Negative Altersprüfung DHL

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nö, keine Konsequenzen. Das gilt quasi als "Widerruf".

Hier werden zwar welche was von Betrug, Urkundenfälschung u.ä. faseln, aber das ist Quatsch, das fällt alles nicht dadrunter, diejenigen sollten mal im Gesetzestext nachlesen.

nicht mit 17!

0
@tapri

Was geht nicht mit 17? Natürlich geht ein Widerruf auch mit 17.

Bestellungen per Internet kann man problemlos auch als Jugendlicher (14-17) machen, das ist nichts anderes, als wenn ich im Laden kaufe. Die meisten Versender schließen das nur aus weil sie kein Bock auf das Veto der Eltern haben.

Besonderheit ist hier der Mobilfunkvertrag, aber der kam ja nicht zustande. Der wäre in der Tat nicht mit 17 gegangen. Aber das hat sich ja erledigt.

0
@stinkertum

widerruf ist, ich zeige dem DHL Fahrer meinen Ausweis nicht und nehme somit das Paket nicht an. DAS ist Widerruf!

0
@tapri

Ob der Ausweis nicht übereinstimmte und die Annahme des Pakets deswegen "verweigert" wurde oder ob ich das per Hand nicht annehme, ist egal.

Abgesehen davon hat die Fragestellerin in einer anderen Frage schon den Widerruf per Mail an Base geschickt, von daher ist das unabhängig davon schon widerrufen.

0
@tapri

widerruf ist, ich zeige dem DHL Fahrer meinen Ausweis nicht und nehme somit das Paket nicht an. DAS ist Widerruf!

Nein, das ist ein Annahmeverzug nach § 293 BGB, der einen schadensersatzpflichtig macht. Eine Widerrufserklärung wäre da nicht drin enthalten.

0

du hast eine Urkundenfälschung betrieben. Da u keine 14 bist sondern 17, also fast schon erwachsen war dir klar, dass du was verbotenes machst also wirst du wohl auch Post von der Staatsanwaltschaft bekommen und eine Rechnung von Base, mindestens über Verwaltungsaufwand und Porto. Die Frage ist, ob Base deine Angaben hätten prüfen müssen, z.b. durch Vorzeigen eines Personalausweises...... ich denke du bist gut dran, wenn du das ganze sofort deinen Eltern beichtest.....

Urkundenfälschung

Welche Urkunde wurde hier genau gefälscht?

Wer zur Täuschung im Rechtsverkehr eine unechte Urkunde herstellt, eine echte Urkunde verfälscht oder eine unechte oder verfälschte Urkunde gebraucht

Die Frage ist, ob Base deine Angaben hätten prüfen müssen, z.b. durch Vorzeigen eines Personalausweises

Das hat Base gemacht (Frage gelesen!) über Versand per PostIdent

1
@stinkertum

wo steht, das BASE geprüft hat? DHL hat für Base geprüft...also lese erst einmal du richtig. die Frage hier war, ob BASE vor Vertragsunterzeichnung die Daten hätte prüfen müssen!

0
@tapri

PostIdent wurde durch Base in Auftrag gegeben, meistens wird der Vertrag dann beim Postboten unterzeichnet nachdem er die Informationen geprüft hat. Der Post selber ist das egal, was im Paket ist. Die machen nur das, wofür sie beauftragt worden sind. In diesem Fall Altersprüfung / PostIdent für Base.

Bei der Bestellung im Internet werden quasi nur die "Vertragsunterlagen" bestellt.

Welche Urkunde genau gefälscht wurde, hast du übrigens immer noch nicht beantwortet.

2

Passiert nichts... Nicht nochmal machen, damit machst du nur anderen Menschen unnötige Arbeit.. Dir müsste ja klar sein, dass du erst ab 18 einen Vertrag unterschreiben kannst.

Was möchtest Du wissen?