Neckermann will an Inkasso weiterleiten?

9 Antworten

Ratenzahlung ist möglich, wenn beide Geschäftspartner damit einverstanden sind. Da das Neckermann offenbar nicht ist, mußt du die ganze Summe zahlen, anderenfalls können die Maßnahmen wie z.B. die Beauftragung des Inkassounternehmens ergreifen. Normaler Weise sollte man nichts bestellen, wenn man es sich nicht leisten kann. Und falls man eine Ratenzahlung vorhat, muß man vorher abklären, ob das möglich ist. Und wenn man, nachdem man bestellt hat, plötzlich merkt, daß man die Rechnung nicht zahlen kann, dann sollte man das Produkt zurückschicken. Ich weiß jetzt nicht, worum es bei dir geht und ob du auf das bestellte Produkt wirklich so angewiesen bist, aber generell hast du nun ein Problem, wenn die sich nicht auf die Ratenzahlung einlassen. Ich kann es auch gut verstehen. Das würde ja 30 Monate dauern, wenn du monatlich nur 50 Euro zahlst, bis du die 1500 Euro abbezahlt hast (also fast 3 Jahre). Da kannst du nun wirklich nicht erwarten, daß sich Neckermann darauf einläßt. Es kann sein, daß dann das inkassounternehmen, wenn bei dir nicht mehr rauszuholen ist, im Rahmen der Eintreibung dann monatlich 50 Euro von dir kassiert. Aber das wird insgesamt dann teurer. Wenn du mich fragst, sieh mal zu, ob du das Geld nicht zusammenkriegst und die Rechnung möglichst komplett begleichen kannst, bevor das Inkassounternehmen beauftragt wird.

ist nicht möglich bin arbeitslos geworden 1500 kann ich nicht auftreiben unmöglich.

0
@Blockblogger

das ist natürlich doof, das ist jetzt nichts, was man wieder einpackt und zurückschickt oder wieder weiterverkaufen kann. Ich meine, du mußt schon verstehen, daß Neckermann sein Geld sehen will. Gerade diese großen Versandhandel haben es ja nicht leicht. Viele Teile von Neckermann gibt es auch schon gar nicht mehr. Damit die überhaupt weiterbestehen können, müssen die schon dazu drängen, daß ihre Kunden auch ihre Ware bezahlen. Wenn du dir absolut sicher bist, daß du hinkommst mit 50 Euro im Monat, dann überleg dir mal, ob du über www.auxmoney.com dir nicht 1500 Euro leihen kannst und das Geld plus Zinsen in in einer Zeit, die es dir halt möglich ist, zurückzahlst.

0
@DerTroll

Wer einem Zahlungsunfähigen Geld leiht, muss bereit sein es zu verschenken. Findet man solche Leute auf dieser Plattform?

0
@Jorgfried

möglich. Man zahlt es ja mit Zinsen zurück. Ich selber würde für so etwas mein Geld nicht verleihen, aber vielleicht sind andere Leute bereit das zu machen, auch wenn die Rückzahlung ewig dauern wird.

0

Kannst du, wenn du Geld zu viel hast also würde ich mich mit dem Inkassobüro nicht auseinandersetzen die dürfen im Grunde nur Briefe schreiben.

Zahle soviel wie du kannst so schnell wie möglich an Neckermann, sonst droht eventuell die gerichtliche Titulierung.

Neckermann muss sich auf keine Ratenzahlung einlassen und kann die Maßnahmen einleiten, die er für nötig hält.

Bei einer Inkassofirma wird die Ratenzahlung so abgerechnet, dass die bon der Rate ca. 80% als Gebühren verrechnen und der Rest an Neckermann geht. Das bedeutet, du zahlst ewig und die Schuld wird nicht geringer.

Etwas besser kommst du, wenn du an Neckermann schreibst, dass du derzeit zahlungsunfähig bist und daher die Beauftragung eines Inkassounternehmens sinnlos ist. Zudem wirst du die Gebühren einer Inkassofirma nicht bezahlen. Sie sollen entweder die 50-Euro-Rate akzeptieren und entsprechnd Zinsen berechnen oder gleich einen gerichtlichen Titel erwirken, auf den du dann ebenfalls mit Ratenzahlung reagierst oder die Eidesstattliche Versicherung abgibst.

Letztlich wird es eh aufs gerichtliche Mahnverfahren hinauslaufen und die dabei anfallenden Gebühren musst du zahlen. Die sind aber geringer, als die Abzocke der Inkassofirmen.

Universum Inkasso / Neckermann - Mahnbescheid?

Hallo zusammen,

eben im Briefkasten endeckte ich einen Mahnbescheid vom Amtsgericht. Die Firma Universum Inkasso will bei mir rund 700€ für Neckermann eintreiben, obwohl ich noch NIE in meinem Leben irgendetwas bei Neckermann o.ä. bestellt habe.

Wie soll ich nun am beste vorgehen? Mahnbescheid komplett widersprechen? Anwalt?

...zur Frage

Inkasso,was passiert?

Es ist so weit und es ist auch nicht abzuwenden. Durch einen Fehler eines Mobilfunkanbieters werden meine Rechnungen und Verträge gekündigt bis Freitag und an ein Inkasso Büro weitergegeben. Ich hatte offene Rechnungen, habe eine vereinbarte Teilzahlung gemacht. Der Rest sollte die zwei raten bezahlt werden. Eingerichtet, am nächsten tag gekündigt da ich eine fällige Rechnung nicht bezahlt habe, die eigentlich im ratenPlan mit enthalten war , laut der netten Dame am Telefon. Eine neue Ratenzahlunge ist nicht möglich, ich soll als Lehrling bis Freitag 850€ überweisen. Keine Chance. Was blüht mir beim Inkasso? Wie berechnen die das wenn man in raten zahlen will/muss?

...zur Frage

Inkassokosten zahlen oder nicht?

Muß ich die überteuerten Zusatzkosten des Inkasso bezahlen oder nicht ? Und an wen zahle ich ,an Inkasso oder Gläubiger ? Möchte in Raten zahlen !

...zur Frage

Kreditkarte gekündigt Inkasso verhinden

Mir wurde die Kreditkarte gekündigt und ich muss die gasmmte Summe aufeinmal zurück zahlen. Was ich leider nicht kann. Dieses ist auf Grund eines noch laufenden GErichtsverfahren bezüglich Lohn nicht möglich,

Wird es trotzdem an ein InKasso weiter gebenen auch wernn ich es in Raten zurück zahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?