Nebenwirkungen von Stevia?

1 Antwort

  • Aus naturwissenschaftlicher, medizinischer und ernährungsphysiologischer Sicht ist die Gefährdungslage durch Stevia-basierte Süßungsmittel leider noch nicht abschließend geklärt.
  • Der einzige Vorteil von Stevia liegt darin, dass eine vergleichsweise hohe Süßkraft bei sehr niedriger Kalorienzahl erreicht wird. Dies ist ähnlich wie bei künstlichen Süßstoffen.
  • Der primäre und gesicherte Nachteil von Süßstoffen generell, und auch von Stevia, ist, dass sie dem Körper durch ihre Süße signalisieren "Achtung, Zucker und Nährwert kommen" und der Stoffwechsel sich darauf einrichtet, dann aber weder Glukose noch Nährwert aufgenommen werden. Diese Täuschung des Körpers wird mit nachteiliger Wirkung auf den Regelkreislauf von Appetit/Hunger gegen Blutzuckerspiegel und Fettstoffwechsel in Verbindung gebracht.
  • Ernährungsphysiologisch halte ich es für gesichert, dass Süßstoffe sich eher nachteilig auswirken. Der Verzicht auf süße Lebensmittel wäre für den gewollten Verlust von Körpergewicht wesentlich zielführender als die Nutzung von Süßstoffen.
  • Konkret bezogen auf Stevia ist unklar, ob giftige oder schädigende Wirkungen auftreten. Der Stoff ist noch nicht ausreichend gut untersucht, um darüber verlässliche Aussagen machen zu können. Ich persönlich rate zur Vorsicht und eher zum Verzicht auf Stevia.
  • Abschließend soll noch erwähnt sein, dass ich persönlich den Geschmack von Stevia nicht mag. Stevia bietet keine reine Süße, sondern einen leicht bitteren Nebengeschmack sowie zusätzliches Aroma, das ich als störendes Fehlaroma wahrnehme. Je nach Lebensmittel können diese Geschmacksnuancen aber willkommen und passend sein und individuell als angenehm empfunden werden.

Stevia: tatsächlich kein Heißhunger?

Manche Süßstoffe werden doch sogar (trotz Kalorienfreiheit) in der Schweinemast eingesetzt, weil der Körper beim Verzehr gemeldet bekommt: "Achtung! Zucker kommt", dann Insulin ausschüttet und wenn dann nur Süßstoff kommt so lange "nervt" bis man tatsächlich Zucker nachschiebt... man entwickelt Heißhunger.

Warum soll das bei Stevie-Süße anders sein? Das schmeckt doch auch süß. Warum meldet da das Hirn nicht, dass "Zucker" kommt und Insulin ausgeschüttet werden muss?

Und: funktioniert das echt so? Wer isst davon regelmäßig?

...zur Frage

Sind bereits Nebenwirkungen durch Stevia bekannt?

Wie bei künstlichen Süßstoffen z.B.

...zur Frage

Baut der Körper Zucker als letztes/schlecht ab?

Hey,

ich habe meine Ernährung ein wenig umgestellt um abzunehmen. Esse eigentlich kein Süßes mehr z.B. (mache auch Sport) aber ich trinke sehr viel Schwarztee mit Zucker! (Habe davor zwischendurch immer irgendwas gegessen und das jetzt halt mit Tee ersetzt) Mindestens immer so 2 Löffel pro Tasse und wirklich nicht nur 2 Tassen. Wäre es dann nicht Sinnvoll den Zucker durch Süßstoff zu ersetzen? Ich habe gehört, dass man dadurch Hunger auf Süßes kriegt, kann ich den dann nicht mit Äpfel stillen? Da wäre ja dann Fruchtzucker drin aber immer noch besser als Süßkram ^^ Und ich esse generell schon oft 2 Äpfel an manchen Tagen.

Hoffe ihr versteht was und wie ich das meine :)

Danke!

...zur Frage

Stevia wer kennt sich aus oder hat es mal probiert?

Guten Morgen, mein Freund ist Zuckerkrank. Die bisherigen Süßungsmittel schmecken chemisch oder sind zum Backen ungeeignet. Ich habe gehört dass man mit Stevia backen kann. Muß sich ein Zuckerkranker Broteinheiten für Stevia anrechnen? Muß ich auf veränderte Mengen der Zutaten achten, wenn ich damit backe (z.B. weniger Flüßigkeit)? Hat Stevia wirklich einen leichten Lakritz-Geschmack? Danke für eure Antworten im Voraus. LG

...zur Frage

Fährt der Körper die Insulinproduktion hoch, wenn ich gesüßte Sachen esse, die aber insgesamt nicht süß schmecken, weil Sauer- und Bitterstoffe überwiegen?

Es geht um Backen ohne Zucker. Ich habe überlegt, wenn man Backkakao nicht ungefähr 1:1 mit Stevia mischt, sondern so, dass das Ergebnis nicht mehr süß, sondern neutral schmeckt... was wäre dann?

...zur Frage

Macht stevia dick?

Hallo, ihr kennt doch bestimmt den neuen zuckerersatz in der flasche " von der der steviapflanze". Es hat null kalorien und mann könnte es auch noch nach dem zähneputzen essen, weil es ja kein zucker ist. So jetzt hab ich mir gedacht, gail jetzt ess ich einfach immer stevia und keinen zucker mehr. Doch meine freundin meinte dass ja z.B. coca light ( null kalorien, weil es nur aus süßstoff besteht.) trotzdem dick macht, weil der körper denkt es wäre zucker und den dann auch in fett umwandelt. Ist das mit dem stevia genau so denn es ist ja nur der pflanzensaft aus der steviapflanze ??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?