Nebenwirkungen beim Rauchen

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Hallo Kogsi94,

natürlich, kann es einem schlecht werden, besonders, wenn man den Rauch inhaliert. Ein Teil davon gelangt in die Speiseröhre und in den Magen. Die Folge kann "Reflux" (aufstoßen von Speisen) oder Magenschleimhautentzündung sein.

Das es so weit kommt, bis man sich erbricht, dann würde ich sagen, das der Magen sehr in Mitleidenschaft gezogen wurde. Zu viel rauchen kann auch zur Vergiftungserscheinungen führen.

Gruß. Emmi

Sehr gute Antwort. Ich hatte auch mal geraucht und nun wird mir nach sechs Zigaretten am Tag sehr übel. Mein Arzt spricht da schon von einer Nikotinvergiftung und da dieser Zustand ätzend ist habe ich nun aufgehört zu Rauchen und es geht mir gut.

0

Vom Rauchen kann einem sehr schlecht werden, sodass man nur noch pausenlos kotzt. Das ist allerdings noch der geringste Schaden. Schlimmer ist, dass man früher ins Jenseits wechselt, weil die gesundheitliche Situation dies erforderlich macht.

Hallo!

Übelkeit oder spucken ist eines der harmlostesten Nebenwirkungen. Lungenkrebs ist nicht so harmlos! Mal ganz ehrlich! Warum willst du Dir das antun? Cool ist es nicht- eher ziemlich dumm. Wusstest Du, das die Tabakpflanze so giftig ist, dass sogar viele Schmuggler an den Folgen gestorben sind, weil Sie sich die Tabakblätter um den Leib gebunden haben(weil der Körper es durch die Poren aufgenommen hat)? Wenn man den Tabak einer Zigarette kaut und runterschluckt, ist das tödlich (bei Kindern bei 1/bei Erwachsenen drei bis 4)

Wer Grips hat, fängt gar nicht erst zu rauchen;)

Liebe Grüße

Sesostris

Wenn man noch nicht viel rauchte und die zu konsumierende Menge noch nicht richtig einschätzen kann oder man zum ersten Mal Zigarre/Pfeife raucht, dann kann es schonmal vorkommen, daß man ziemlich bedüselt ist. Das gibt sich aber, wenn man es einschätzen kann. Und das kann man.

Daß sich jemand wegen Tabakkonsums übergeben mußte, ist mir noch nicht vorgekommen.

Wenn Du Glück hast, wird Dir so speiübel, dass Du nie wieder rauchst.

Die Tabakindustrie mischt in den Tabak allerdings suchtverstärkende Mittel (wie Harnstoff - igitt - wirkt aber enorm), so dass Kinder und Jugendliche oftmals schon nach einer oder zwei gerauchten Zigaretten nikotindrogensüchtig sind.

.

Google mit

rauchen kinder jugendlich folgen

und klick Dich geduldig durch die Infos durch.

.

Außerdem wird dem Tabak Zusatzstoffe beigemischt, damit die "Lieben Kleinen" das Zeug überhaupt rauchen können und es ihnen nicht so sehr im Hals kratzt.

Google dazu mit

zigaretten zusatzstoffe vanille lakritz kinder

.

Und sieh Dir diesen kleinen Film an:

http://www.rtlregional.de/player.php?id=6599&r=1&seite=0

einem wirds schlecht vor allem bei zigarren aber ich würds sein lassen

natürlich kann das passieren. kennst du nicht den spruch: ich brauche jetzt eine verdauungszigarette.

Lässt du dir beim Verdauen das Essen nochmal durch den Kopf gehen, oder was?

0

beim rauchen gibts keine nebenwirkung, da gibts nur eine wirkung, nämlich, daß man seiner gesundheit mal wieder was schlechtes tut. also als wirkung

nieder mit der gesundheit!!!

Aber sicher! So wie von vielen Giften, die Du zu Dir nimmst. Nur so kann Dein Körper versuchen, den Mist wieder loszuwerden.

Wenns das 1. Mal ist- durchaus möglich!

Klar geht das.

Wenn man den Rauch inhaliert (oder auch nur pafft), gerät immer auch ein Teil der Giftstoffe durch Herunterschlucken in den Magen.

Je nachdem ob du es erträgst!

ja logisch. auch wenn du zu viel nacheinander rauchst

Quatsch, dann wären Kettenraucher ständig am Reiern!

0

Als ehemaliger Raucher kann ich das nur bestätigen...:-(

Was möchtest Du wissen?