Nebenwirkungen der Pille oder doch irgendwie was anderes?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie gesagt mache dich nicht verrückt warte den Frauenarzt Termin ab was dir vllt noch hilft:


Es gibt ja keine Periode in der pillenpause, dies nennt sich aabbruchblutung und ist "künstlich". 


Die Abbruchblutung kann jederzeit ausbleiben, später oder früher einsetzen, ihre Farbe verändern, stärker oder schwächer auftreten länger oder kürzen ausfallen uvm...all das sagt rein gar nichts aus.

Die Abbruchblutung kann also auch trotz Schwangerschaft einsetzen oder ausbleiben obwohl du nicht schwanger bist.

Du musst also abwarten


viele liebe grüße von naan



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HelpfulMasked
17.05.2016, 06:34

Soso wieso klaust du deine Antwort hm?

0

DU könntest ein schwangerschafst test machen die pille ist ja auch nicht 100 prozenitig sicher ,du könntest auch kostenlose online chwangerschaft teste machen , ob wohl die beiden nicht sicher sind oder du muust einfach bis donnerstag warten mälde dich mal wen es hilfreich war ? dann kann ich dir auch  eine on line schwangerschafs seite verlinken wo du das gucken kannst ich sag aber ehm das ,es nicht 100 prozentig ist .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Morgen KimieRaili,

sei dir zunächst über eines im Klaren: Die Blutung während der Pillenpause ist keine Periode. Die Abbruchblutung ist künstlich und hat mit der natürlichen Periode (durch den Eisprung erzeugt) rein gar nichts zu tun.

Das ist nicht möglich da die Pille (nicht aber die Minipille) den Eisprung ja ohnehin unterdrückt.

Die Abbruchblutung kann also auch während einer Schwangerschaft einsetzen (um diese auszuschließen hilft also nur ein Test). Zumindest in den ersten paar Monaten. Sie kann zudem jederzeit Ausbleiben, länger/kürzer auftreten usw...

Die Pille ist ein hormongesteuertes Empfängnisverhütungsmittel. Sie greift massiv in deinen Hormonhaushalt ein und beeinflusst dich enorm.

Nebenwirkungen wie die von dir geschilderten sind hier an der Tagesordnung. Da hilft auch kein Pillenwechsel oder "abwarten". Ob es sich hierbei um Nebenwirkungen handelt oder nicht kann allerdings meist nicht einmal ein Arzt abklären...

Und jetzt sag mir - wieso sollte man sich dies antun wenn es auch andere (zudem sicherere) Verhütungsmethoden ohne Nebenwirkungen gibt?

Die Pille ist ein Medikament welches nur mit Vorsicht zu genießen ist.

Ich "genoss" dieses Medikament leider einige Jahre ohne mich über irgendwelche Nebenwirkungen zu sorgen. Mir war das schlichtweg egal - ja so wie wohl vielen jungen Mädchen - nicht wahr?

Ich meine wer liest schon eine Packungsbeilage oder recherchiert mal etwas näher über die Pille ohne einfach das vorgekaute "Wissen" der Ärzte zu schlucken? Niemand - jedenfalls tat ich das lange Zeit nicht.

Schade drum - aber rückgängig zu machen ist das leider nicht.

Ich rate dir wirklich dich erstmal ausgiebig zu informieren und dich nicht vom Hype der Pille mitreissen zu lassen.

Gibt es medizinisch notwendige Gründe die dich dazu veranlassen die Pille zu nehmen?

Falls nein würde ich dir gänzlich von Hormonen abraten.

Ich bin auf hormonfreie Verhütungsmittel umgestiegen. Informiere dich auch mal darüber - da gibt es weitaus mehr als das Kondom! Meine Verhütungsmethode ist sogar sicherer als die Pille - und völlig nebenwirkungsfrei. Seit ich sie anwende hatte ich nie Angst um eine Schwangerschaft.. und ich war als Pillenanwenderin immer mehr als nur panisch... *gg*

Für Fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung!

Die Pille ist etwas völlig normales und in der heutigen Gesellschaft anerkanntes - leider.

Lg

Helpful Masked

P.S.: ich empfehle dir auch mal einige Erfahrungsberichte z.B. auf YouTube zu gucken. Vllt öffnet dies auch dir die Augen.

ACHTUNG! Ich gebe dir nur einen guten Rat - wenn du ihn nicht annehmen möchtest ist das nicht schlimm & deine Entscheidung. Dennoch finde ich sollte man über alle möglichen Alternativen & etwaigen Risiken/Nebenwirkungen aufgeklärt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KimieRaili
11.05.2016, 19:12

1. War das nicht meine Frage. 2. Ich bin über die Risiken informiert und genauso über Nebenwirkungen.Ich habe es mir auch lange überlegt ob ich sie nehmen soll.. Finde das auch eine Frechheit mit der "mehrheit" (mit diesen meist 14 jährigen Zicken) verglichen zu werden, welche die Pille wie Bonbons zu sich nehmen.. Ich bin 18 jahre alt und längst nicht so leichtsinnig wie manche andere. Ich überprüfe teils krankhaft den Beipackzettel und recherchiere Tagelang bevor ich etwas einimm...aber es gibt nunmal trotzdem Nebenwirkungen welche relativ unbekannt sind oder nur bei 1 von 10000 auftreten. Deswegen auch meine Frage.

0

Da kann dir der Frauenarzt am besten helfen. Hier verwirren dich alle. 

Natürlich kann das ein anzeichen einer schwangerschaft sein, jedoch auch einfach eine Nebenwirkung der Pille. Du solltest dich nicht verrückt machen und auf die sichere Antwort deines Frauenarztes warten. 

Das ist natürlich schwer aber hier kann dir keiner eine sichere Antwort geben.


liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?