negative vorstellungsbilder

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Stell dir die Frage ob der Gedanke angemessen ist. Du kannst deine Gedanken verändern. Sag dir, dass nur weil du jetzt weg bist nichts anders ist als vorher. Und wenn etwas passiert, dass das nicht mit deiner Abwesenheit zu tun hat. Du kannst Entspannungstechniken lernen, Fantasiereisen, um lockerer zu lassen.

Dass ist aber eine ganz normale Reaktion: Katastrophengedanken kennt jeder. Schau mal im Internet nach Büchern. Da gibt es viele Ratgeber. Und immer denken, dass der Gedanke wieder vorbeigeht, auch wenn man sich drauf fixiert... er wird wieder weg gehn.

Du musst einfach durchhalten und quasi lernen, dass nichts passiert. Ist sehr schwer, aber wenn du dir jeden Tag daran arbeitest kannst du es in den Griff bekommen. Und setze dich mit der Frage auseinander, wodurch diese Katastrophengedanken kommen. Also was steckt dahinter, vor was hast du genau Angst?

Alles Gute!

Ich kenne das sehr gut...aber etwas anders..nämlich wenn ich unterwegs bin oder einfach nur mit Menschen rede usw. stell ich mir oft vor was würde passieren wenn ich jetzt und naja...kannst dir ja vorstellen was dann einem so alles einfällt. Du musst dir klarmachen das es alles nur Gedanken sind es ist nicht realität es ist schwer ich weiß aber versuch sobald die Gedanken kommen an was anderes zu denken hört sich einfach an und ist vielleicht nicht der beste Tipp aber hoffe es hilft.

rede doch mal mit einem psychologen!

Was möchtest Du wissen?