Nebenwirkungen der Pille (erstmaliger Einnehmen!)?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Mit jedem Medikament können Nebenwirkungen auftreten. Nimmst du momentan ein Kombipräparat? Dann könntest du jetzt zum Beispiel die Minipille oder ein reines Gestagenpräparat ausprobieren - es wäre möglich das du hierauf nicht so reagierst. Ansonsten bleiben dir nur 2 Möglichkeiten: Mit den Nebenwirkungen leben oder eben doch eine hormonfreie Alternative in Betracht ziehen. Zu einer Spirale würde ich dir auch nicht direkt raten, aber viele gerade junge Frauen (auch ich) haben mittlerweile sehr gute Erfahrungen mit der Kupferkette gemacht, da sie sehr klein und daher nebenwirkungsarm ist - hormonfrei aber dabei so sicher wie die Pille. Ansonsten gibt es keinen weg die Nebenwirkungen der Pille zu lindern oder vorzubeugen!

crizeo 14.05.2014, 11:02

größten Dank!

0

Auf zum FA! Der wird dir bestimmt eine neues Präparat verschreiben, damit kommst du vielleicht besser klar. Oftmals braucht man mehrere Anläufe um die richtige Pille zu finden. Du kannst aber auch noch abwarten, du hast ja gerade erst mit der Pille begonnen. Dein Körper muss sich schließlich erstmal an die Hormone gewöhnen.
LG:)

Das ist vollkommen normal, dass Du erstmal Nebenwirkungen hast. Dein Körper muss sich doch erstmal an die Hormone gewöhnen. Warte noch ein zwei bis drei Monate ab. Wenn das dann nicht besser wird, kannst Du die Pille wechseln.

LG Anuket

Pille absetzen - die jetzige schadet dir - und ab zur Frauenärztin mit deinen Beschwerden. Meinst du wirklich, dass die Leute, die sich für ein paar Euro im Monat Internet leisten, mehr Ahnung haben, als eine Frauenärztin, die Jahre dafür studiert hat?

Ein anderes Präparat. Ich musste auch einige Zeit herum probieren, bis ich die für mich passende Pille gefunden habe.

crizeo 14.05.2014, 01:50

Entscheidungskriterium?

0

Ich mach es kurz: Pille absetzen und sich um hormonfreie Verhütung kümmern.

wenn man zusätzlich zum Kondom verhüten möchte

Warum sollte man das wollen?

crizeo 14.05.2014, 01:25

Das Kondom kann reißen und wir möchten nicht auf die Pille danach zurückgreifen!

Wenn mit "hormonfreier Verhütung" lediglich das Kondom gemeint ist, was soll dann diese (Nicht) Antwort?

1
Gastantworter 14.05.2014, 01:28
@crizeo

Das Kondom reißt nur bei falscher Anwendung.

Nö, es gibt noch viele andere Verhütungsmittel: Kupferkette, Goldkette, Diaphragma, nfp bzw. sensiplan.

1

Zu Risiken und Nebenwirkungen frage bitte, bitte Deinen Arzt oder Apotheker.

Aber bitte nicht uns, vor allem nicht mich.

crizeo 14.05.2014, 01:26

Danke, jetzt weiß ich mehr! Du bist die Erleuchtung in Person!

0
bianchaneunzehn 14.05.2014, 01:35
@crizeo

Naja, offensichtlich bist du ja nicht die Allerhellste. Bei jedem Rezept, jedem Medikament, jeder Medizin-Werbung ist dieser Spruch dabei und du kapierst ihn nicht. Schon traurig eigentlich. Ich hoffe, dass die Pille wenigstens wirkt.

2
Januar07 14.05.2014, 01:35
@crizeo

crizeo, ich freue mich, daß ich Dir helfen konnte.

0

Was möchtest Du wissen?