Negative Beschleunigung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, deine Begründung ist richtig, denn es gilt: v = a*t.

Demnach F = m*v/t. Die Masse ist größer, als beim PKW, also muss auch die Zeit t größer sein, damit das Ganze aufgeht.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Master of Science

Ich finde, in der Formel sollte die Zeit und die Masse vorkommen, umgestellt nach t.

t=mv/F passt da wohl besser.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Vor über 40 Jahren als Klassenkasper 10. Klasse absolviert.

Ja, davon leitet sich aber F=m*a ab

0

Nicht ganz klar.

F ist ja m mal a.

Bei gleichem F kommt beim LKW wegen einer größeren Masse m eine kleinere negative Beschleunig raus.

Mit v = a mal t kommt dann eine längere Zeit raus.

Welche zusatzgeschwindigkeit??

Schreibe dazu, was f m a sind, damit man weiß, dass du es weißt.

Die Zusatzgeschwindigkeit, die im Zähler der Beschleunigung a= delta v/ delta t steht .

0
@HePrimus

Du hast nichts mit einem Zähler in deiner Begründung geschrieben, und das ist auch nicht unter dem Namen Zusatzgeschwindigkeit bekoannt, sondern delta ist ein Unterschied.

0

Was möchtest Du wissen?