Negative Auswirkungen bei langem Computerspielen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

gehe ab und zu mal raus, mach was mit Freunden oder nehm dir vor 1-2 Stunden am Tag zu lernen:) vor allem wenn gutes Wetter ist würd ich den Rolladen hoch machen ( falls du so ein Zocker-im-Dunkeln- bist :D ) oder einfach mal raus gehen, sonst verpasst du vielleicht einfach das schöne Wetter. Bei regen und lustlosigkeit würde ich auch lieber zocken :D

Hi,

wenn das nur für zwei Wochen ist, sehe ich da kein Problem. Gesundheitsgefährdend ist sowas nur, wenn es zum Alltag wird. Am besten einfach mal alle zwei Stunden aufstehen, was trinken und einmal mindestens ein paar Meter durchs Haus gehen. Damit solltest du aber wirklich auf der sicheren Seite sein. Worauf man, wie oben angedeutet halt wirklich achten sollte, ist ausreichend viel zu trinken. Besonders, wenn es wieder so heiß wird ;)

Viel Spaß beim Zocken

Trackfreak

Hat keine Nebenwirkungen. Doch wenn du länger am PC sitz vertiefst du dich sehr und vergisst dass du hunger hast zb. Ich würde zwar gerne auch so lange wie du zocken darf es aber nicht... sei froh...

nein ^^ solange du auch hin und wieder mal rausgehst und freunde triffst ist das kein problem ;)

Haben wir doch alle gemacht :D Zwischendurch pause dann gehts weiter :D

Schlecht für die Knochen und ganz schlecht fürs Hirn, die Augen leiden auch.

Ich hoffe, dass der Beitrag ironisch gemeint ist.

Schlecht für die Knochen

Das spielt nur eine Rolle, wenn mann das zu oft macht. Man sollte nicht unbedingt jeden Tagnur vorm PC sitzen. Aber das mal für ein paar Tage zu machen schaded überhaupt nicht, wenn man sonst genug sport macht.

ganz schlecht fürs Hirn

Besonders dieser Mythos kann mittlerweile als wiederlegt betrachtet werden. Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass Computerspielen generell erstmal keinen Einfluss auf die Intelligenz hat. Nach neusten Erkenntnissen soll sich gelegentliches spielen von Computerspielen sogar positiv auf die Reaktionsfähigkeit von Menschen auswirken.

die Augen leiden auch

Diese Aussage hat für moderne Computer keine Relevanz mehr. Die alten Röhrenmonitore waren problematisch. Wenn ich mich richtig entsinne, hatte das was mit der geringeren Bildwiederholfrequenz zu tun. Bei heutigen 60 Hz, oder sogar 120 Hz Monitoren ist das kein Problem mehr, da das Auge weder die einzelnen Bilder, noch den Bildaufbau erfassen kann. Außerdem gibt es auch zu den alten Röhrenmonitoren keine belastbaren Studien, welche die schädigende Wirkung belegen würden.

MfG

Trackfreak

0
@Trackfreak

Man kann sich alles hinbiegen wie man möchte und schlechte Dinge positiv darstellen ;)

0
@vanysmilee97

man kann auch einfach das Gegenteil behaupten ohne zu Argumentieren ^^

0
@vanysmilee97

SEUFZ Kannst du mir das Gegenteil belegen?

Vermutlich nicht.

Das liegt hauptsächlich daran, dass es keine vergleichbaren und/oder wirklich belastbaren Studien dazu gibt. Daher werden wir das an dieser Stelle wohl kaum klären können.

0

Das Problem hierbei wäre wohl der Bewegungsmangel.

Wenn du dich danach ausschläfst wird es keine Folgeschäden geben^^

Was möchtest Du wissen?