Neewer nw 700 an einem MSI H110M Gaming Mainboard - Erfahrungen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine Soundkarte, bzw ein Soundchip ist auf dem Mainboard bereits verbaut. Wird für das Micro allerdings nicht reichen.

Denn als Kondensator-Mikrofon braucht es Phantomspannng, sonst ist es sehr leise. Diese Phantomspannung liefert dir keine der herkömmlichen Soundkarten, die man sonst so in den PC einbaut. Allgemein haben das Gerät, die sich Soundkarte nennen meist nicht.

Daher rate ich zu einem Interface. Das ist soz auch eine Soundkarte, aber eben extern und die "Profi-Version". Liefert Phantomspannung, hat einen Vorverstärker und einen Wandler. Z.B. Behringer U-Phoria UMC22

Phantomspeisung liegt schon zu Hause bereit :D 

In dem Fall werde ich dann wohl etwas probieren müssen. Werde schauen ob einer aus meinem Bekanntenkreis eine externe Creative Soundkarte hat, damit ich das mal austesten kann.

Danke für die Antwort :)

0
@JohnYa

Wenn die Phantomspeisung schon bereit liegt, dann hat sich das Problem ja erledigt. Dann sollte das so weit funktionieren.

0
@Monster1965

Ich gebe heute Abend / morgen Vormittag ein Feedback, wie es so läuft ;) 

1
@JohnYa

So ich habe den Test schon mal begonnen.
Ich habe das große Paket für ca 60€ bei Amazon bestellt.
Alles soweit optisch sehr nett. Ist einfach zu montieren alles.
Installation praktisch nicht vorhanden.

Das Mikro ist etwas leise, auf +30dB ist es angenehm zu hören. Es rauscht ein wenig, hat aber eine gute Stimmqualität. Nicht vergleichbar mit einem Headset.

0

Ich hab eins von Tonor mit externer USB Soundkarte für 7 Euro und bei mir würde es mit dem Asus Mainboard auch ohne funktionieren. Die Soundkarte hat einfach noch Rauschreduzierung, was sehr nutzlich ist.

PS: Tonor und Neewer ist glaub ich fast das gleiche. Nur der Name ist anders.

Was möchtest Du wissen?