Mit welchen Begriffen lässt sich ein emotionaler Tiefpunkt beschreiben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du hast hier ja schon allerhand passende Begriffe gepostet bekommen :)

Bisher werden dir nur Hauptworte (Nomen) vorgeschlagen.

Also schieb' ich jetzt noch 10 Tätigkeitsworte (Verben) hinterher, die ein emotinales Tief ausdrücken:

  1. schwitzen
  2. festkrallen
  3. aufschreien
  4. abstürzen
  5. taumeln
  6. versinken
  7. weglaufen
  8. verzweifeln
  9. umklammern
  10. verbrennen

Schatten , Düsternis , Dunkelheit , Verzweiflung , Angst , Depression , Verstörung , Bitternis , Umklammerung , Bedrängnis , Beklemmung......

Ekel, Ängstlichkeit, Argwohn, Kummer, Belastung, Betroffenheit, Depression, Verzweiflung, Hass, Strapaze, Demütigung, Druck, Zorn, Entmutigung, Betrübnis, Dunkelheit, Schatten, Zerrissenheit,Verstörtheit,


beklemmend, düster, angstvoll, verzweifelt, Nichts, Stille, Chaos, Durcheinander, wild, sturm/Unwetter (mit Wetter, das draußen tobt evt. verbinden?), Regen/Tränen, Schmerz, dunkel, schmerzerfüllt, Stich/Stechen im Herz, zerbrochen, zerstört, wertlos, nicht mehr lebenswert, Wut, Hass, Unmut, Lustlos, finster, schwarz, unsichtbar, Einsturz

Ich hoffe das hilft dir etwas weiter! Viel Spaß beim weiterschreiben! :)

Was möchtest Du wissen?