat, endlich erholt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso? alle toten Tiere/Menschen die durch den Meteoriten verschüttet wurden dienen als Quelle für neues Erdöl. Kein Atom geht verloren.

Du machst einen Denkfehler - Du glaubst dass die neue Spezies genau so handeln würde wie wir es tun. Das Problem ist, sie hat aber andere Ausgangssituationen, die sie wiederum zu anderen Schlussfolgerungen führt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein Meteroit könnte alle Menschen auslöschen. Aber wenn das wirklich geschähe, würden andere Spezies zur Intelligenz aufsteigen, die in der durch den Meteroiten veränderte Umwelt relativ gut leben könnten.

Ich sage "relativ gut", weil gewisse Unbequemlichkeiten notwendig sind, damit Lebewesen ihr Gehirn einsetzen müssen, um in solchen Fällen Lösungen produzieren zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wiso sollen sie Changchen los sein den wen wir ausgelöscht sind dan wird die natur so eingreifen das es etwas völlie neues entsteht aber vorher ist die frag hat sich zb die umwelt durch den metroieten total verändert oder sogar die umlaufbahn dan müste es ein wesen werden das entweder mehr oder weniger hitze ertragen kann. Aber diese wesen werden nicht so schlau wie wir sein sondern schlauer den nur die schlauen+Starken haben die evelutuion durch ihre Anpassungsfähiegkeit überlebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkusKapunkt
11.03.2016, 06:08

Unsinn. Nicht schlaue oder starke überleben, sondern besser angepasste. Das belegt schon ein Blick in die aktuelle Gesellschaft: während es in Akademikerfamilien den wenigsten Nachwuchs gibt, sind die kinderreichsten Familien meist die mit einem gering gebildeten Hintergrund.

1

Die würden dann aber auch ganz anders an die Sache rangehen. Die hätten dann z.B. keine Ahnung wie wir unsere Motoren z.B. gebaut haben, dafür würden die auf Ideen kommen auf die wir niemals kommen, einfach weil sie das nutzen würden, was sie hätten , sowie wir halt früher und auch heute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DudelFlanders
10.03.2016, 23:18

Ich verstehe das nur halb/halb...

Zum Beispiel könnten die keine Waffen bzw. Werkzeuge aus Kupfer usw. machen.... was sollen die sonst nehmen? Steine wären vielleicht noch genug da, aber wie geht es dann weiter?

Es bilden sich zwar auch wieder neue Rohstoffe nach (die wir auch heute kennen/nutzen) aber viel weniger als wir zur Verfügung hatten... immerhin hat die Erde bei uns schon über 4 Milliarden Jahre existiert... und bei denen Läge ein Zeitraum von weniger als einer halbe Milliarde Jahre dazwischen.

0

Wenn der meteor größer als die erde ist dann wars das wohl auch für die "neue Evolution"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DudelFlanders
10.03.2016, 23:27

Ein Meteor muss bei Weitem nicht die Größe der Erde haben, um uns auszulöschen. Er müsste nichtmal die Größe Europas haben.

2
Kommentar von Roderic
11.03.2016, 01:22

Für ein extinction event reicht schon ein Brocken von 10km Durchmesser.

1

Was möchtest Du wissen?