Nehme die Pille Valette seit mehren Jahren. Jetzt treten Probleme auf. Unverträglichkeit?

3 Antworten

Die Pille Valette steht auf der schwarzen Liste der Barmer (Arzneimittel Report 2011) - sie hat ein 6 bis 8 fach erhöhtes Risiko einer Thromboseerkrankung. Die Nebenwirkungen der Pille können sich auch langfristig auswirken. Langzeitschäden sind auch logisch, wenn man jahrelang eines der gefährlichsten Medikamente geschluckt hat. Jeden Zyklus gaukelt die Pille dem Körper eine Schwangerschaft vor - das Risiko für langfristige Schädigungen steigt. Bisher sind 18 Frauen an der Pille in Deutschland gestorben. 190 Frauen sind es in den USA. Die neuen Pillen der 2 bis 4. Generation sind viel gefährlicher als die Pillen die vor 20 Jahren auf den Markt kamen. In Frankreich hat man schon reagiert und die erste Pille vom Markt genommen. Bitte wenn ihr die Pille nehmen wollt - dann informiert euch und nehmt keine Pillen der 2. bis 4 . Generation mehr. Welche Pillen noch sicher sind - bzw. welche gefährlich findest du hier:

http://trainyabrain-blog.com/2013/02/tod-durch-die-pille/

Die Pille und dessen Nebenwirkungen sind völlig unterschätzt. So können sogar junge gesunde Mädchen erkranken - google mal im Internet Celine und Pille. Dann kannst du life sehen - was die neuen Pille anrichten.

Zum Glück muss man schon heute nicht mehr auf Hormone zurückgreifen um sicher zu verhüten. Mit der symptothermalen Methode nach den Regeln der AG NFP, der Gold- und Kupferspirale, Gynäfix, Ladycomb und dem Kondom stehen den Frauen und Männern heute viel mehr Alternativen zur Verfügung - die keine Nebenwirkungen haben. Besonders hervorzuheben ist die symptothermale Methode, welche genauso sicher wie die Pille ist. Hier fallen nur einmalige Kosten für das von einem Basalthermometer ca. 10 Euro und einem Buch ca. 15 Euro an. Ich bin voll zufrieden und zahle fast nix für meine Verhütung.

An deiner Stelle würde ich entweder die Pille wechseln und zu einem 1 Phasen Präparat übergehen. Oder zweitens eine andere Verhütungsmethode z.B. die symptothermale Methode testen. Dein Frauenarzt finde ich unverantwortlich - denn ich würde keiner Frau mehr eine Pille der 4. Generation verschreiben können - wenn ich Frauenarzt wäre.

Ich habe so ähnliche Erfahrungen in den ersten Monaten mit dem Implanon (Hormonstäbchen in der Innenseite des Oberarmes) gemacht. Nach einer Zeit hat sich mein Körper soweit an die zusätzlichen Hormone gewöhnt, das ich nicht mehr so starke Unterleibsschmerzen habe. Die Blutung war in den ersten Monaten meist länger als zwei Wochen. Nach vier Monaten hat sich die Blutung auf sieben Tage in einem Monat eingestellt. Manchmal muss man dem Körper etwas Zeit geben. Sei geduldig und stress dich da nicht rein. Nicht das es noch schlimmer wird. Alles Gute.

4

Ja, ich mache mir nur Gedanken, weil Jahrelang hatte ich keine Probleme und es war ja auch ganz schön seine Periode nicht zubekommen. Jedoch verwundert mich, dass in den letzten vier Monaten die Zwischenblutungen sehr dunkel sind und immer in der zweiten Woche der Einnahme auftreten. Das kann ich mir nicht erklären und vorallem das diese so plötzlich kommen. Weil während der Einnahme Pause die Blutung ja komplett ausbleibt.

0

Das klingt ganz stark nach: Frauenärztin wechseln.

Schwanger trotz Pille, aufgrund von Magen-Darm Beschwerden?

Hallo ihr Lieben,

ich habe eine sehr wichtige Frage an euch, tut mir Leid dass etwas länger geworden ist.

Vorerst möchte ich euch bitten, euch das bitte nur durchzulesen wenn ihr das darauf Folgende auch wirklich ernst nehmt.

Kurze Information voraus, ich habe seit langer Zeit einen Partner und wir haben auch Geschlechtsverkehr.

Ich habe vor 2 Monaten eine neue Pille bekommen. Aufgrund akuter Menstruationsbeschwerden und unregelmäßiger Periode hat mir meine Frauenärztin geraten, die Pille 3 Monate durchzunehmen.

Im ersten Monat habe ich keinerlei Probleme mit der Pille oder mit irgendwelchen Zwischenblutungen gehabt, jedoch habe ich seit 1 1/2 Monaten durchgehend Magen/Darm Beschwerden, die immer schlimmer werden (von Übelkeit bis hin zu regelmäßigem Durchfall). Anfangs dachte man, es sei ausgelöst durch einen Magen-Darm Virus, doch es wurde bis heute noch nicht besser.

Aufgrund der Tatsache, dass ich innerhalb 3 Wochen ganze 5 Kilo abgenommen habe, hatte ich am Freitag eine Endoskopie. Wegen der Abführmittel habe ich mich darüber informiert, ob ich die Pille irgendwie einnehmen kann, sodass sie noch wirkt (Erbrechen/Durchfall 3 Std. nach Einnahme -> unwirksam), jedoch meinte die Sprechstundenhilfe, dass mein Schutz sowieso nicht mehr gewährt sei, da ich seit einigen Wochen Durchfall hatte. Diese Aussage hat mich etwas verwirrt, da ich dachte dass man nur nicht mehr geschützt ist, wenn die Pille nach 3 Stunden wieder ausgeschieden wird.

Ich nehme die Pille Abends um 20:00 Uhr und Durchfall hatte ich wenn dann zwischen 07:00 und 16:00 Uhr.

Seit circa 3 Wochen (bin jetzt im 2. Monat der Pille) habe ich durchgehend bräunliche Zwischenblutungen, die mal kommen und mal gehen. Seit vorgestern habe ich auch rote Blutungen, die auch kommen und gehen wann sie wollen. Ich habe keine Ahnung was das ist, zudem habe ich auch starke Rückenschmerzen im unteren Bereich, was ich noch nie hatte, und Juckreiz im Intimbereich.

Abgesehen davon, dass die Blutungen eine Nebenwirkung der Pille sein könnten, wollte ich fragen, ob die Möglichkeit besteht dass ich schwanger bin?

Vielen Dank für eure Geduld und eure Antworten!

...zur Frage

Brauner Ausfluss nach Periode, Einnahme der Pille und erstem Mal

Ich nehme seit 2 Wochen die Pille Valette, begann also am ersten Tag meiner Periode. Vor einer Woche habe ich mein erstes Mal mit meinem Freund gehabt bei dem wir zusätzlich mit einem Kondom verhüteten. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich nur noch leichte, braune Blutungen, die aber normal sind nach der Periode. Doch jetzt - eine Woche später - habe ich diesen braunen Ausfluss immer noch. Ich habe schon gehört, dass Schmierblutungen bzw. brauner Ausfluss zwischendurch normal sind, wenn man die Pille nimmt oder auch 2, 3 Tage nach dem ersten Mal... aber eine ganze Woche?

...zur Frage

Valette Bayer ein unterschied zur Valette JenaPharm?

Hallo. Ich habe eine Frage zur der Pille "Valette" Seid 4 Monaten nehme ich die Pille Valette von JenaPharm mit der Frau auf der weißen Verpackung. Bei meinem letzten Frauenartzbesuch bekamm ich jedoch ein Rezept auch von der Valette jedoch von Bayer. Die verpackung sieht ganz anders aus , die Wirkstoffe sind jedoch gleich. Nach der 7 tägigen Pause hab ich mit dieser Pille von Bayer angefangen. Ich bin etwas besorgt was den Verhütungsschutz angeht denn ich hab Angst dass es doch nicht die selbe Pille sein könnte:(. Ich nehme die Pille sehr regelmäsig und habe sie nie vergessen. Könnt ihr mir bitte helfen , ich mache mr grosse Sorgen :( Vielen dank :)

...zur Frage

Periode trotz Pille ausgeblieben

Hallo, ich hätte da mal eine Frage...

und zwar nehme ich seit ca. 4 Monaten die Pille "Velafee" und hatte bis jetzt keine Probleme damit. Ich habe sie stets sorgfältig und regelmäßig eingenommen und niemals vergessen. Nun bin ich heute am dritten Tag meiner Einnahmepause und hätte letzte Nacht eigentlich meine Blutung bekommen sollen, von dieser ist aber momentan noch nichts zu sehen. Ich hatte Samstag vor einer Woche das letzte mal GV, und hatte zwei Wochen zuvor nochmals GV am Ende meiner Einnahmepause, was natürlich bei meiner sorgfältigen Einnahme auch geschützt gewesen sein muss. Durchfall und Erbrechen hatte ich nie, jedoch musste ich vor ca. 3 Wochen, also sprich vor und nach den jeweiligen GV's drei Tage lang aufgrund einer starken Erkältung Wick Media Nait nehmen, welches das Schmerzmittel Paracetamol, sowie Ephedrin beinhaltet. Könnte es nun theoretisch sein, dass durch die Aufnahme dieses Medikaments eine Schwangerschaft entstanden seien könnte? Oder passiert es häufiger mal, dass die Blutungen, gerade weil ich die Pille noch nicht allzu lange nehme, unregelmäßiger kommen? Danke schonmal im Voraus für die Antworten!!

...zur Frage

Pille und Periode nur sehr schwach

Hallo, Ich nehme Jetzt seit gut einem Jahr die Pille chariva. Diesen Zyklus habe Ich die Pille regelmässig genommen nur einmal 4 Stunden später als sonst. Jetzt Hatte Ich kurz vor Einnahme Ende bräunliche schmier Blutungen. Meine Periode setze pünktlich wie immer am zweiten Tag der einnahmepause ein jedoch nur sehr leicht. Viel leichter als sonst. Tampong Stärke Mini reicht aus. Ich verspüre außerdem seit etwa einer Woche ein leichtes ziehen im unterleib und habe einen aufgeblähten bauch. Fühlt sich irgendwie anders an als sonst. Bin Ich schwanger?

...zur Frage

Trotz Pille die Periode bekommen?

Ich nehme jetzt schon seit 2 Monaten die Pille (maxim) jedoch durchgehend. Meine Blutungen kommen unregelmäßig, deswegen habe ich beschlossen, ganz also ohne pause durchzunehmen, weil ich sonst nicht weiß, wann ich Pause machen soll. Jetzt habe ich aber heute morgen meine Tage bekommen. Ist das eine Zwischenblutung oder meine Periode? Und muss ich jetzt trotzdem die Pille noch nehmen oder jetzt die Pause einlegen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?