Nehmen muslime Kinder am Religionsunterrricht in der Grundschule teil?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Also in Berlin war es zu meiner Grundschulzeit so: Es gab christlichen Religionsunterricht, an dem dann z.B. Muslime nicht teilnahmen. Diese hatten dann separat Sozialkunde. Ich gehörte zu diesen glücklichen, denn der Sozialkundeunterricht bestand aus einer Aufsicht durch meine Klassenlehrerin und dauerte zwei Schulstunden an morgen, in dem wir in der Regel einfach gemalt und gezeichnet haben zu einem Thema oder oft auch einfach gechillt und in Zimmerlautstärke miteinander geredet haben über alle möglichen Themen...waren das noch Zeiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von whabifan
06.03.2016, 12:17

War beim mir im christlichen Unterricht nicht anders. Die Lehrerin hat meist irgendeine Geschichte aus der Bibel vorgelesen und wir haben gemalt und geredet. Das war wirklich toll damals:)

1
Kommentar von furkansel
06.03.2016, 22:10

Dann hattet ihr tollen reliunterricht. Bei uns waren wir in sozialkunde anfangs vielleicht sechs Personen und weil die anderen Schüler neidisch auf unsere Freizeit Stunden wurden, haben viele ihre Eltern bearbeitet und das Verhältnis hat sich nach kurzer Zeit umgedreht.

0

Sie können daran teilnehmen, müssen es aber nicht. Ich habe es aber oft erlebt, dass muslimische Eltern ihre Kinder lieber in den christlichen Religionsunterricht geschickt haben als in Ethik, da dort wenigstens überhaupt über Gott geredet wird.

Eine Pflicht zur Teilnahme besteht in staatlichen Schulen nicht. Oft gibt es Alternativen (z.B. Ethik, Werte und Normen, Philosophie usw.). Dann muss daran teilgenommen werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein die gehen in den Ethik Unterricht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kasimirana
05.03.2016, 23:50

Das würde logisch erscheinen, aber dieses Fach wird angeblich nicht angeboten.

0

Leider nicht. Der Islam meint er wäre eine abrahamitische Religion, verweigert sich aber dann den Lehren dieser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Kasimirana, meine Erfahrungen aus NRW:

Normalerweise wird der Religionsunterricht konfessionell erteilt. Kinder, die in der Grundschule keinen Religionsunterricht bekommen (Konfessionslose oder Angehörige anderer Religionen), haben in dieser Zeit andere Fächer oder werden zumindest beaufsichtigt. Beispielsweise kann ev. und kath. Religion paralell mit muttersprachlichem Unterricht in Türkisch laufen.

Oft liegen die Religionsstunden auch als Randstunden, so dass die entsprechenden Schüler frei haben könnten.

Das ist dann Sache der Stundenplanung.

Ich habe es auch schon gesehen, dass muslimische Schüler gastweise regelmäßig am kath. Religionsunterricht teilgenommen haben. Die Eltern haben außerdem gewünscht, dass das Kind hier eine Leistungszenszur erhält. Auch das geschieht dann in Absprache zwischen Eltern und Schulleitung.

Prinzip: Wenn Eltern und Schulleitung sich einig sind, ist Vieles möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wohl kaum .

Das erlaubt der Islam nämlich gar nicht .

Da musst du bei der  örtlichen Schulbehörde anfragen wie das dort konkret dort abläuft und gehandhabt wird .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt aufs Bundesland an. Hier in Niedersachsen gibt es mancherorts auch schon islamischen Religionsunterricht, an dem dann natürlich die muslimischen Schüler teilnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da gibt es ja Ethik Unterricht - als Alternative

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meist nehmen sie am Ethikunterricht teil, falls Ethik nicht angeboten wird nehmen sie am Religionsunterricht teil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da die meisten muslimischen Eltern das ebenso wenig wollen wie christliche, dass ihre Kinder an einem anderen Religionsunterricht teilnehmen, gibt es dafür irgendeinen anderen Unterricht. Die Kinder müssen ja beaufsichtigt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kasimirana
05.03.2016, 23:54

Müssen sie in der Zeit beaufsichtigt werden oder unterrichtet?

0
Kommentar von Bestie10
05.03.2016, 23:58

Da die meisten muslimischen Eltern das ebenso wenig wollen wie christliche

und die atheistischen Eltern ?????

0

Wenn ihre Eltern es ihnen erlauben.

LG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?