Nehme ich nach Absetzen von Amitryptilin wieder ab?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Vo einem Medikament nimmt keiner zu,aber es gibt Medikamente,die das Hungergefühl Stärken oder den Stoffwechsel verlangsamen und dadurch nimmt man zu!

Da streiten sich viele, wenn es um das thema geht. ich kenne allerdings Magersüchtige, die, wie man sich denken kann, kaum essen, und trotzdem, während der einnahme von AD zugenommen haben. Manche setzen auch Wasser an etc. Grüße

0
@belinea

Ja... aber Wasser ist was anderes als Fett/Körpergewebe! Und bei Anorektischen ist es eher Wasser... und wohl kein Fett!!! Es ist definitiv so, dass der Körper nur an Körper-/Fettgewebe zunehmen kann, wenn ihm auch mehr zuführt als verbraucht wird!

DH vollimleben: so seh ich das auch!!!

0
@DaSu81

Musste 1 Jahr cortison nehmen,war dauer Hungrig!Und hatte noch wassereinlagerungen im Gewebe!Wassertabletten gingen an die Nieren,also ein Teufelskreis!

0

Ich habe 5 Jahre lang jeden Tag 50mg Amitriptilin nehmen müssen, habe es vor ca. 5 Wochen ausschleichen lassen, weil ich mittlerweile von 85 kg auf 120kg zugenommen hatte und mich immer unwohler fühlte, jetzt habe ich nach dem ausschleichen mittlerweile schon 3 kg ohne zusätzlicher sportlicher Aktivität abgenommen. Ich hoffe weiter mein Gewicht reduzieren zu können und fühle mich auch ohne Amitriptilin jetzt viel wohler und die Fressattaken sind auch weg.

Bei vielen Menschen kommt es zur Gewichtszunahme wenn sie Psychopharmaka einnehmen. Es ist nicht gesagt dass du die Pfunde nach dem Absetzen automatisch wieder runter bekommst. vielleicht wäre es besser, dem jetzt schon durch eine gesündere Ernährung und Bewegung entgegenzuwirken? Außerdem ist es eine überlegung wert mit dem arzt zu sprechen ob man evtl auf ein anderes Antidepressiva umsteigen könnte. es gibt mittlerweile durchaus auch welche die nicht dick machen. Nimmst du rein dieses medikament oder zusätzlich noch andere Präperate? Sedativum etc? Musst natürlich nicht antworten :-) Viele grüße

Ich möchte mich bei euch bedanken. Ich werde mein Essverhalten beobachten und nicht nur die AD verantwortlich machen.

Liebe Grüße

0

Ähm... ich bin mir 100%ig sicher, dass die Gewichtszunahme nicht alleine an der Einnahme des Medikamentes liegt! Du wirst dich mit Sicherheit auch - vielleicht unbewusst -anders Ernähren: mehr essen, andere Sachen essen, unregelmäßgig essen oder dergleichen. Denn der Körper kann nur zunehmen, wenn er auch zuviel/das falsche zugeführt bekommt. Wenn du nun wochenlang (das ist keine aufruf!!! Nur ein Beispiel!!!) nichts oder nur wenig essen würdes, würdest du mit Sicherheit nicht zunehmen!!! Ich will dich nicht anklagen oder beschuldigen... aber schau mal genau hin und beobachte dich und dein Essverhalten mal. Denn es ist wie mit der PIlle vom Gyn (mein Gyn hat's mir erklärt): Von der Pille allein nimmt man nicht zu, sondern man ernährt sich unbewusst und ungewollt anders...und deswegen nimmt man zu.

Trotzdem alles Gute!!!

Wenn die Gewichtszunahme aufgrund des Medikamentes war, dann nimmst du sicherlich auch wieder ab. Allerdings nicht schnell. Das dauert und du solltest dann auch auf die Ernährung achten.

Hast Du Heißhungerattaken gehabt?

Die werden aufhören.

.

Wobei Du bedenken solltest, das man Antidepressiver um eine dauerhafte Verbesserung zu haben eine bestimmte Zeit einnehmen muß.

Wenn Du das Medikament vorzeitig absetzt, kann es wieder zu eine Depression kommen.

.

Also auf jedenfall mit deinen Psychiater dein Problem besprechen, vielleicht kannst Du auf ein anderes Präparat umsteigen, was nicht Gewichtszunahme als NW hat.

.

LG Wolpertinger

Was möchtest Du wissen?