Nehmen einen Prostituierte noch, wenn man etwas getrunken hat?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Bierchen kickt Dich noch nicht automatisch aus dem Kundenkreis - aber wenn Du merklich angetrunken oder gar sturzbesoffen bist, dann ist das beim Paysex keine gute Idee:

Seriöse Prostituierte werden sich nicht mit Dir einlassen, da Alkohol der Potenz schadet und Männer agressiv macht - eine ungünstige Kombination. Auf dem Zimmer bekommen die Gäste dann womöglich keinen hoch, machen die Frauen dafür verantwortlich und weigern sich gar für die verbrachte Zeit zu zahlen (in guten Locations zahlt man stets NACH dem Sex!). Selbst wenn Du nicht total betrunken bist, fallen beispielsweise Zungenküsse bei einer kräftigen Alkoholfahne ohnehin aus - schade... .

Unseriöse Prostituierte nehmen einem Betrunkenen gerne eine Menge Geld mit den tollsten Versprechungenn ab und liefern dann gar keine oder vorgetäuschte Leistung (als "Falle schieben" bekannt). In der falschen Location lässt man Dich erst dann vor die Türe, wenn Du keinen Kreuzer mehr in der Tasche hast und der Geldautomat für Deine Karte nichts mehr ausspuckt... .

Daher solltest Du grundsätzlich nüchtern zum Paysex gehen - abgesehen davon ist ein Erlebnis, an das man sich hinterher nicht einmal mehr erinnern kann, sowieso rausgeworfenes Geld! Wenn Du weitere Tipps zu einem gelungenen Ausflug in den Paysex brauchst, dann lies mal "Wir sehen uns im Puff!" (Amazon) - das kann Dir eine Menge Geld und Enttäuschung ersparen!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, wenn Du unberechenbar wirkst oder zu lädiert bist, eher weniger oder es nützt eine es aus, weil Du nichts mehr checkst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man es Dir zu deutlich anmerkt, werden die Dich ignorieren um Ärger zu vermeiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?