Nebenwirkungen von CBD, Toleranzentwicklung usw?

4 Antworten

Mein Vater nimmt aktuell ebenfalls CBD Öl, mit 4% wirkstoffgehalt, gegen seine Kopfschmerzen - Tumor bedingt....

Bei ihm trat bereits nach 3 Tagen eine deutlichere linderung ein, ein paar Tage später waren die schmerzen weg. Er nimmt nach anleitung derzeit 3x tg 3 Tropfen. Nebenwirkungen sind so bisher keiner aufgetreten.

Halte dich am besten an die Dosierungs angaben... Wenn du nach ein paar Wochen keine besserung verspürst erhöhe die dosis um einen Tropfen. (manche berichten davon das es ihnen erst mit 3x tgl 6 Tropfen besser geht)

Soweit ich weiß, wurde bisher keine Toleranzentwicklung beobachtet, da es eh kaum verlässliche Studiendaten zu CBD gibt. Dementsprechend dünn sind auch die Hinweise auf Nebenwirkungen, was nicht heißen muss, dass es kein gibt. Schau mal z.b. hier rein: http://www.arbeitsgemeinschaft-cannabis-medizin.de/?p=103263 Wozu nimmst Du es denn und wer hat es Dir verschrieben? Oder probierst Du es in Eigenregie auf gut Glück aus? Wenn es eine ernsthafte medizinische Indikation ist und Du in der Schweiz bist, würde ich mich dort an den Schweizer ACM oder an Manfred Fankhauser von der Bahnhofapotheke in Langnau wenden, der da wohl so eine Art Institution für das Thema ist und auch ein Buch über Cannabis in der Medizin geschrieben hat. In jedem Fall viel Erfolg und gute Besserung.

Hey Kiwibird02 :D

CBD dürfte keine Toleranzentwicklung haben weil es kein Psychoaktives Cannabinoid ist . ( Im Vergleich zu THC) wenn du's in geringen Mengen nimmst , dann denk ich das sowas nicht eintritt .

Was möchtest Du wissen?