Nebenwirkung der Pille danach oder Anzeichen von Schwangerschaft?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Apotekerin meinte ich solle den Blister zu Ende nehmen (bei mir noch
ca. 8 Pillen) und dann sei der vollständige Schutz wieder gesichert

Die Angabe ist viel zu Allgemein und so schlichtweg falsch.

Wann man wieder geschützt ist entnimmst du bitte immer und sofort der Packungsbeilage.

In der Packungsbeilage steht jedoch man soll für 14 Tage noch anders
verhüten. Ich habe mich jedoch an den Rat der Apothekerin gehalten und
hatte nach Beendigung des Blisters wieder Sex mit meinem Freund.

Warum in aller Welt hört man nicht einfach auf die Packungsbeilage? Meinst du der Hersteller schreibt es aus purer Langeweile oder Spaß an der Freude dort hinein? Nein!

Die Apothekerin hat nunmal schlichtweg Unrecht. Die Packungsbeilage dahingegen liegt immer richtig.

Da du dich nicht an die Angaben der Packungsbeilage gehalten hast und uns keinerlei genaue Zeitangaben wie etwa eine Einnahmewoche gibst kann man dir nichts anderes sagen als das eine Schwangerschaft nicht ausgeschlossen werden kann.

Wenn du sicher gehen möchtest hilft dir ein Test etwa 19 Tage nach GV.

Lg

HelpfulMasked

Vertrau im Zweifelsfall immer der Packungsbeilage, denn die ist schriftlich und rechtlich abgesichert.

Das was du beschreibst, können einerseits Schwangerschaftssymptome sein (kommt darauf an in welcher Woche du wärst), es können aber sicher auch Neben/Nachwirkungen der Pille danach sein. Lies dazu im Beipackzettel nach Abschnitt Nebenwirkungen.

Letztendlich können wir hier nur Rätselraten. Sicherheit gibt ein guter SS-Test etwa 19 Tage nach dem GV.

Für die Zukunft würde ich mich mal über andere Verhütungsmittel informieren, an die man nicht täglich denken muss, denn dazu scheinst du ja nicht in der Lage, oder erstmal auf Sex verzichten, bis zu ein bisschen reifer und verantwortungsbewusster bist (haha, den Rat wirst du sowieso nicht befolgen. Aber es muss mal gesagt sein.)

Du nimmst die Desirett nicht im Langzeitzyklus, das ist eine Minipille. Alles andere wurde dir schon gesagt. Du musst dich dringendst mit deinem Verhütungsmittel beschäftigen, da fehlt es ganz gewaltig an Aufklärung.

Da sind meiner Meinung nach nur Auswirkungen der Pille danach.

Manche sind einfach hoffnungslose Fälle. Da kann man nichts sagen, ausser "hoffentlich bist du nicht schwanger und wirst es auch nicht, du scherst dich einen Dreck um dich und deinen Körper und das ist wirklich keinem Kind zuzumuten".

Es ist immer dumm, nicht auf das zu hören was der HERSTELLER des Präparats sagt. Der kennt es nämlich deutlich besser, als andere. Wieso nimmst du überhaupt die Pille danach, wenn du doch mit Pille verhütest!? Ich meine 2 Mal Pille danach, während du die Pille gerade Mal 2 Monate nimmst. Dein Körper kann einem nur Leid tun, dass du ihn so misshandelst.

Da du anscheinend keine Ahnung von Verhütungs hast, nicht auf Packungsbeilagen achtest, kann es natürlich sein, dass du schwanger bist.


Danke genau das verstehe ich unter konstruktiven Rat ^^ 

Bei der ersten war es ein Einahmefehler und dann wollte ich bis zum Ende des Blister mit Kondom verhüten, dass gerissen ist. 

0
@maymaydu

Was möchtest du hören. Bei deinem Wirrwarr wird dir niemand sagen können was Sache ist. Das kann ALLES sein. Bei deinem Umgang mit Medikamenten ist eine Schwangerschaft aber nicht auszuschließen. Im schlimmsten Fall hattest du bei der ersten Pille danach schon deinen Eisprung durch den Einnahmefehler und da wirkt die Pille danach eh nicht mehr.

Man sollte in einem Zyklus nicht 2 mal die Pille danach nehmen, was bei dir ja der Fall gewesen sein muss. Das kannst du überall nachlesen. Du solltest zu deiner FA und dich mal über Verhütung und deinen Körper aufklären lassen.

2
@BohemianLife

Nein Kann man halt nicht. Dort kann man nur lesen, dass es ein Mittel zur Notfallverhütung ist und man es nicht zu häufig anwenden sollte. Auch in der Anleitung steht nicht, dass man es nicht 2 mal in einem Zyklus anwenden sollte. 

Einen Termin habe ich sowiso schon aber erst in 3 Wochen 

Aber damit kann ich was anfangen, ich will Rat weiter nichts 

0
@maymaydu

Ach nein?

ellaOne: Die Notfall-Empfängnisverhütung ist eine Ausweichmethode und darf nur gelegentlich zur Verhütung einer Schwangerschaft angewendet werden. Zur Sicherheit und Wirksamkeit der wiederholten Anwendung von ellaOne gibt es nur begrenzte Erfahrungen. Sie sollten ellaOne deshalb nicht mehrmals während ein und desselben Menstruationszyklus einnehmen.


PiDaNa: Eine Notfallverhütung darf nur gelegentlich angewendet werden und sollte eine regelmäßige Verhütungsmethode nicht ersetzen, da sie das Eintreten einer Schwangerschaft nicht in jedem Fall verhindert bei regelmäßiger Einnahme zu einer übermäßigen Hormonbelastung führen kann, die Zyklusstörungen hervorrufen kann. [...] Eine wiederholte Anwendung innerhalb eines Menstruationszyklus wird nicht empfohlen, da es zu Zyklusstörungen kommen kann.


Und es gibt nur diese beiden Präparate und beides habe ich aus der Packungsbeilage. Also entweder solltest du lesen lernen oder einfach keinen Sex haben.



2
@BohemianLife

Tut mir leid. Ich habe die Packungbeilage vor mir liegen und da steht das nicht drin

Aber vielleicht bin ich ja wirklich so dumm wie du behauptest 

0
@maymaydu

Ja, auf allen anderen Packungsbeilagen steht es komischerweise. Aber sie haben es bestimmt nur auf deiner vergessen. Da bin ich mir sicher.

2

Was möchtest Du wissen?