Neckermann Ratenzahlung bis 2016?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nein, die Ratenzahlung ist eine vertragliche Vereinbarung die durch beide Seiten eingehalten werden muss.

Wenn du Raten jedoch nicht zahlst, kann der Insolvenzverwalter den Gesamtbetrag fällig stellen. Die Ratenzahlung hat dann keinen Bestand mehr.

Du wirst deine Ratenzahlung bei einer Bank begleichen, die vor der Insolvenz mit Neckermann in geschäftlicher Beziehung stand. Ob die Bank nun LBB, Hanseatic oder DB heißt, das spielt überhaupt keine Rolle. Wenn du die Ratenzahlungen einstellen würdest, dann würde sehr schnell die Bank an dich herantreten.

Ich tippe da drauf, dass die Dir einen Brief schreiben, und anfragen, ob Du das zahlen kannst. Der Insolvenzverwalter will nach Möglichkeit ja schon, dass alle Gelder eintrudeln.

Ob der aber darauf bestehen kann, das kann Dir nur ein Schuldnerberater oder Anwalt sagen.

paulchen76 20.10.2012, 07:55

Dein Tipp liegt völlig daneben, die Raten laufen wie vereinbart weiter und zwar auf das gleiche Konto! Darauf kann der Trh. mit Sicherheit bestehen und der schickt ganz schnell bei nicht Einhaltung das Inkassobüro vorbei!

0

Das wäre ja noch schöner, wenn man Sachen geschenkt bekommt.

paulchen76 20.10.2012, 07:50

Davon war in der Frage Keine Rede. Richtig lesen!!!

0

Kurz und knapp: N e i n! Deine Raten laufen wie vereinbart weiter!

Nein, die Ratenzahlung gilt weiterhin!

Was möchtest Du wissen?