Nebenwirkungen bei ersten mal kiffen?

6 Antworten

Zu allererst: viele spüren beim ersten Mal nichts, da die benötigten Rezeptoren bei manchen sozusagen freigeschaltet werden müssen.

Und es gibt normalerweise, wenn man ungestrecktes Gras hat, keine wirklichen Nebenwirkungen, es gibt keinen Kater, nur wenn du abends kiffst, kannst du dich am nächsten Tag noch etwas „anders“ fühlen (nicht im negativen Sinne).

Und die Wirkung ist nicht dieselbe wie bei Alkohol (wer hätte das gedacht :D), durch Gras wird man nicht offener oder ungehemmter.

Viele fühlen sich sogar nicht so gut, wenn sie high unter vielen Menschen sind.

LG

Beim ersten mal "kiffen" habe ich persönlich kaum was verspürt vom sogenannten "breit" oder "high" sein. In etwa 10-15 Minuten nach dem Rauchen habe ich lediglich eine Kreislaufschwäche verspürt, wo ich mich hinsetzen musste für wenige Minuten, vermutlich weiß der Köper einen kompletten neuen Stoff bekommt an den er sich erstmal gewöhnen muss. Anschließend war ich etwas lustiger drauf als sonst aber dieses "high" sein habe ich beim ersten Mal rauchen jedoch nicht erlebt.

Eher nein,wahrscheinlich wirst die ersten paar mal Stundenlang auf der Couch sitzen die Wand anstarren und immer mal Heißhunger (vornehmlich auf Süßes,Joghurt etc) bekommen.

Allgemein ist Cannabis eher "die Chiller Droge",die wenigsten haben Bock da in Kontakt mit Wildfremden Menschen zu kommen,man bleibt eher unter sich.


"Kiffen" besser als Alkohol?

Hey,

Dies ist für mich ein wirklich ernstes Anliegen, da ich schon seit längerer Zeit Probleme damit habe, meine Alkoholkonsum zu mindern. Ich versuche es, aber viele Dinge sind leichter getan als gesagt. Ich weiss natürlich auch, dass Gras illegal ist und keinen guten Ruf hat, aber ich habe durch meine Schwester letztens die Möglichkeit bekommen welches zu rauchen, und ich habe endlich mal ruhig schlafen können. Ich hatte auch kein Verlangen nach Alkohol an diesem Tag. Meine Frage ist nun, ist es besser zu "Kiffen" als Alkohol zu trinken?

(Bitte keine Nachrichten in Richtung "Beide sind schlecht lass es einfach") Ich bin mir darüber im Klaren, aber es wäre zumindest mal eine Veränderung für mich die ich in der Lage wäre zu schaffen.

Danke schonmal im Voraus :)

LG

...zur Frage

Warum verschreibt mir mein Arzt keine Schlaftabletten? Was kann ich jetzt tun?

Ich (w |15) war grad beim Arzt und hab ihm gesagt das ich Schlaftabletten brauche weil ich nicht gut ein und durchschlafen kann, selbst wenn ich müde bin und auch das ich deswegen vorm Schlafen gras rauche aber damit aufhören muss weil ich Screening habe. Er hat darauf nicht wirklich reagiert und hat einfach das Thema gewechselt. Wieso will er mir keine Schlaftabletten verschreiben? Die Rezeptfreien, sind entweder sc*eiße, oder haben sc*eiß Nebenwirkungen, bzw wirken bei mir nicht so wie sie sollen. Wie soll ich denn bitte aufhören wenn ich nichtmal mehr schlafen kann? Was soll ich jetzt machen? Und NEIN, es liegt nicht am gras, ich hatte erst Probleme beim schlafen und dann habe ich mit dem Kiffen angefangen. Danke für alle (hilfreichen) antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?