Negativer Schwangerschaftstest, dennoch Schwanger?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Antibabypille gilt bei korrekter Einnahme und Beachtung von Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten zu einem der sichersten Verhütungsmitteln überhaupt.

Tatsächlich sagt eine Hormonentzugsblutung bei Einnahme der Pille nichts über eine Schwangerschaft aus.

Jedoch bliebe in einer möglichen Schwangerschaft auch mit weiterer Pilleneinnahme der Großteil der Schleimhaut bestehen, weil sich das Ei ja eingenistet hat.

Deshalb würde eine Blutung (wenn überhaupt) auf jeden Fall sehr schwach und zögerlich ausfallen. Selbst dies ist allerdings keinesfalls die Regel, sondern eine sehr seltene Ausnahme.

Da aber eben keine Regel ohne Ausnahme bleibt und irgendjemand immer die Statistik ist, wird in Packungsbeilagen und Ratgeber-Plattformen diesbezüglich sehr vorsichtig formuliert.

Ein handelsüblicher Schwangerschaftstests aus der Apotheke, Drogeriemarkt oder Versandhandel (deutlich günstiger) liefert etwa 19 Tage nach dem letzten "ungeschützten" Geschlechtsverkehr ein sehr zuverlässiges Ergebnis.

Alles Gute für dich!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Helen134
20.04.2016, 18:16

Danke für die Antwort.

Bei mir sind es heute 24 Tage. Den letzten Test hab ich am 21 Tag gemacht, aber eben am Abend und habe vorher getrunken. Sollte ich morgen am Morgen einen machen oder gleich? Ich bin verzweifelt

0

Eine Schwangerschaft unter Pilleneinnahme ist grundsätzlich möglich. Meist sind hier durchaus Einnahmefehler der Grund (meist auch einfach unbemerkt).

Zur Veranschaulichung:

Der Pearl-Index berechnet die Wirksamkeit von Empfängnisverhütungsmethoden. Er gibt an, wie viele sexuell aktive Frauen bei Verwendung dieser Methode innerhalb eines Jahres schwanger werden

-Wikipedia-

Wäre es also unmöglich trotz Pilleneinnahme schwanger zu werden läge der Pearl Index bei der Pille bei 0 - dem ist aber nicht so. Er liegt bei 0,1 - 0,9.

Je höher der HCG-Wert im Urin/Blut desto verlässlicher der Test.

Hier die Tabelle des HCG-Wertes:

http://up.picr.de/5972878.jpg

Generell ist der Bluttest immer schneller aussagekräftig da hier die HCG-Konzentration schneller höher ist als im Urin. Der Bluttest ist also i.d.R. schon 6-8 Tage nach Befruchtung aussagekräftig.

Der Urintest aus der Drogerie meist 19 Tage nach dem fraglichen GV.

Es ist durchaus möglich das man auch falsch negativ testet. Wenn du aber die Pille immer korrekt eingenommen hast gehe ich nicht von einer Schwangerschaft aus. Wieso machst du dich denn so verrückt?

Ich bin auf hormonfreie Verhütungsmittel umgestiegen. Informiere dich auch mal darüber - da gibt es weitaus mehr als das Kondom! Meine Verhütungsmethode ist sogar sicherer als die Pille - und völlig nebenwirkungsfrei. Seit ich sie anwende hatte ich nie Angst um eine Schwangerschaft.. und ich war als Pillenanwenderin immer mehr als nur panisch... *gg*

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Helen134
21.04.2016, 07:55

Danke für die Antwort.

Ich habe die Pille am 14. Einnahme Tag 12 1/2h später genommen also habe ich knapp die 12h überschritten, deswegen habe ich Angst das eine Möglichkeit besteht Schwanger zu sein.

0

Also wenn Du schon länger schwanger WÄRST, sagen wir mal 4. - 5. Schwangerschaftswoche, dann würde der Test auch Abends positiv sein. Im Anfangsstadium eher nicht. 
Dennoch würde ich mich an deiner Stelle nicht verrückt machen. Denn der Körper kann einem auch was vor spielen, wenn Du psychisch damit beschäftigt bist, ständig an eine mögliche Schwangerschaft zu denken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche einen erneuten test am morgen mal und wenn der dann negativ hast und immernoch bedenken dann gehe zum Frauenarzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind eher Anzeichen von einem Pilz oder einer bakteriellen Infektion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?