Nebenwirkung Fressanfall?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Klar - durch das viele Essen hat der Magen Schwerarbeit zu leisten. Zur Verdauung braucht der Magen mehr Blut und der Kreislauf geht in den Keller - ausserdem bekommt das Gehirn weniger Sauerstoff und Glucose, der Sauerstoffmangel löst Übelkeit aus und der Glucosemangel das Zittern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wichtig immer regelmäßig kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt essen. Das ist gut für Figur und Gesundheit. Leg dich am besten hin und gönne dir etwas Tee damit dein Körper in Ruhe Zeit hat zum Verdauen. Zur Not noch etwas an die frische Luft für 10 min.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenn es zu gut...Ich war zu der Zeit  untergewichtig weil ich mir einredete ,essen sei schlecht für mich und es würde mich dick machen. Und nach dem Fressflash hatte ich dann das mega schlechte Gewissen. Nimm lieber gesunde, regelmäßige Mahlzeiten zu dir - dass ist so wichtig für das Wachstum deines Körpers und dessen Organe. Die Schäden die durchs hungern entstehen sind später nicht wieder gut zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, natürlich hat das damit zu tun. Was du tust ist extrem ungesund und belastet deinen Körper, besonders deinen Kreislauf extrem. Iss regelmäßig und ausgewogen, dann bekommst du auch keine Fressanfälle mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das hat auf jeden Fall was damit zu tun. Wenn man gar nichts mehr isst, bekommt man Fressanfälle, und das tut dem Körper nicht gut:/ Lieber regelmäßig essen. Das ist einfach gesünder;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du musst gucken dass dein blutzuckerspiegel nicht zu niedrig ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um sowas zu vermeiden musst du regelmäßig essen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?