negativer Schufa-Eintrag?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ein Schufa-Eintrag wird erstellt,wenn du etwas auf Raten kaufst, einen Handyvertrag abschließt usw Sprich:Immer wenn du eine finanzielle Verpflichtung über einen längeren Zeitraum eingehst oder eine Firma mit einer Leitung in Vorleistung gehst (d.h. wenn du auf Rechnung kaufst). Die Einträge werden durch ein Berechnungsverfahren zu einem Score verrechnet,was im Prinzip ein Wahrscheinlichkeitswert zur Rückzahlungsfähigkeit ist. Je höher der Score,umso höher die Wahrscheinlichkeit für den Verkäufer/Dienstleister,daß du deinen Zahlungsverpflichtungen nachkommst.

Übrigens tauchen auch die Anfragen zum Score selbst in der Schufa auf,allerdings haben sie keinen Einfluß auf den Score. Heißt:Wenn du mal was auf Rechnung kaufen wolltest und die Firma erstmal bei der Schufa anfragt,ob du denn "kreditwürdig" bist, taucht diese Anfrage in der Schufa auf. Ein negativer Einträg wäre zum Beispiel,wenn ein Gläubiger meldet,daß er ein Mahn- oder Vollstreckungsverfahren eingeleitet hat.

In D hat die Schufa allerdings eher einen schlechten Ruf,da viele Firmen Einträge zum Schaden des Kunden nutzen. Heißt:Viele Firmen lehnen auch trotz gutem Score eine Ratenzahlung/einen Rechnungskauf ab, nur weil viele Einträge in der Schufa sind...auch wenn diese längst abgeschlossen sind. Praktisch heißt das: Es ist von Vorteil, überhaupt keine Schufa-Einträge zu haben, denn auch abgeschlossene Einträge werden von vielen Firmen eher negativ betrachtet. Das wird aber nicht überall so gehandhabt: In den USA z.B. gibts auch eine Art Schufa..dort wird sie allerdings von den "Abfragern" anders verstanden:Dort bedeuten viele abgeschlossene Einträge,daß der Kunde zuverlässig ist.

Ein negativer Schufa-Eintrag wäre z.B. über ein Darlehen, das Du nicht vertragsgemäß zurückgezahlt hast. Oder in Versandhäusern einkaufen und nicht bezahlen, wird auch gern bei der Schufa gemeldet und wäre ein negativer Eintrag. Positiv ist alles, was glatt läuft. Es geht nicht darum keine Verpflichtungen zu haben, sondern die, die man hat ordungsgemäß zu erfüllen. Das wäre dann positiv. Unter http://www.schufa.de wird das alles auch gut erläutert.

DH danke!

0

arbeite aushilfsweise in einer fahrschule, dort werden sog. "starthilfen" angeboten, die aber als voraussetzung vorsehen, dass kein negativer schufa-eintrag vorliegt, dachte, das wäre vielleicht nur, wenn man bei einem kredit den zahlungen nicht nachkommt.

Hallo Mimmy55,

bitte sei doch so nett und nutze in Zukunft für Beiträge zu Deinen eigenen Fragen das Kommentar- anstatt des Antwortfeldes. Vielen Dank und viele Grüße, Ted vom gutefrage.net-Support

0

Unter https://www.meineschufa.de/index.php wird sehr viel zur Bedeutung der Schufa erklärt. Grundsätzlich: Eine positive Schufa hat, wer IMMER, alle seine Rechnungen 100%ig korrekt bezahlt hat. Das kann auch in der Schufa stehen, ist allerdings nur positiv zu berwerten. Eine negative Schufa hat, wer NICHT IMMER, alle seine Rechnungen korrekt bezahlt hat. Die Schufa zeigt zu dem auch einen Score. Der Basisscore gibt die Wahrscheinlichkeit an, mit der ein Kunde einen Kredit termingerecht zurückzahlen bzw. seine Rechnungen vertragsgemäß begleichen wird. Diese Prognose wird anhand moderner mathematisch-statistischer Verfahren erstellt und basiert auf den zu Ihrer Person bei der SCHUFA gespeicherten Daten. Den persönlichen Basisscore aktualisiert die Schufa alle drei Monate.

ein negativer schufa eintrag und schufa eintrag sind im prinzip das selbe .... sprich du könntest probleme bei einem neuen handyvertrag etc bekommen da du anscheinend mal nicht so ganz liquide warst ;)

falsch..lies die oberen Antworten durch

0

Wie war das? Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal....

0

Also ich glaube dass man mit allen Ratenkrediten und sonstigen Verpflichtungen registriert ist. Der Eintrag wird erst dann negativ wenn man in Zahlungsverzug kommt und man diesen nicht behebt.

LG

Jeder, der einen Mobiltelephonvertrag oder einen laufenden Kredit hat, hat einen Schufa-Eintrag.

Wer seinen Kredit nicht bedienen kann oder ähnlichen Verpflichtungen nicht nachkommt, hat einen negativen Schufa-Eintrag.

ah okay!

0

Ein Schufa-Eintrag erfolgt allein durch eine Kontoeröffnung z.B. Ein negativer Schufa-Eintrag erfolgt, wenn Du Deinen Verpflichtungen nicht nachkommst.

Was möchtest Du wissen?