Nehme ich bei diesem Vorhaben ab oder bringt das nichts?

4 Antworten

das ist zu einfach gestrickt was Du da vorhast. Mit Laufen alleine nimmt man nicht ab und auf Dauer "gewöhnt" sich der Körper an den Kalorienbedarf.

Stelle Deine Ernährung so um:

Du kannst prinzipiell alles essen und der Griff in die "Gummibärchentüte" ist ebenfalls erlaubt und für das Wohlgefühl wichtig. Ich kann Dir folgende Tipps geben:

  • Iss regelmäßig (versuche die Zeiten in etwa einzuhalten, auch wenn Du keinen Hunger verspürst - dann ggf. weniger essen)
  • Iss fettreduziert, salz- und zuckerarm (Kohlehydrate zu reduzieren ist auch kein Fehler), eiweiß- und ballaststoffreich
  • rotes oder weißes Fleisch (Rind oder Geflügel)
  • moderate Bewegung ist ausreichend. Strammes Spazieren genügt, mehr darf sein, aber übertreibe es nicht. Steigere Dich langsam und setze Dir realistische Ziele!

ich kenne Dein bisheriges Laufpensum nicht, aber als Anfänger beginne mit Spazieren und später nach und nach kleine Laufeinheiten (wenige Minuten). Steigere das bis Du die 3km am Stück schaffst.

Man nimmt ab wenn man weniger Kalorien zu sich nimmt als man verbraucht.

Wenn du also normal weiter isst und zusätzlich 3km läufst wirst du abnehmen.

Wenn du mehr isst weil du mehr Sport machst bleibt alles gleich.

3km sind im übrigen nur die hälfte der 10tausend Schritte die jeder gesunde Mensch an einem Tag gehen sollte.

Wenn Du 4-5mal die Woche 5-10km läufst und auch mittags nicht so viel isst könntest Du es schaffen.

Überlege mal 6 km die Woche ist vernachlässigbar wenig. Am besten ist die Reduktion der Menge der einzelnen Mahlzeiten da darfst Du auch ab und zu mal naschen wenn auch das nicht zuviel ist.

Was möchtest Du wissen?