Nehmen begründet Stellung zu der Frage, ob und inwieweit man die Vertreter des militärischen Widerstandes, z.B. Stauffenberg, ehren sollte?

5 Antworten

Du könntest auch damit anfangen, zu erklären

1.) Definition von Widerstand (Stichwort gewaltsamer/gewaltloser Widerstand, Unterschied zwischen Attentäter/Mörder/Tyrannenmord)?

2.) Anhand dieser Begiffsdefinition kannst du Stauffenberg dann einordnen.

3.) Dann kannst du vielleicht auf die Funktion von "Ehrungen" eingehen. Du kannst das als eine Form der Erinnerungskultur definieren.

4.) Ein Vorschlag wäre, danach auf diesen beiden Aspekten aufbauend zu problematisieren, dass es sich bei Stauffenberg um "gewaltsamen" Widerstand handelte. Ihn zu ehren heißt ja auch seine Taten gutzuheißen. In gewisser Weise ist ja seine Tat mit dem Grundgesetz nicht vereinbar (Also, das ist nicht meine Meinung, es kann aber als Argument konstruiert werden). Du könntest, um dieses Argument zu entkräften, den sogenannten "Tyrannenmord" ins Spiel bringen.

5.) Dein eigenes Fazit, ob eine Ehrung Stauffenbergs im Sinne der Erinnerungskultur in Deutschland ist

Ich hoffe, das hilft dir weiter.

Stauffenberg kann nicht solo gesehen werden, die Widerstandsgruppe um Goerdeler muss hier im Mittelpunkt stehen, sowie die Ziele welche diese Gruppe hatte, wenn der Anschlag von Stauffenberg auf Hitler in der Wolfsschanze/Rastenburg gelungen waere?

https://www.mdr.de/zeitreise/ns-zeit/artikel124748.html

Es gibt unterschiedliche Meinungen darueber, was danach passieren sollte.

Ein weiteres kaempfen eventuell mit den Westalliierten zusammen gegen die Sowjetunion.

Eine ehrenvollere fruehzeitliche bedingungslose Kapitulation, die am ehesten wahrscheinlich waere und und?

Davon haengt doch letztlich ab, ob sie auf den Schild gehoben werden koennen, oder ob man es moderater machen sollte?

Als Widerstand werden sie in DE anerkannt, wir hatten nichts anderes, allerdings die Verbrechen waeren damit nicht vom Tisch, somit kommen da neue Fragen auf, wie die Alliierten das gesehen haetten, wenn?

Woher ich das weiß:Recherche

Ein Contra-Argument wäre z. B. dieses Zitat aus einem Mitte September 1939 geschriebenen Brief Stauffenbergs an seine Frau:

Die Bevölkerung hier ist ein unglaublicher Pöbel, sehr viele Juden und sehr viel Mischvolk. Ein Volk, welches sich nur unter der Knute wohlfühlt. Die Tausenden von Gefangenen werden unserer Landwirtschaft recht gut tun. In Deutschland sind sie sicher gut zu gebrauchen, arbeitsam, willig und genügsam.

Ich würde nicht als erstes erklären, wer Stauffenberg war, sondern das im Laufe des Textes einschieben.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Möglicher Aufbau:

I. Kurzer Lebenslauf - wer war Stauffenberg

II. Das Attentat vom 20. Juli,

III. Würdigung des Widerstands im 3. Reich

Zur Person und zum Attentat, schaue Dir bitte folgende zwei Links an:

https://www.planet-schule.de/wissenspool/spuren-der-ns-zeit/inhalt/hintergrund/stauffenberg.html

https://www.lpb-bw.de/stauffenberg-attentat#c51600

Deine Frage beantwortend, ist die nachfolgende Rede des Ministerpräsidenten von BW sehr lesenswert - es geht darum um die generelle Würdigung der Widerstandskämpfer im 3. Reich:

https://www.lpb-bw.de/fileadmin/lpb_hauptportal/geschichtsdossiers/Stauffenberg/Festrede_75_Jahrestag_20_Juli_1944.pdf

Ich wünsche Dir viel Erfolg zu Deiner Schulaufgabe. Wenn ich Dir weitergeholfen haben, würde ich mich über ein positives Feedback von Dir freuen.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich beschäftige mich seit 35 Jahren mit diesen Themen

Danke Ihnen- den Aufbau werde ich direkt übernehmen!! Wären sie auch dazu bereit meine Schulaufgabe zu "korrigieren" oder und zu überfliegen?

0

Was möchtest Du wissen?