Nebenwirkung bei Chininsulfat

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kommt ganz darauf an, warum du das Chininsulfat überhaupt einnimmst. Z.B. gegen Muskelverpannungen, da helfen natürlich auch andere Dinge: Bewegung, Krankengymnastik, Massage, etc. Da Chininsulfat direkt bei der Nervenübertragung eingreift, können eben auch Nebenwirkungen, wie z.B. Kopfschmerzen, Schwindel oder Tinnitus entstehen. Da muß man eben zwischen "erwünschter Wirkung" und "Nebenwirkung" abwägen, je nach dem was einen selbst mehr beeinträchtigt!

Du nahmst Das Chinin gegen Schmerzen an "allen Enden und Ecken". Das ist natürlich keine Diagnose auf Grund derer ein Arzt auch nur irgendein Präparat verordnet hätte !! Mein Rat: Erst eine vernünftige Diagnostik danach eine passende Therapie. Entschuldigung, dieses Vorgehen kann man natürlich bei einem Heilpraktiker nicht erwarten.

Absetzen und Arzt fragen, eventuell niedriger dosieren!!

Was möchtest Du wissen?