Negativer Schufa Eintrag wegen einer Mahnung vom Inkassobüro?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  1. Wahrscheinlich nicht
  2. Für die Zukunft: Nur den Gläubiger direkt befriedigen nicht das Inkassobüro. Spart Geld.
  3. Wenn man einer Forderung ganz oder in Teilen widerspricht empfiehlt es sich immer bereits frühzeitig der Gegenseite die Einmeldung an die Schufa etc. zu untersagen, bis die Schuld gerichtlich geklärt ist (§ 28a BDSG).

Also zwischen "etwas gekauft" und einer Mahnung vom Inkasso-Büro vergeht aber normalerweise etwas mehr als ein Urlaub! oder warst du länger weg?

Inkasso-Mahnungen landen nicht bei der Schufa, auch wenn diese Büros schon mal gerne damit drohen.

Von einer geplatzten Lastschrift bei AMAZON bis zum Inkasso vergehen einige Monate. Also länger als ein Urlaub.

Da bist du wohl noch mal dran vorbeigeschrammt. 

Das passierte innerhalb eines Monats

0

Was möchtest Du wissen?